Chrysler LeBaron

Finsteres Kapitel der Chrysler-Geschichte

Chrysler LeBaron, Frontansicht Foto: Hardy Mutschler 5 Bilder

Es soll ja Leute geben, die bei der Frage nach den Schwachstellen des Chrysler LeBaron-Cabrios in schallendes Gelächter ausbrechen. Motor, Getriebe, Elektrik, Karosserie, einfach alles, haha!

Dabei hat der Chrysler LeBaron das nicht verdient. Was kann er dafür, dass er in einer der finstersten Perioden des Chrysler- Konzerns die Serienreife erlangt, mit anfälligen Vierzylinder-Turbomotoren und unwilligen Getrieben ausgerüstet wird und dazu den unvorteilhaften Radstand der K-Body-Plattform auftragen muss?

Kompletten Artikel kaufen
Vorstellung Zehn schräge Cabrios
Sie erhalten den kompletten Artikel (inkl. PDF, 6 Seiten)
1,99 €
Jetzt kaufen

Vierzylinder-Turbo mit 146 PS

Der kompakte – nun ja – Sportwagen Chrysler LeBaron war sogar nicht mal erfolglos. Zwischen 1987 und 1993 entstand rund eine halbe Million Cabrios und Coupés. Davon kamen einige nach Deutschland, ein recht preiswertes, viersitziges Cabriolet in einer Zeit, als es zwischen Golf Cabrio, Mercedes W124 und BMW E30 nicht viel Auswahl diesseits eines Rolls-Royce Corniche gab.

Der am weitesten verbreitete Vierzylinder-Turbo leistet 146 PS, und die meisten davon verschlupfen im Dreigang-Wandlergetriebe. Die Lenkung scheint keine richtige formschlüssige Verbindung zu den Vorderrädern zu besitzen, die Sitzbezüge des Chrysler LeBaron fühlen sich an, als seien sie aus wiederverwendeten Gummistiefeln gewalzt, und die Karosserie ist verwindungssteif wie eine dänische Butterkeksdose ohne Deckel.

Warum jemand so ein Auto besitzen will? Nun, es ist inzwischen ein sehr seltener Vogel in der Cabriowelt, zudem so richtig billig zu haben. Mit Glück findet der furchtlose Interessent das sprichwörtliche Erstbesitz-Auto aus pflegender Rentnerhand. Selbst so eines kostet selten mehr als 2.500 Euro. Es sei denn, es ist ein Chrysler TC by Maserati – ein weiteres finsteres Kapitel. Genug davon.

Anmerkung:

Der Artikel gab zunächst an, die Klimaanlage im Le Baron-Cabrio sei Serie. Aufmerksame User haben in Kommentaren darauf hingewiesen, dass das nicht richtig ist. In der Tat war die Klimaanlage offenbar nur beim Coupé serienmäßig. Wir haben das korrigiert und bedanken uns sehr für die Hinweise!

Technische Daten
Chrysler LeBaron Convertible Turbo
AußenmaßeLänge x Breite x Höhe 4697 x 1738 x 1326 mm
KofferraumvolumenVDA 297 l
Hubraum / Motor 2213 cm³ / 4-Zylinder
Leistung 109 kW / 148 PS bei 5200 U/min
Alle technischen Daten anzeigen
Noch nicht registriert?

Erstellen Sie jetzt Ihr kostenloses Profil und profitieren Sie als registrierter Nutzer von folgenden Vorteilen:

  • Exklusiver Zugriff auf alle Test- und Messdaten der Redaktion
  • 360°-Ansichten von Autos
  • Schneller PDF-Kauf
Kostenlos anmelden
Neues Heft
Top Aktuell Audi e-tron GT Audi e-Tron GT (2020) Mit dem Taycan-Klon durch L.A.
Beliebte Artikel Chrysler Vision, Heckansicht Chrysler Vision Amerikanische S-Klasse für alle Chrysler New Yorker Chrysler New Yorker Längste Heckflosse der Welt
Anzeige
Sportwagen Porsche 911 (992) Cabrio Erlkönig Erlkönig Porsche 911 Cabrio (992) Offener Elfer startet 2019 Erlkönig Chevrolet Corvette C8 Chevrolet Corvette C8 Zora Mittelmotor-Sportler verzögert sich
Allrad Porsche Macan, Facelift 2019 Porsche Macan (2019) Facelift Scharfes Heck, starke Motoren Audi SQ5 3.0 TFSI Quattro, Exterieur, Heck SUV Neuzulassungen November 2018 Audi und Porsche unter Druck
Oldtimer & Youngtimer Porsche 911 (996) Carrera Coupe Porsche 911 (996) Kaufberatung Probleme des Schnäppchen-Elfer Aston Martin Heritage EV Concept Aston Martin Heritage EV Concept Elektroantrieb für Klassiker