Über Citroën AX

Der Citroen AX war ein Kleinwagen im Angebot des französischen Autobauers. Als Drei- und Fünftürer war der Franzose von 1986 bis 1998 im Modellprogramm zu finden.

Der Citroen AX trat als Nachfolger des Visa an und sollte die Lücke im Modellprogramm zwischen dem veraltetet 2 CV und dem Mittelklassemodell BX schließen. Im Lastenheft des knapp 3,50 Meter langen Minis standen ein geringes Gewicht, kompakte Abmessungen und ein maximaler Innenraum. Der Einsatz von Leichtbauwerkstoffen drückte das Gewicht des Kleinwagens auf unter 700 Kilogramm. Zum Marktstart war der Citroen AX zunächst nur als Dreitürer verfügbar, der Fünftürer folgte erst 1988.

Auf der Antriebsseite setzte der Citroen AX gleich doppelt Akzente. Als GTI mit bis zu 94 PS in der Kat-Variante war das Fliegengewicht flott unterwegs. Mit seinen 52 bis 54 PS starken Basisdieselaggregaten überzeugte der Citroen AX mit Verbräuchen um 4,5 Liter als Sparbüchse. 1998 endete nach rund 2,5 Millionen Exemplaren die Produktion in Frankreich. Die Position im Modellprogramm nahm der Saxo ein.

Oldtimer Kaufberatung BMW 850i - 850 CSi, Frontansicht BMW 850i - 850 CSi (E31) Preise, Schwachstellen Alpina-Alternative und Hightech-GT

Nach einer kurzen Stagnation stiegen die Preise für den 850 CSi.