Nissan gehört zu den den traditionsreichen japanischen Autoherstellern, hat 1914 das erste Auto gebaut und schon früh Kooperationen mit anderen Herstellern gesucht.

In den fünfziger Jahren kam es zu einem Austausch mit der englischen Marke Austin, deren Modelle von Nissan unter dem gleichen Namen auch in Japan verkauft wurden. 1958 startete man den Verkauf seiner Modelle in den USA, 1959 wurde die Datsun-Sportwagenlinie eingeführt. Der Markenname Datsun wurde aber bald zugunsten der Bezeichnung Nissan abgelöst, parallel dazu etablierte man die neue Marke Infiniti als Luxusmarke zunächst auf dem US-Markt.

Nissan kooperiert mittlerweile eng mit dem französischen Partner Renault und hat sein Modellprogramm in den letzten Jahren intensiv überarbeitet. Neu dazu gekommen sind ausgefallene Crossover-Modelle wie der Qashqai. Auf die Entwicklung von Elektrofahrzeugen, gemeinsam mit dem europäischen Partner,  richtet die Marke Nissan besonderes Augenmerk.

Tech & Zukunft Alternative Antriebe 05/2022, BMW Kompetenzzentrum für Batteriezellfertigung Parsdorf bei München Batteriezellen-Fertigung in Deutschland und Europa BMW nimmt Akku-Kompetenzzentrum bald in Betrieb

An diesen Standorten planen Industrie und Politik eine Batterie-Fertigung.