BMW 525d Touring, Frontansicht Hans-Dieter Seufert
BMW 525d Touring, Frontansicht
BMW 525d Touring, Frontansicht
BMW 525d Touring, Heckansicht
BMW 525d Touring, Frontansicht
11 Bilder

BMW 525d Touring im Fahrbericht

Ein Kompromiss erster Güte

Der BMW 525d Touring ist mit 218 PS und 450 Nm Drehmoment für alle Eventualitäten bestens gewappnet, bleibt mit einem Preis ab 49.100 Euro noch halbwegs auf dem Boden.

Zugegeben, der letzte Satz im Vorspann klingt ziemlich überheblich. Nimmt man sich aber mal die Preisliste eines BMW 5er Touring vor, dann stimmt die Aussage. Denn schon für den günstigsten Diesel (518d) sind 42.400 Euro fällig, ein 530d startet bei 54.000 Euro, und das Topmodell, der 381 PS starke M550d x-Drive, kostet nochmals 30.300 Euro mehr. Immerhin: Klimaautomatik, Bixenonleuchten, elektrisch verstellbare Sitze und eine luftgefederte Hinterachse sind bei allen Kombis Serie.

BMW 525d Touring bietet genug Kraft

Für all jene, die sich beim BMW 5er Touring mehr als die Basis wünschen und es sich leisten können, ist der fast 50.000 Euro teure BMW 525d daher ein gelungener Kompromiss. Denn obwohl unter seiner Haube kein Sechsender, sondern nur ein Zweiliter-Vierzylinder sitzt, stemmt er dank Stufenaufladung und Piezo-Injektoren schon ab 1.500 Touren 450 Nm Drehmoment auf die Kurbelwelle. Unterstützt von einer meist sanft agierenden Achtgang-Automatik (2.250 Euro Aufpreis), zieht der 4,91 Meter lange BMW 5er Kombi entsprechend lässig vorwärts (Null- 100-Sprint: 7,7 Sekunden) und scheint selbst kräftezehrende Steigungen zu ignorieren. Erst bei 237 km/h ist Schluss.

Je nach gebotenem Antritt zeigen sich die Insassen da schon deutlich beeindruckter – zumal sich der Selbstzünder nur beim Anlassen als solcher zu erkennen gibt und das sauber verarbeitete Interieur sehr nobel wirkt. Bis zu neun Liter Diesel können allerdings schon mal durch die Düsen zischen – Piezo hin oder her. Lässt man es weniger stürmisch angehen, bummelt gemütlich im Eco-Pro-Modus und nutzt gar die neu geschaffene Freilauffunktion, lassen sich aber auch Werte unter sechs Liter/100 km erzielen. Womit angesichts des 70 Liter großen Tanks 1.000-Kilometer-Touren durchaus möglich sind.

Hoher Komfort zum hohen Preis

An Fahrkomfort mangelt es dabei nicht. Die sensibel ansprechenden, adaptiven Dämpfer (1.300 Euro) fangen fast jede Unebenheit ab und sorgen dennoch für hohe Spurstabilität. Auch die immer wieder begeisternde Lenkpräzision und die Optionssitze mit ausziehbarer Beinauflage tragen zum Wohlbefinden bei.

Erfreulich: Mit 560 bis 1.670 Liter Ladevolumen und einer möglichen Zuladung von 524 kg kann der BMW 5er Touring auch viel Gepäck mitnehmen. Zudem stattet BMW ihn optional mit gut ausleuchtenden LED-Scheinwerfern, vollfarbigem Head-up-Display sowie Nachtsichtsystemen inklusive Personenerkennung aus. Später im Jahr folgt dann noch ein Stauassistent, der den BMW 5er Kombi bis 40 km/h vollkommen selbstständig steuert. Allesamt moderne und nützliche Systeme mit nur einem Nachteil: Man muss sie sich leisten können. Ebenso wie den BMW 525d Touring. 

Fazit

Der 525d hat Dampf, ist komfortabel, leise und bei Bedarf auch sparsam. Ein feiner, aber teurer Kombi für alle Tage.

Technische Daten

BMW 525d Touring
Grundpreis 52.150 €
Außenmaße 4907 x 1860 x 1462 mm
Kofferraumvolumen 560 bis 1670 l
Hubraum / Motor 1995 cm³ / 4-Zylinder
Leistung 160 kW / 218 PS bei 4400 U/min
Höchstgeschwindigkeit 237 km/h
Verbrauch 4,9 l/100 km
Alle technischen Daten anzeigen
Zur Startseite
Oberklasse Tests BMW 520d Touring, Jaguar XF Sportbrake 2.2D, Frontansicht Sparsame Luxus-Transporter BMW 520d Touring und Jaguar XF Sportbrake 2.2D
BMW 5er
Artikel 0
Tests 0
Generationen 0
Alles über BMW 5er