Sondermodell Toyota GR Supra GT4 „50 Edition“ Toyota
Sondermodell Toyota GR Supra GT4 „50 Edition“
Sondermodell Toyota GR Supra GT4 „50 Edition“
Sondermodell Toyota GR Supra GT4 „50 Edition“
Sondermodell Toyota GR Supra GT4 „50 Edition“ 12 Bilder

Sondermodell Toyota GR Supra GT4 „50 Edition“

Toyota GR Supra GT4 „50 Edition“ Sondermodell vom Supra-Sportler

Mit der Wiederbelebung der Sportwagen-Ikone Supra brachte Toyota auch einen GT4-Kundenrenner an den Start. Nun feiert die deutsch-japanische Rennabteilung den 50. verkauften GR Supra GT4 mit einer Sonderedition.

Der Supra gehört zu den größten Allroundern des Rennsports: Egal ob Rundstrecke, Oval, Schotter oder Dragstrip – überall sammelte der japanische Kult-Sportwagen schon Erfolge. Dementsprechend war es von Anfang an klar, dass sich auch die fünfte, in Kooperation mit BMW entstandene, Generation sportlich austoben darf. Ein Hauptbetätigungsfeld ist seit zwei Jahren der GT4-Kundenrennsport, wo seriennahe Renner an den Start gehen.

Der GT4-Ableger bescherte Toyota und seinen Kunden bislang 36 Klassensiege und 78 Podiumsplätze in mehr als 250 Rennen. In Deutschland kommt der GR Supra GT4 unter anderem in der DTM Trophy, der ADAC GT4 Germany und der Nürburgring Langstrecken-Serie zum Einsatz. Darüber hinaus kämpft der in Köln mitentwickelte GT4 in der Europameisterschaft und in zahlreichen Serien in Nordamerika und Asien um Titel.

Sondermodell Toyota GR Supra GT4 „50 Edition“
Toyota
Toyota feiert den 50. verkauften GT4-Renner mit zahlreichen Emblemen. An der Technik hat sich aus Reglementsgründen nichts geändert.

Spezielles Branding für Racer und Sammler

Zur Feier des 50. verkauften GR Supra GT4 hat Toyota ein Sondermodell mit einer Auflage von sechs Autos vorgestellt. Jeweils zwei Fahrzeuge gehen in die Hauptmärkte Asien, Europa und Nordamerika. Die limitierten Renn-Supra tragen das Rot von Toyota Gazoo Racing und spezielle Logos an den Fahrzeugseiten, auf dem Dach und im Interieur. Im Inneren befinden sich eine exklusive Innenraumabdeckung sowie Fahrer- und Beifahrersitze mit GR-Supra-GT4-Schriftzug.

Der Beifahrersitz ist ein Zeichen dafür, dass die Autos nicht zwangsläufig für eine Rennkarriere bestimmt sind. Toyota selbst bewirbt das Auto als Highlight für private Sammlungen, allerdings ist auch eine Zukunft als Trackday-Spielzeug denkbar. Als Preis nennt der japanische Hersteller 175.000 Euro (zuzüglich Steuern und Lieferung). Somit sind im Vergleich zum klassischen GT4-Renner keine Extra-Kosten fällig.

Bei der Technik durfte Toyota Gazoo Racing aus Reglementsgründen nicht Hand anlegen. Somit liefert der 3,0-Liter-Sechszylinder mit Twin-Scroll-Turbolader und BMW-Genen laut Toyota weiterhin 320 kW/430 PS und ein maximales Drehmoment von 650 Nm. Die Kraftübertragung erfolgt über eine Siebengang-Automatik und ein mechanisches Sperrdifferential.

Formel 1 Mehr Motorsport IndyCar-Interview: Indy-500-Sieger Simon Pagenaud IndyCar-Star Simon Pagenaud im Interview „Grosjean und ich sind sehr unterschiedlich“

Indy-500-Sieger Simon Pagenaud erklärt die Kunst des Fahrens auf Ovalen.