Lexus RC F Drift Car Lexus/Red Bull/YouTube
Lexus RC F Drift Car
Lexus RC F Drift Car
Lexus RC F Drift Car
Lexus RC F Drift Car 16 Bilder

Lexus RC F Drift Car

Verquerer arabischer Traum aus 1.200 PS

Driftkönig Ahmad Daham hat sich den stärksten Lexus der Welt gebaut. Im Video fährt er mit 1.200 PS am Toten Meer in Jordanien – quer versteht sich.

Die Ma'in Straße in Jordanien führt von der 352 Meter unter dem Meeresspiegel (NHN) liegenden Küste des Toten Meeres bis zum naturkundlichen Museum in 141 Meter Höhe. Wer sie befahren will, muss zwölf spitze, aber breite Kurven durchfahren. Trotz ihrer Breite darf die sehenswerte Straße nur mit maximal Tempo 30 befahren werden. Ist sie für den öffentlichen Verkehr gesperrt, geht es jedoch gern auch wesentlich flotter.

Am auffälligsten dürfte das des fünfmaligen Driftkönigs des Mittleren Ostens, Ahmad Daham mit dem Lexus RC F getan haben. Der Jordanier gewinnt Dirftwettbewerbe im nahen Osten am laufenden Band und hat wohl auch abseits davon Spaß am quer fahren. Dem japanischen Sport-Coupé hat er das 5,0 Liter großes V8-Triebwerk mit 467 PS entrissen. Der Drifter und sein Team haben es durch einen Reihensechszylinder ersetzt. Genauer gesagt durch den 3,0 Liter großen 2JZ-GTE von Toyota/Lexus. Der legendäre Sportmotor leistet nach einer Kraftkur 1.200 PS und 1.461 Newtonmeter. Seine maximale Drehzahl liegt bei 9.000 pro Minute.

Fast 1 PS pro Kilogramm

Ein starker Motor allein reichte dem 33-Jährigen jedoch nicht. Er rupfte also alles aus dem Serienfahrzeug heraus, was in einem Drift Car nichts verloren hat und ersetzte die Verkleidung durch Karbon-Kevlar-Repliken. Das Gesamtgewicht konnte er um mehr als 400 Kilogramm auf 1.250 Kilogramm reduzieren. Die Gewichtsverteilung beträgt 47 zu 53.

Der Gewichtsersparnis zuliebe ersetzte Daham die Räder durch Rays 57CR – vorn im Format 18x9,5 mit 255/35er Toyo Tires Prodex R888R und hinten im Format 19x10,5 mit 285/35ern. Hinzu kommen ein dreifach verstellbares Gewindefahrwerk, ein FIA-Überrollbügel, eine hydraulische E-Bremse, ein Kohlefaser Armaturenbrett, eine verstellbare Lenksäule, Rennpedale, Nitroeinspritzung, zwei gewaltige Kühl-Ventilatoren im Heck und zwei Rennsitze mit Sechspunktgurtsystem.

Umfrage

2320 Mal abgestimmt
Was steht für Sie beim Tuning im Vordergrund?
Die Optik!
Die Leistung!

Fazit

Driftkönig Ahmad Daham zeigt ziemlich eindrucksvoll, wie kurvenreiche Straßen mit einem Dauergrinsen im Gesicht bewältigt werden können. Mit 1.200 PS und einem Gesamtgewicht von 1.250 Kilogramm schießt er quer durch den imaginären Meeresspiegel den Berg hoch.

Auch interessant

Lexus LC 500 Cabrio Teaservideo
Lexus LC 500 Cabrio Teaservideo
30 Sek.
Lexus RC
Artikel 0 Tests 0 Generationen 0 Videos 0
Alles über Lexus RC