Entweder ODER - VW

T-Roc vs Tiguan

Der Kleine muckt auf – bei Entweder ODER heißt es: VW T-Roc oder VW Tiguan – für welchen SUV entscheidet ihr euch? Was, noch unentschlossen? Dann helfen wir gerne weiter.

Immer wieder fragen sich die Leser: „Hä? Wer hat denn jetzt noch einen SUV gewollt? Wozu sowas wie den T-Roc mit ins Portfolio nehmen?“ Tja, liebe Leute – die Wahrheit ist: Die Dinger werden nunmal verkauft wie geschnitten Brot. Deshalb kommen ja auch wir nicht umhin, uns die neusten Modelle gelegentlich anzuschauen. In dieser Entweder ODER-Folge wären das entsprechend zwei Kandidaten aus dem Hause Volkswagen. Das komplette Video zur Kaufberatung sehen Sie ganz oben im Artikel.

Das Format

Entweder ODER Vergleich VW Volkswagen Tiguan T-Roc SUV
ams
Im Format Entweder ODER liefern die Redakteure Patrick Lang und Thomas Grau immer die Kaufberatung zu zwei Modellen des selben Herstellers, um herauszufinden, welches Auto für Sie das bessere ist.

Erklären wir zunächst noch schnell, was Sie hier erwartet. In unserem Format „Entweder ODER“ vergleichen die beiden Redakteure Patrick Lang und Thomas Grau immer zwei Fahrzeuge des selben Herstellers. Wir erheben hier keine Messdaten oder testen nach dem klassischen auto motor und sport-Schema. Hier geht es um eine Kaufberatung und darum herauszufinden, welches der beiden Modelle für Sie das richtige ist. Dabei werfen wir einen Blick in den Konfigurator, checken den Innenraum, das Exterieur und den Kofferraum. Zusätzlich gibt es natürlich Eindrücke vom Fahren in puncto Übersichtlichkeit, Komfort, Sportlichkeit, Assistenzsysteme und so weiter. Je nachdem, welche Kriterien sich jeweils bei den entsprechenden Fahrzeugen anwenden lassen.

Platzangebot oder Dynamik

Der Tiguan ist in diesem Vergleich natürlich die Messlatte für den Jungspund T-Roc. Unser Testwagen mit Allrad, Zweiliter-TSI und Highline-Ausstattung kostet 52.650 Euro. Der kleinere T-Roc bringt es hier auf 43.000 Euro, wobei es spielend einfach gelingt, ihn auf Tiguan-Niveau zu heben. In der Basis trennen die SUV rund 9.000 Euro (T-Roc ab 21.120 und Tiguan ab 29.975 Euro). Die Aufpreispolitik ist bei beiden Autos nahezu identisch – übrigens auch die Kosten für Versicherung und Steuer. Die echten Unterschiede zwischen den beiden liegen in Platzangebot und Dynamik. Der T-Roc ist flinker unterwegs, weil kleiner und leichter. Der Tiguan packt dagegen mehr weg und rollt gediegener über die Straße.

Der seriöse SUV: VW Tiguan

VW Tiguan
VW Tiguan VW Tiguan VW Tiguan VW Tiguan 23 Bilder

Das allerdings bezieht sich in erster Linie auf unsere Testwerte. Am Steuer des Tiguan fühlt man sich mit 180 PS überaus flott motorisiert. Flotter jedenfalls, als es der brave Schwiegermutter-Lieblings-SUV von außen erahnen lässt. Gediegen bleiben dagegen in quasi allen Lebenslagen das Fahrwerk und der Allradantrieb. Keine Probleme mit Traktion. Keinerlei Probleme mit Unebenheiten. Der Tiguan vermittelt dem Fahrer sofort das Gefühl, jeder Lage Herr zu werden. Damit macht er es einem wirklich schwer, ihn nicht zu mögen. Als einer von Deutschlands beliebtesten SUVs, ist der Tiguan eine Art Blech gewordener Mainstream. Wenn man ihn aber fährt, wird es trotzdem nicht langweilig.

Keine Langeweile im T-Roc

Der Langeweile will der flippige T-Roc von vorne herein gar keinen Raum geben – selbst wenn unser Testwagen in eher biederem Grau daherkommt, ist er nicht so ein Streber wie der Tiguan. An der Front erkennt man den T-Roc sofort durch seine charakteristischen LED-Tagsfahrlichter, die ringförmig ein Lüftungsgitter-Imitat umspannen. Innen bemüht sich der City-SUV um ein jugendliches Erscheinungsbild mit mehrfarbigen Sitzen und vielen Farb-Optionen für die Deko-Elemente im Cockpit. Dort wiederum findet sich, für VW recht ungewöhnlich, überdurchschnittlich viel Hartplastik. Das kann man jetzt doof finden, auf der anderen Seite sind solche Innenräume oft dankbar robust.

Flippiger City-SUV: VW T-Roc

VW T-Roc Fahrbericht
VW T-Roc Fahrbericht VW T-Roc Fahrbericht VW T-Roc Fahrbericht VW T-Roc Fahrbericht 44 Bilder

Beim Motor unterscheiden sich beide Testwagen nicht – sollte man meinen. Obwohl in jeder Ausstattungsliste der 2.0 TSI vermerkt ist, leistet der T-Roc mit 190 PS freche 10 PS mehr. Die nutzt der kleine SUV, um – besonders im Sport-Modus – die Gänge ganz auszudrehen. Allerdings klingt er dabei mitunter etwas forsch und angestrengt. Das war’s im Prinzip dann aber auch schon mit dem Rabauken-Image. Über das Fahrgefühl transportiert der T-Roc da deutlich weniger, stattdessen fährt er sich markentypisch unauffällig gut. Wie sich das im Detail äußert, wie gut die Assistenzsysteme im Alltag funktionieren, und welche Ausstattungsoptionen wir für den täglichen Gebrauch empfehlen können, erfahren Sie oben im Artikel. Dort finden Sie das komplette Video zu dieser Folge von Entweder ODER.

Fazit

„Wenn ich ein dynamisches Auto möchte, dann kauf' ich mir eins, und das ist sicher kein SUV“, stellt Patrick Lang im Fazit fest. Deshalb entscheidet er sich in diesem Vergleich auch für das praktischere Auto mit mehr Platz, das seine Stärken konsequenter ausspielt – für ihn: Der Tiguan. Generell machen beide VWs ihre Sache gut, findet Thomas Grau. Doch City-SUV boomen, deshalb hat der T-Roc hier seine Chance verdient.

Technische Daten

VW T-Roc 2.0 TSI 4Motion Sport VW Tiguan 2.0 TSI 4Motion Highline
Grundpreis 32.275 € 40.405 €
Außenmaße 4234 x 1819 x 1573 mm 4486 x 1839 x 1673 mm
Kofferraumvolumen 392 bis 1237 l 615 bis 1655 l
Hubraum / Motor 1984 cm³ / 4-Zylinder 1984 cm³ / 4-Zylinder
Leistung 140 kW / 190 PS bei 4180 U/min
Höchstgeschwindigkeit 216 km/h 214 km/h
Verbrauch 6,7 l/100 km 7,1 l/100 km
Alle technischen Daten anzeigen
Mittelklasse Fahrberichte Entweder ODER Mazda 6 CX-5 Vergleich Entweder ODER Mazda 6 Kombi vs SUV CX-5

Zwei Samurai verschiedener Segmente duellieren sich in dieser Episode.

VW T-Roc
Artikel 0
Tests 0
Generationen 0
Alles über VW T-Roc
Mehr zum Thema SUV (Sport Utility Vehicle)
VW T-Cross 1.0 TSI Style, VW T-Roc 1.0 TSI Style, Exterieur
Manhart GLR 700
Tuning
Erlkönig Audi RS Q3 Sportback
Neuheiten