Techart Grand GT auf Basis Porsche Panamera Techart Automobildesign
Techart Grand GT auf Basis Porsche Panamera
Techart Grand GT auf Basis Porsche Panamera
Techart Grand GT auf Basis Porsche Panamera
Techart Grand GT auf Basis Porsche Panamera 21 Bilder

Techart Grand GT auf Basis Porsche Panamera

Techart Grand GT auf Basis Porsche Panamera Breitbau für Limousine und Sport Turismo

Dank Techart wachsen nicht nur die Dimensionen bei den sportlichen Panamera-Varianten, sondern auch deren Power. Innen wird es edler als beim Original.

Sie finden, ein Porsche Panamera – egal ob Limousine oder Sport Turismo – sieht im Originalzustand ziemlich zahm aus? Keine Sorge, dieses Problem behebt Techart Automobildesign im Zuge seines neuen Programms nur zu gerne. Bei der Verwandlung in den Grand GT verpasst der Veredler aus Leonberg Porsches Oberklasse-Vertreter ein Breitbau-Bodykit, dessen Charakter mit dem Begriff "extrovertiert" noch unzureichend beschrieben ist. Natürlich tut sich auf bei der Technik und im Interieur einiges – doch der Reihe nach.

Techart Grand GT auf Basis Porsche Panamera
Techart Automobildesign
Techart verpasst dem Panamera eine neue Frontschürze samt Spoilerlippe.

Beim Blick auf den Grand GT fallen direkt die breit ausgestellten Radhäuser ins Auge. Damit sich diese einigermaßen harmonisch ins Gesamt-Design des Panamera fügen und Techart die optischen Übergänge hinbekommt, kommen passende Schwellerleisten und Schürzen für hinten und vorne hinzu. Letztere nimmt einen Frontspoiler auf, der die Luftströmung Richtung Ladeluftkühlung und Bremsen optimiert. Heckseitig erhält die Limousine statt des ausfahrbaren Serien-Pendants einen feststehenden Heckspoiler in Wagenfarbe oder Sichtkarbon. Zusätzliche Luftauslässe hinter den vorderen Kotflügelverbreiterungen und ein mächtiger Diffusor mit vier Finnen dürfen natürlich nicht fehlen.

Mehr Power für GTS und Turbo S

Das gilt auch für die Karbon-Motorhaube mit ihrem angedeuteten Powerdome und dem zentralen Luftauslass. Dass der Temperaturhaushalt im Bug passt, ist angesichts der empfindlich gestiegenen Kraft essenziell. Den sowohl im Panamera GTS als auch im Turbo S installierten Vierliter-Biturbo-V8 schießt Techart per neu programmierter Motorsteuerung in neue Leistungs-Sphären. Der GTS erstarkt von 480 auf 660 PS sowie von maximal 620 auf 770 Newtonmeter. Von Null auf Hundert geht es damit in 3,4 statt 3,9 Sekunden. Bereits nach 12,3 statt 15,1 Sekunden zeigt die Tachonadel nach stehendem Start 200 km/h an.

Techart Grand GT auf Basis Porsche Panamera
Techart Automobildesign
Der Panamera Turbo S powert nach dem Techart-Upgrade mit bis zu 720 PS und 950 Nm nach vorne.

Der Leistungs- und Drehmoment-Sprung beim Turbo S fällt etwas geringer aus, die absoluten Werte beeindrucken trotzdem: Techart kitzelt aus dessen ab Werk 630 PS und höchstens 820 Newtonmeter starken Triebwerk satte 720 PS und 950 Newtonmeter heraus, nennt allerdings für diese Variante des Grand GT keine Fahrleistungen.

Drei Felgen-Designs in 22 Zoll

Akustisch helfen die Schwaben beiden Panamera-Versionen mit einer neuen Auspuffanlage samt Titan-Endrohren im Karbon-Mantel auf die Sprünge. Und auch neue – vorne um fünf und hinten um acht Zentimeter nach außen rückende – Räder gibt es, und das gleich dreifach: Für den neuen Grand GT hält Techart neben dem Formula VI-Schmiederad die Formula V-Vielspeichenfelge und ein geschmiedetes Pendant namens Daytona II bereit. Alle Felgen kommen in 22 Zoll an den Ex-Panamera und tragen Reifen in den Dimensionen 285/30 ZR22 vorne und 335/25 ZR22 hinten. In puncto Farbigkeit – auch bei den Bremssätteln – setzen die Leonberger der Kreativität ihrer Kundschaft übrigens kaum Grenzen.

Techart Grand GT auf Basis Porsche Panamera
Techart Automobildesign
Für den Grand GT hält Techart als eine von drei Räder-Varianten das Design Daytona II in 22 Zoll bereit.

Das gilt ganz ähnlich auch im Innenraum. Alcantara kommt hier ebenso zum Einsatz wie Leder, in das als Perforation Waben oder helle Akzente gestanzt werden können. Ebenfalls möglich: Farbige Keder an Sitzen und Matten, bunte Akzente am Lenkrad sowie gestickte Logos auf den in die Sportsitze integrierten Kopfstützen.

Dass als dies nicht zum Discount-Tarif zu haben sein dürfte, liegt auf der Hand. Welche Preise Techart genau aufruft, ist bislang allerdings unbekannt.

Umfrage

754 Mal abgestimmt
Was halten Sie vom neuen Techart Grand GT?
Super. Das Programm setzt die genau richtigen Akzente.
Furchtbar. In Design und Leistung völlig übertrieben.

Fazit

Schüchtern ist der Porsche Panamera zwar auch im Serienzustand nicht, aber bei der Metamorphose zum Techart Grand GT kehrt der Zuffenhausener ganz klar seine rabaukige Seite nach außen. Doch das Äußere passt zu den technischen Modifikationen – vor allem in Hinblick auf die Leistungssteigerung, die im Fall des GTS besonders heftig ausfällt.

Porsche Panamera
Artikel 0 Tests 0 Generationen 0 Videos 0
Alles über Porsche Panamera