Mit dem Nissan 100 NX hatte der japanische Autobauer zwischen 1990 und 1995 ein kleines Sportcoupé am Start. Der Zweitürer basierte auf der Plattform des Sunny.

Vom Sunny übernahm der Nissan 100 NX sowohl den Vorderradantrieb als auch die kräftigen Vierzylinder mit 1,6 und zwei Liter Hubraum. Die Kraftentfaltung der eingesetzten Vierventil-Triebwerke erfolgt kernig und etwas vorlaut. Das Leistungsspektrum reichte von 90 bis 143 PS. Als preiswerter Sportwagen mit zwei vollwertigen und zwei knappen Sitzen hinten erfreute sich das Sportcoupé einer guten Resonanz.

Außergewöhnlich am Nissan 100 NX war das in zwei Teilen herausnehmbare Dach, wobei ein Mittelsteg stehen blieb.  Das sogenannte T-Roof machte den Nissan 100 NX beinahe zum Cabrio. Später folgte noch eine SR-Version mit einem 102 PS starken 1,6-Liter-Motor, die ausschließlich mit festem Dach ausgeliefert wurde.

Das Produktionsende für den 4,13 Meter langen Sportler kam Ende 1995. Ein Nachfolger für den Nissan 100 NX wurde nie präsentiert.

Alle Nissan 100 NX Generationen

Sportwagen Neuvorstellungen & Erlkönige BMW M2 Coupé Erlkönig Neuer BMW M2 (G87) ab 2022 Kleiner M3 mit über 400 PS

Das „M“ prangt auch künftig am Top-2er von BMW.