Spofec Rolls-Royce Black Badge Ghost Spofec
Spofec Rolls-Royce Black Badge Ghost
Spofec Rolls-Royce Black Badge Ghost
Spofec Rolls-Royce Black Badge Ghost
Spofec Rolls-Royce Black Badge Ghost 11 Bilder

Spofec Rolls-Royce Black Badge Ghost: Schwarz, stark, klangstark

Spofec Rolls-Royce Black Badge Ghost Schwarz ist die Macht

Tuner Spofec verpasst der Rolls-Royce Ghost-Spitzenversion 706 PS und ein elektronisch regelbares Soundmanagement.

Männer in schwarzen Limousinen mit schwarzen Scheiben müssen nicht zwangsläufig von irgend einem Geheimdienst sein. Handelt es sich um einen Rolls-Royce Black Badge Ghost mit sportlichem Zuschnitt, so kann dieser auch aus den Hallen von Tuner Spofec in Stetten gerollt sein, denn der Tuner hat dem Ghost-Top-Modell eine Tuningkur verpasst.

Im Zwölfzylinder steckt mehr

Zwölf Zylinder, 6,75 Liter Hubraum und zwei Turbolader – in diesem Paket steckt mehr drin als Rolls-Royce freigibt. Mit einem Zusatzmodul zur Motorsteuerung kitzelt Spofec aus dem Zwölfzylinder statt 600 und 900 Nm satte 706 Pferdestärken, die zusammen mit 1.002 Nm Drehmoment über die Achtgang-Automatik und den Allradantrieb herfallen. 2,5 Tonnen Rolls-Royce schweben damit in 4,3 Sekunden auf Tempo 100. Mit Rücksicht auf die Reifen bleibt es aber bei maximal 250 km/h.

Etwas mehr darf es dafür in Sachen Sound sein. Spofec bietet für den Black Badge eine aus Edelstahl gefertigte Sportauspuffanlage, die es in zwei Varianten für Fahrzeuge mit oder ohne sichtbare Endrohre gibt. In der Version mit Abgasklappensteuerung kann der Motorsound des V12 vom Cockpit aus optional auch per Fernbedienung zwischen betont dezent und sportlich aufregend – auch für die Umwelt – verändert werden.

Carbon-Spoiler und schwarz – passt

Spoiler passen auch an einen Rolls-Royce, findet Spofec. Auch welche aus Carbon. Entsprechend wandert an die Front des Briten eine neue Schürze mit großen Lufteinlässen für Kühler und Bremsen, die wahlweise auch mit vertikal angeordneten LED-Positionsleuchten bestückt ist. Neue Seitenschwellerverkleidungen – die für beide Radstände zu haben sind – lassen den Rolls noch gestreckter und flacher wirken. Angepasst auf den Auspuff mit oder ohne sichtbare Endrohre rundet eine neue Heckschürze zusammen mit einer Spoilerlippe für den Kofferraumdeckel die Heckansicht ab.

Brabus Rolls-Royce Ghost
Tuning

Die Radhäuser sieht Spofec als idealen Lebensraum für seine zusammen mit Vossen entwickelten 22-Zoll-SP2-Felgen. Die gibt es in verschiedenen Oberflächenbearbeitungen und 72 verschiedenen Farben. Immer gleich sind die darauf montierten Reifendimensionen: vorne 265/35 und hinten 295/30. Die perfekte Ergänzung bildet ein Tieferlegungsmodul für die Luftfederung, die die Karosserie um 40 Millimeter absenkt. Ab Tempo 140 ist es aber vorbei mit der Tieferlegung. Dann verfällt der Rolls-Royce wieder in die Werksabstimmung.

Im Interieur das übliche Spiel. Der Kunde wünscht, Spofec setzt um. Zu Wahl stehen dabei eine fast grenzenlose Farbvielfalt sowie unzählige Kombinationsmöglichkeiten.

Umfrage

185644 Mal abgestimmt
Was steht für Sie beim Tuning im Vordergrund?
Die Optik!
Die Leistung!

Fazit

Der Ghost Black Badge ist das Top-Modell der Baureihe, aber noch nicht das Ende der Fahnenstrange. Was noch an Potenzial im Nobel-Briten steckt zeigt Tuner Spofec mit seinem Tuningpaket.

Zur Startseite
Oberklasse Tuning Mariani Mercedes S63 AMG Mariani Mercedes S63 AMG Luxus-Coupé posthum veredelt

Mariani verhilft dem eingestellten Zweitürer nicht nur zu 800 PS.

Rolls-Royce Ghost
Artikel 0 Tests 0 Generationen 0 Videos 0
Alles über Rolls-Royce Ghost