Abt Sportsline Audi RS7-R Abt Sportsline
Abt Sportsline Audi RS7-R
Abt Sportsline Audi RS7-R
Abt Sportsline Audi RS7-R
Abt Sportsline Audi RS7-R 20 Bilder

Abt Sportsline Audi RS7-R

Nur 125 Stück, aber jedes mit 740 PS

Tuner Abt krönt sein Angebot für die A7-Baureihe von Audi mit dem neuen RS7-R. Vom Top-Modell werden nur 125 Exemplare gebaut. Freuen darf man sich auf 740 PS.

Ende 2019 hatte Audi mit dem RS7 das leistungsstärkste Modell der A7-Familie vorgestellt. Beim Abt im Allgäu sieht man im RS7 aber noch Potenzial – Potenzial, das es rechtfertigt, dem RS7 noch ein R anzuhängen. In den Genuss des Zusatz-R kommen weltweit aber nur 125 Kunden, denn mehr Exemplare des RS7-R sollen nicht aufgelegt werden.

Plus 140 PS und 120 Nm

Herzstück des RS7-R-Pakets ist das Performance-Upgrade für den V8-Biturbomotor, welches die Leistung der Basisversion von 600 PS und 800 Nm nun auf 740 PS und 920 Nm erhöht. Um die zusätzliche Leistung für den vier Liter großen V8-Bi-Turbo-Benziner bestmöglich auf die Straße zu bringen, bieten die Allgäuer ein auf den RS7-R abgestimmtes Fahrwerk an, das unter anderem neue Gewindefahrwerksfedern und Sportstabilisatoren unter das Blech wandern lässt. Wer möchte, kann sich das Top-Speed-Limit auf 320 km/h anheben lassen. Ausatmen darf der V8 durch eine Vierrohr-Sportabgasanlage.

Abt Sportsline Audi RS7-R
Abt Sportsline

Viel Karbon für die Optik

Damit der Nachbar auch sieht, dass man einen RS7 mit Zusatz-R fährt, legt Abt auch bei der Optik Hand an. Am Bug sorgen ein Frontgrillaufsatz und ein Frontlippenaufsatz für den prägnanten Auftritt. Für das optische Gleichgewicht sorgen ein Heckspoiler und ein Heckschürzenaufsatz. Hinter den vorderen Radläufen ziehen noch Entlüftungskiemen ein. Alle Anbauteile sind selbstredend aus Karbon gefertigt. Rote Elemente setzen weitere markante Highlights. Nicht fehlen dürfen auch fette Leichtmetallräder. Abt wählte hier hauseigene Performance HR-Felgen im 22-Zoll-Format mit 285/30er Bereifung. Und wer es jetzt immer noch nicht erkennt, was er da vor sich hat, wird mit unzähligen RS7-R-Logos darauf hingewiesen.

Abt Sportsline Audi RS7-R
Abt Sportsline

Die inneren Werte dürfen dagegen nur der Fahrer und seine Passagiere genießen. Der Blick wandert über zahlreiche Karbon-Applikationen am Armaturenbrett, dem Lenkrad und den Sitzen. Ergänzend tragen die anderen Oberflächen Leder und die Sitze zudem spezielle RS7-R-Logos.

Zusatz-R kostet rund 70.000 Euro

Firmen-Spross und Rennfahrer Daniel Abt hat sich darüber hinaus einen RS7-R noch zusätzlich vollfolieren und mit einer speziellen Gravur auf der Mittelkonsole veredeln lassen. Damit wird der limitierte RS7-R dann zum Unikat. Der Paketpreis für den Umbau eines RS7 beziffert Abt auf 69.900 Euro. Wer lieber gleich ein Komplettfahrzeug bei Abt ordern möchte, ist mit wenigstens 210.300 Euro dabei.

Audi A7
Artikel 0 Tests 0 Generationen 0 Videos 0
Alles über Audi A7