Weitere Videos

Vergleichstest: Genesis G70 und G80

Lohnt der Aufstieg? Genesis G70 oder G80?

Im Vergleich mit dem BMW 3er-Konkurrenten Genesis G70 kostet der Mercedes E-Klasse-Rivale G80 rund 10.000 Euro mehr. Klären wir, wo die Unterschiede der beiden Stufenhecks liegen und was sie auszeichnet. Lohnt der Aufstieg?

Der kleinere Genesis G70 2.0T Plus 8AT AWD fährt sportlicher, die Oberklasse-Limousine G80 2.5T 8AT AWD priorisiert Komfort und bietet mehr Platz: So wird doch das Fazit dieses Vergleichs lauten, oder? Na ja, schon – aber Außergewöhnliches findet sich trotzdem, speziell beim großen G80, der die Unterschiede mit Luxusklasse-Funktionen weiter spreizt.

Genesis G70
Hans-Dieter Seufert
Genesis G70 Genesis G70 Genesis G80 VT Genesis G80 VT 17 Bilder

Spürbarer Gewichtsunterschied

Darum kümmern wir uns gleich, jetzt geht’s erst ums Fahren. Den Vortrieb übernehmen jeweils die stärksten Motoren der Baureihen, die in beiden Fällen Vierzylinder-Benziner sind. Interessant hierbei: Nur für den G70 gibt es einen Dieselmotor, und abgesehen von der Elektroversion des G80 beschränkt sich dessen Motorenpalette auf ein Aggregat mit 2.497 cm³, 304 PS und 422 Nm. Die G70-Daten: zwei Liter Hubraum, 245 PS und 353 Nm. Der Große wiegt mit 1.967 Kilogramm 225 kg mehr, womit ein Grund gefunden wäre, weshalb er 130 km/h lediglich 0,2 s schneller erreicht. Gut spürbar wird das Leistungsplus von 130 auf 200 km/h, denn dabei wächst der Vorsprung auf vier Sekunden.

Genesis G70
ams
Angaben für Genesis G80 2.5T AWD Luxury. Zielfinanzierung/Leasing mit einer Laufleistung von 15.000 km p. a. Monatliche Kosten mit/ohne Wertverlust.

Den etwas geringeren Verbrauch verbucht der G70 mit 10,0 zu 10,7 Litern pro 100 km. Ansonsten zeichnen beide Motoren die gleichen Attribute aus: souveränes Leistungsniveau sowie zügige und gleichmäßige Kraftentfaltung aus allen Drehzahlbereichen. In Kombination mit der entspannten Getriebeabstimmung passt das zum G80 hervorragend. Auch seinem kleinen Bruder lässt sich antriebstechnisch nichts wirklich anlasten. Cool wäre trotzdem, der Motor passte mit dynamischerem Drehvermögen zur restlichen Abstimmung der Mittelklasse-Limousine.

Genesis G70
ams
Angaben für Genesis G70 2.0T AWD Luxury. Zielfinanzierung/Leasing mit einer Laufleistung von 15.000 km p. a. Monatliche Kosten mit/ohne Wertverlust.

Die schwingt mit neutral abgestimmtem Allradantrieb zwar nicht heckbetont um die Ecken, liefert aber einen wohligen Mix aus anständigem Federungskomfort und trotzdem direkten Reaktionen auf Lenkbefehle. Für ein sportlicheres Gefühl sorgen die bequemen, haltstärkeren und viel niedriger positionierten Sitze. Da hält der ebenfalls allradangetriebene G80 nicht mit, er durchfährt Kurven zwar zügig und sicher, aber eben deutlich behäbiger. Dafür übersetzt er sein Radstandsplus von 17,5 cm in eine sattere Spurtreue in schnell gefahrenen Autobahnkurven, wobei im G70 auch nur ab und zu geringe Korrekturen notwendig sind. Zusätzlich federt der G80 noch entspannter und nimmt speziell kurze Querfugen sanfter. Beide Genesis-Limousinen nutzen übrigens Informationen ihrer Frontkamera, um die Adaptivstoßdämpfer bestmöglich auf Fahrbahnschäden einzustellen – wovon der Fahrer jedoch nichts mitbekommt.

Geschäftsführerpaket

Die Liste der Komfortvorteile des G80 hält noch einiges bereit. Obwohl schon im G70 tolle Innenraummaterialien stecken, toppt der Große ihn mit noch mehr Leder, etwa auf dem Armaturenträger. Knöpfe und Drehregler sind in beiden Autos jedoch nur von durchschnittlicher Qualität.

Genesis G80 Sport
Neuheiten

Darüber hinaus ist der G80 besser gedämmt und hat hinten nicht nur Luftausströmer, sondern bietet den Passagieren hier eine eigene Klimazone inklusive autark einstellbarer Lüfterstärke. Wenn das Sitzkomfort- und Executive-Paket für 6.900 Euro gebucht wird, bekommt die fünf Meter lange Limousine Sitze mit elektrisch verstellbarer Beinauflage und Seitenpolstern. Und die Funktion aus der Luxusklasse: Die sauber ausgeformten Fondsitze sind mit dem Paket nicht nur belüftet, sondern passen per Knopfdruck den Winkel der Lehnen und Sitzflächen gleichzeitig an: Aufrecht oder zurückgelehnt sitzen geht damit beides. Der Beifahrersitz ist im Weg? Kein Problem, einfach über die Tasten an dessen Lehne nach vorne schieben (ist auch im G70 möglich).

Genesis G70
Hans-Dieter Seufert
Kofferraumvolumen: 424 zu 403 Liter für den G80, der aber eine etwas höhere Innenladekante hat.

Nach unseren genormten Messungen des Beinraums bietet der G80 sechs Zentimeter mehr davon als der G70, in dem es zwar immer noch genug Beinfreiheit gibt, aber der Kopfraum zu knapp ausfällt und die Füße unter den Vordersitzen klemmen. Doch obwohl er 31 cm kürzer ist, fehlen ihm auf das Kofferraumvolumen des G80 lediglich 21 Liter (403 zu 424 l).

Genesis G70
Neuheiten

Zum teuren Executive-Paket des G80 gehören nicht nur die gemütlichen Sitzplätze, sondern unter anderem ein elektrisches Heckscheibenrollo (Seitenfenster: manuelle Rollos) und Monitore für die zweite Sitzreihe. Als solche in den Nullerjahren aufkamen, hast du eine DVD eingeschmissen, und los ging’s – heute sind dafür Streaming-Apps nötig oder am besten Apple AirPlay und Google Chromecast, um die Übertragung per Smartphone zu organisieren. Das G80-System unterstützt jedoch lediglich auf USB-Sticks gespeicherte Videodateien. Hochwertige Tablet-Halter wären dementsprechend viel nützlicher, denn ohne Unterhaltungswert durch Videos werden die Touchscreens höchstens mal bemüht, um die Navi-Karte aufzurufen, ein Lied anzuwählen oder den umliegenden Verkehr über die Parkkameras zu beobachten.

Abweichende Bedienungen

Die Steuerung erfolgt dabei per Touchscreen oder über einen Drehring auf der Fond-Mittelarmlehne (dahinter: Durchlade). Der Ring entspricht dem für das Infotainment vorne, wo er die Bedienung während der Fahrt erleichtert. Im Stand toucht man hingegen bevorzugt, denn manche Menüebenen sind mit dem Ring nur recht umständlich erreichbar. Das System ist grundsätzlich eher für den Touchbetrieb ausgelegt, denn dem G70 fehlt ein Dreh-Drück-Steller (oder Drehring) gänzlich. Dafür hat er die gleichen Direktwahltasten und einen Drehregler für den Kartenzoom. Vorteilhaft: Er verzichtet auf das vergleichsweise fummelige Klima-Touchpanel des G80. Insgesamt klappt die Bedienung in beiden Modellen gut, was auch für die Sprachbedienung gilt, wenn man die richtigen Befehle kennt.

Genesis G70
Hans-Dieter Seufert
Im G70 gibt es nirgends Touchtasten. Auch ein Bedienplus: Die Luftausströmer haben separate Regler für den Luftstrom.

Die 12,3 Zoll großen Kombiinstrumente der Testwagen sind beide mit einer wahrnehmbaren 3-D-Funktion ausgestattet, die funktional keine nachvollziehbaren Vorteile bringt. Einblenden lässt sich darin etwa nur eine Pfeilnavigation, zudem wird die Ganganzeige beim Schalten per Lenkradwippen ständig mit Gangempfehlungen überdeckt. Richtig nützlich sind hingegen die Totwinkel-Videospiegel, die beim Blinken aufploppen – die Funktion vermisst man anschließend in anderen Autos.

Genesis G80 VT
Hans-Dieter Seufert
Das Klimabedienteil im G80 verwendet neben Drehrädern Touchflächen. Deutlich breiterer Touchscreen als im G70.

Bleiben die Preise: Mit 58.700 Euro liegt der G80 im Vergleich der Luxury-Varianten mit leicht besserer Ausstattung 10.210 Euro über dem G70.

Umfrage

1809 Mal abgestimmt
Welchen Genesis würden Sie wählen?
Genesis G70
Genesis G80

Fazit

10.210 Euro kostet der Aufstieg vom G70 zum G80. Wenn in der zweiten Reihe häufig Erwachsene sitzen, haben sie guten Grund, auf den Großen zu drängen. Und wer tatsächlich oft hinten rechts sitzt, kann die elektrisch verstellbaren Sitze mal ausprobieren: Die kosten im Executive-Paket zwar viel Geld, sind in der Oberklasse aber anderswo nicht zu finden. Wenn der Fond keine Priorität hat und ein guter Federungskomfort genügt, lässt man den Aufstieg besser bleiben, denn schon der G70 ist top eingerichtet und fährt deutlich sportlicher.

Technische Daten

Genesis G70 2.0 T AWD Luxury Genesis G80 2.5 T AWD Luxury
Grundpreis 48.490 € 58.700 €
Außenmaße 4685 x 1850 x 1400 mm 4995 x 1925 x 1465 mm
Kofferraumvolumen 330 bis 1535 l 424 l
Hubraum / Motor 1998 cm³ / 4-Zylinder 2497 cm³ / 4-Zylinder
Leistung 180 kW / 245 PS bei 6200 U/min 224 kW / 304 PS bei 5800 U/min
Höchstgeschwindigkeit 240 km/h 250 km/h
0-100 km/h 6,9 s 6,8 s
Verbrauch 9,0 l/100 km 8,6 l/100 km
Testverbrauch 10,0 l/100 km 10,7 l/100 km
Alle technischen Daten anzeigen
Zur Startseite
Oberklasse Tests Mercedes EQB 300 4Matic Mercedes EQB 300 4Matic Die goldene Mitte der EQB-Familie im Test

Was kann der Mercedes EQB 300 4Matic mit 168 kW?

Genesis G70
Artikel 0 Tests 0 Generationen 0 Videos 0
Alles über Genesis G70