Der Toyota Previa steht für einen Van mit großem Innenraum, enormer Variabilität und komfortablen Fahreigenschaften. Auf dem deutschen Markt wurde der Toyota Previa von 1990 bis 2005 angeboten.

Der Toyota-Van galt als ein Auto zur bequemen und zügigen Beförderung von Mensch und Gut. Dafür sorgte ein Reihenvierzylinder mit 2,4-Liter Hubraum und 160 PS, der die Hinterräder antrieb. Eine Besonderheit war die Anordnung des Triebwerks als Unterflurmotor zwischen den Achsen zur ausgewogenen Gewichts-verteilung. Mit der zweiten Generation des Previa vollzog Toyota den Wechsel zum Frontantrieb und installierte auch die Motoren vorn, zu denen ab sofort ein Zweiliter-Diesel mit 100 PS zählte. Je nach Ausstattungsvariante bot der Toyota Previa Platz für bis zu acht Personen.

 In Japan geht die Previa-Tradition unter anderem Namen weiter: Der Nachfolger heißt dort Estima und ist und unter anderem auch mit Hybridantrieb erhältlich; das Leistungsspektrum reicht von 170 bis 280 PS.