08/2020, Hennessey Performance Lamborghini Urus Hennessey Performance
08/2020, Hennessey Performance Lamborghini Urus
08/2020, Hennessey Performance Lamborghini Urus
08/2020, Hennessey Performance Lamborghini Urus
08/2020, Hennessey Performance Lamborghini Urus 9 Bilder
Kostenlos registrieren und weiterlesen!

Ich habe bereits ein Benutzerkonto

Warum kann ich nicht weiterlesen?

Das Lesen bleibt weiterhin kostenfrei! Sie haben lediglich das Limit verfügbarer Artikel ohne Registrierung für die nächsten 30 Tage erreicht.

Wir verwenden Ihre E-Mail Adresse, um Ihnen Angebote zu ähnlichen Produkten oder Dienstleistungen aus unserem Haus anzubieten. Sie können diesen Dienst jederzeit mit dem in der E-Mail befindlichen Abmeldelink beenden oder der Nutzung Ihrer Daten zu Werbezwecken widersprechen unter motorpresse@datenschutz.de.

Mit Ihrer Registrierung erklären Sie sich mit unseren Nutzungsbedingungen einverstanden und nehmen die Datenschutzerklärung zur Kenntnis.

SUV

Tuning für den Lamborghini Urus: Hennessey macht nur das Nötigste

Tuning für den Lamborghini Urus Hennessey macht nur das Nötigste

Was braucht der Lamborghini Urus überhaupt nicht? Spoiler, Schweller und Tieferlegung. Mehr Power braucht der SUV aber auf jeden Fall, meint Hennessey.

Ach ja, wenn sich doch jeder Tuner auf das Wesentliche beschränken würde – der Autowelt wären einige Geschmacksverirrungen erspart geblieben. Hennessey Performance agiert nun nach genau diesem Credo: Von der Optik des italienischen Power-SUV lassen die Texaner – von einigen Emblemen und Plaketten abgesehen – ebenso die Finger wie von allen fahrdynamisch relevanten Teilen. Was sollte man da auch verbessern?

769 statt 650 PS, 990 statt 850 Nm

Aber mehr Leistung geht eigentlich immer. Deshalb kalibriert Hennessey die Motorelektronik des Urus neu. Dadurch erstarkt der XXL-Lambo von 650 auf 760 PS. Das maximale Drehmoment des Vierliter-Twin-Turbo-V8-Benziners wächst von 850 auf 990 Newtonmeter. Wird der Allradler dadurch schneller? Aber hallo! Statt in 3,6 Sekunden von null auf hundert km/h geht es jetzt in 2,65 Sekunden von null auf sechzig mph (96,6 km/h). Die 305 km/h des Serienautos dürften nun ebenfalls Makulatur sein; einen genauen Wert nennt Hennessey jedoch nicht.

Doch mit der umprogrammierten Motor-ECU ist es nicht getan. Der Urus erhält noch einen Edelstahl-Auspuff sowie sehr durchlässige Luftfilter und Katalysatoren. Außerdem tauschen die Texaner alle Flüssigkeiten und Dichtungen. Das sollte man aber auch erwarten können zum Preis von 24.950 Dollar (aktuell gut 21.200 Euro).

Umfrage

1919 Mal abgestimmt
Braucht ein Lamborghini Urus unbedingt mehr Leistung?
Auf jeden Fall. Der ist ab Werk durchaus etwas schwach auf der Brust.
Natürlich nicht. Wer mit 650 PS nicht auskommt, dem ist nicht zu helfen.

Fazit

Mehr Power und sonst nichts: Hennessey weiß, worauf es bei einem Auto wie dem Lamborghini Urus ankommt. Doch wer ein noch expressiveres Design möchte, hat bei anderen Tunern die freie Auswahl: Allein in Deutschland bieten Firmen wie Abt Sportsline, Novitec, Mansory und einige andere mehr oder weniger passende Bodykits für den Kampfstier unter den SUV an.

Zur Startseite
SUV Tuning Mansory Lamborghini Urus Venatus Evo S Limited Edition Lamborghini Urus wird Mansory Venatus Stopp, bitte aufhören!

Mansory hat eine weitere Version des Venatus vorgestellt.

Lamborghini Urus
Artikel 0 Tests 0 Generationen 0 Videos 0
Alles über Lamborghini Urus