NLS 3 - Nürburgring - 23. April 2022 Stefan Baldauf
BMW 325i - Startnummer #1 - Adrenalin Motorsport Team Alzner Automotive - V4 - NLS 2022 - Langstreckenmeisterschaft - Nürburgring - Nordschleife
Mercedes-AMG GT3 - Startnummer #2 - Schnitzelalm Racing - SP9 Pro - NLS 2022 - Langstreckenmeisterschaft - Nürburgring - Nordschleife
Porsche 911 GT3 R - Startnummer #3 - Falken Motorsports - SP9 Pro - NLS 2022 - Langstreckenmeisterschaft - Nürburgring - Nordschleife
Porsche 911 GT3 R - Startnummer #4 - Falken Motorsports - SP9 Pro - NLS 2022 - Langstreckenmeisterschaft - Nürburgring - Nordschleife 209 Bilder
Kostenlos registrieren und weiterlesen!

Ich habe bereits ein Benutzerkonto

Warum kann ich nicht weiterlesen?

Das Lesen bleibt weiterhin kostenfrei! Sie haben lediglich das Limit verfügbarer Artikel ohne Registrierung für die nächsten 30 Tage erreicht.

Wir verwenden Ihre E-Mail Adresse, um Ihnen Angebote zu ähnlichen Produkten oder Dienstleistungen aus unserem Haus anzubieten. Sie können diesen Dienst jederzeit mit dem in der E-Mail befindlichen Abmeldelink beenden oder der Nutzung Ihrer Daten zu Werbezwecken widersprechen unter motorpresse@datenschutz.de.

Mit Ihrer Registrierung erklären Sie sich mit unseren Nutzungsbedingungen einverstanden und nehmen die Datenschutzerklärung zur Kenntnis.

VLN (NLS) 2022, Vorschau 4. Lauf: 121 Starter

NLS/VLN 2022, Vorschau 4. Lauf NLS-Action nach zwei Monaten Pause

Acht Wochen Auszeit hatte sich die Nürburgring Langstrecken-Serie nach dem 24h-Rennen gegönnt. Doch am kommenden Wochenende wird es wieder laut in der Eifel. Es steht das 45. RCM DMV Grenzlandrennen auf dem Programm.

Dabei erwartet die Nordschleifen-Fans am Samstag (25.6.) ein echtes Sommerspektakel. Bei vorhergesagten 22 Grad Celsius zeigt sich die Eifel von der besten Seite. In der Top-Klasse SP9 bekommen die Zuschauer rund um die Nürburgring-Nordschleife wieder einige Highlights mit den 15 gemeldeten GT3-Autos geboten.

DTM-Champion René Rast bei Phoenix

Unter anderem greift DTM-Pilot René Rast mit Jakub Giermaziak ins Lenkrad des Scherer Sport Team Phoenix Audi R8 LMS GT3. Ebenfalls eine interessante Fahrerpaarung im wahrsten Sinne des Wortes: Carrie Schreiner und ihr Freund Peter Terting steuern den Schnitzelalm Racing Mercedes AMG GT3.

Bei den großen Herstellern Mercedes, BMW, Audi und Porsche gilt ohnehin: Nach dem 24h-Rennen ist vor dem 24h-Rennen. Deshalb ist es auch nicht verwunderlich, dass HRT mit Luca Stolz und Hubert Haupt einen Mercedes-AMG GT3 ins Rennen schickt. Audi hat mit Vincent Kolb und Frank Stippler beim Scherer Sport Team Phoenix ebenfalls einen Gesamtsieg-Kandidaten im Spiel.

Bei BMW steht immer noch die Weiterentwicklung des BMW M4 GT3 auf dem Plan – zumindest lässt das die Fahrerpaarung mit Jens Klingmann und Sheldon van der Linde in einem Fahrzeug von BMW M Motorsport vermuten. Dazu kommt mit der Besetzung Christian Krognes und Sami-Matti Trogen ein schlagkräftiges Duo von Walkenhorst. Zur Erinnerung: Beim 24h-Rennen kämpften die Bayern noch mit einigen technischen Gebrechen.

Kein Porsche 911 GT3 R dabei

Die BMW Junioren Daniel Harper, Max Hesse und Neil Verhagen sind ausnahmsweise nicht in der GT3-Klasse am Start, sondern in der SP8T mit dem neuen BMW M4 GT4 Concept. Porsche fehlt dieses Mal komplett in der GT3-Kategorie.

BMW M4 GT4 Concpet - Startnummer #54 - BMW M MOTORSPORT - SP8T - NLS 2022 - Langstreckenmeisterschaft - Nürburgring - Nordschleife
Stefan Baldauf
Die BMW-Junioren steuern das BMW M4 GT4 Concept.

Ein weiterer bekannter Name, den viele Nordschleifen-Pilger gerne lesen werden: Uwe Alzen. Der Kult-Pilot ist bei Black Falcon auf einem Porsche 911 GT3 Cup gemeldet. Insgesamt umfasst das Starterfeld dieses Mal 121 Teilnehmer. Dabei wird es im Meisterschaftskampf so langsam richtig spannend. Nach zwei absolvierten Rennen (NLS 2 wurde verschoben) liegen neun Fahrer mit jeweils 30 Punkten an der Tabellenspitze.

Enger Kampf in Meisterschaft

Aus der Klasse VT2-FWD sind das Felix Schumann, Michael Paatz und Timo Hochwind vom Mathilda Racing Team LAVO Carwash in ihrem Volkswagen Scirocco R. Zum anderen Oska Sandberg, Daniel Zils und Sindre Setsaas (Adrenalin Motorsport Team Alzner Automotive) im BMW 330i aus der VT2-R+4WD. Und Mauro Calamia, Ivan Jacoma und Kai Riemer aus der Cup3 mit dem Porsche 718 Cayman GT4 CS aus dem Team Schmickler Performance powered by Ravenol.

Das Rennen beginnt wie immer um 12 Uhr und wird im Livestream übertragen.

Zur Startseite
Formel 1 Mehr Motorsport Reportage Stadtkurs Vila Real in Portugal - FIA WTCR Reportage: Circuito Internacional de Vila Real Europas wildester Stadtkurs

Für die Fahrer ist er eine Mischung aus der Nordschleife und Macau.