Der Kleinwagen Fiat Seicento ist das Nachfolgemodell des Fiat Cinquecento und wurde zwischen 1998 und 2007 produziert.

Der Fiat Seicento war trotz seiner vier Sitze kompakt und nur 3,34 m lang, 1,50 m breit und 1,45 m hoch. Zusammen mit seiner Übersichtlichkeit und einem kleinen Wendekreis wurde er als idealer Stadtwagen beworben. Der Kofferraum konnte durch die umlegbaren Rücksitze von 170 auf 810 Liter vergrößert werden. Seicento-Varianten waren u.a. "Sole" mit 40 PS, "Sound" mit 55 PS und "Elettra" mit Elektromotor und 41 PS. Der bei allen verbaute 1,1l -Vierzylinder beschleunigte beispielsweise mit 55 PS den ca. 800 Kilo schweren Seicento auf 150 km/h Höchstgeschwindigkeit und begnügt sich durchschnittlich mit ca. sechseinhalb Litern Benzin pro 100 Kilometer.

Mit dem Facelift von 2001 wertete Fiat den Seicento auf. Der Fronttriebler wurde u.a. mit überarbeitetem Motor, serienmäßigem ABS, markanteren Stoßfängern, integrierten Nebelscheinwerfern, weißen Blinkern sowie dem neuen Fiat-Logo versehen.

Limousine mit Schrägheck

Limousine mit Schrägheck

Verfügbarkeit:
1998 bis 2008
Türen:
2
Sitze:
5
Maße (L/B/H):
ab 3319 x 1508 x 1445 mm
Kofferraum:
170 bis 810 Liter
Kraftstoff:
Benzin
Fiat Seicento Autoteile und ‑zubehör finden GEBRAUCHTE UND NEUE ANBAU‑ UND ZUBEHÖRTEILE FÜRS AUTO
  • Top Angebote
  • Günstige Preise
  • Große Auswahl

Benziner

Modell (Verfügbarkeit) Motor
Hubraum
Leistung 0-100 km/h
Vmax
Verbrauch
CO2 Emmision
Preis ab
Fiat Seicento (ab 1999) 4 Zylinder
899 cm³
29 kW
40 PS
18,2 s
140 km/h
6,1 L/100 km
145 g/km
7.567 € Alle Daten
Fiat Seicento (ab 2002) 4 Zylinder
1.108 cm³
40 kW
55 PS
14,5 s
150 km/h
6,0 L/100 km
143 g/km
6.950 € Alle Daten