NLS 8 - Nürburgring - 25. September 2021 Stefan Baldauf
BMW 325i - Startnummer #1 - Adrenalin Motorsport Team Alzner Automotive - V4 - NLS 2021 - Langstreckenmeisterschaft - Nürburgring - Nordschleife
Mercedes-AMG GT3 - Startnummer #2 - Mercedes-AMG Team GetSpeed - SP9 Pro - NLS 2021 - Langstreckenmeisterschaft - Nürburgring - Nordschleife
Porsche 911 GT3 R - Startnummer #3 - Falken Motorsports - SP9 Pro - NLS 2021 - Langstreckenmeisterschaft - Nürburgring - Nordschleife
Porsche 911 GT3 R - Startnummer #4 - Falken Motorsports - SP9 Pro - NLS 2021 - Langstreckenmeisterschaft - Nürburgring - Nordschleife 226 Bilder

VLN (NLS) 2021, Vorschau 9. Lauf: Titelkampf

NLS/VLN 2021, Vorschau 9. Lauf Packender Meisterschafts-Thriller

Das Finale der NLS wird ein Kracher. Denn drei Kandidaten haben noch Chancen im Kampf um den Titel. Dazu kommen Comebacks wie der des Opel Manta und des Konrad-Lamborghini.

Es ist angerichtet. Und das im wahrsten Sinne des Wortes. Die Nürburgring Langstrecken-Serie wartet darauf, am kommenden Samstag (7.10.) den neuen Meister zu küren. Oder womöglich sogar den neuen alten Meister? Tatsächlich haben beim neunten und letzten Lauf der Saison noch drei Team-Konstellationen eine Chance. Zwei der Trios kommen aus dem Hause Adrenalin Motorsport, die schon in den vergangenen beiden Jahren die Krone getragen haben.

Adrenalin Racing mit guten Chancen

Die besten Voraussetzungen haben Christopher Rink, Philipp Stahlschmidt und Daniel Zils, die in der Klasse VT2 an den Start gehen. Mit 57,59 Punkten belegen sie zwar nur Platz drei im BMW 330i von Adrenalin Motorsport Team Alzner Automotive, haben aber bereits ihr Streichresultat mit eingerechnet. Sie müssen nur die mit 19 Startern am besten besetzten Klasse gewinnen und haben damit den Titel sicher.

Daneben sind aber auch Daniel Blickle, Tim Scheerbarth und Max Kronberg von W&S Motorsport aus der Cup 3 sind mit 66,04 Punkten scharf auf die Trophäe. Besonders ärgerlich: Beim letzten Lauf ging der sicher geglaubte Sieg flöten, weil man wegen Überholen bei gelber Flagge nachträglich eine Strafe bekommen hatte.

NLS 7 - Nürburgring - 11. September 2021
Mehr Motorsport

Das dritte Trio sind die amtierenden Meister Danny Brink und Philipp Leisen (66,59 Punkte) vom Adrenalin Motorsport Team Alzner Automotive. Aufmerksame Beobachter wissen, dass sie mit Rink im V4-BMW fahren, der hat aber nur noch mit dem VT2-Team Chancen. Für Brink/Leisen stehen sieben Siege bei sieben Rennen in der Bilanz, hier sind aber die Starterzahlen das Problem, weshalb die Punkteausbeute kleiner ausfällt.

Opel Manta feiert Comeback

Daneben ist der Opel Manta wieder zurück und das Team von Franz Konrad hat ganze Arbeit geleistet, den Lamborghini nach dem heftigen Unfall bei NLS 7 wieder aufzubauen. Während Axcil Jefferies hier alleine gemeldet ist, fährt seine ehemaliger Teamkollege Jakub Giermaziak nun auf einem Audi R8 LMS von Phoenix Racing gemeinsam mit Kim-Luis Schramm. Lars Kern feiert sein Comeback bei Falken Motorsport, nachdem er zuletzt Rückenprobleme hatte und nicht mehr im Grello von Manthey Racing Platz nehmen konnte.

Ebenfalls ein Wiedersehen mit der Nürburgring-Nordschleife feiert BMW M GmbH-Chef Markus Flasch. Der Österreicher arbeitet an seiner Permit und startet gemeinsam mit Jacob Erlbacher und Uwe Ebertz in einen VT2-BMW des Team Adrenalin.

Das Rennen startet wie immer am Samstag um 12 Uhr. Zuschauer sind seit dem letzten Rennen auch wieder im Fahrerlager willkommen. Dort wartet dieses Mal mit einer Ausstellung von 500 teils historischen Autos des Porsche Club Nürburgrings ein weiteres Schmankerl.