Bei dem Fiat 509 handelt es sich um ein Modell der unteren Mittelklasse, das die Italiener ab 1925 anboten. Ungefähr 90.000 Exemplare des Fiat 509 wurden abgesetzt, was das Fahrzeug zu einem sehr erfolgreichen Modell machte. Der Nachfolger, der einen ähnlichen Aufbau hatte wie der 509, war sogar noch etwas erfolgreicher.

Der Fiat 509 wurde in mehreren Karosserie-Varianten angeboten. Es gab ihn als Zwei- und als Viertürer. Neben der Limousine wurden auch noch eine Cabrio-Version und ein Coupé angeboten. Der Torpedo, der Spider, ein Kombi sowie eine Taxi-Variante rundeten das Modellangebot ab und waren ein Grund dafür, dass sich der Fiat 509 so häufig verkaufte. Ein weiterer Grund für den guten Absatz war die Tatsache, dass bei dem 509 eine Kreditfinanzierung möglich war.

Die Leistung des Fiat 509 lag anfänglich bei  22 PS. Der Fiat 509 A und die S-Version brachten ab 1926 eine Leistungssteigerung um fünf Pferdestärken. Am stärksten war der Fiat 509 SM, der eine Rennkarosserie besaß und auf 35 PS kam.

1929 wurde die Produktion des 509 eingestellt, drei Jahre später folgte in Gestalt des Fiat 508 das Nachfolgermodell. Es verkaufte sich noch einmal besser als sein Vorgänger, war dem Fiat 509 aber in vielfacher Hinsicht ähnlich.

Limousine mit Schrägheck

Limousine mit Schrägheck

Verfügbarkeit:
1926 bis 1929
Türen:
0
Sitze:
Maße (L/B/H):
ab 3700 x 1420 x null mm
Kofferraum:
Liter
Kraftstoff:
Benzin
Fiat 509 Autoteile und ‑zubehör finden GEBRAUCHTE UND NEUE ANBAU‑ UND ZUBEHÖRTEILE FÜRS AUTO
  • Top Angebote
  • Günstige Preise
  • Große Auswahl

Benziner

Modell (Verfügbarkeit) Motor
Hubraum
Leistung 0-100 km/h
Vmax
Verbrauch
CO2 Emmision
Preis ab
Fiat 509 A (ab 1926) 4 Zylinder
990 cm³
22 PS 78 km/h k.A. k.A. Alle Daten