Der Citroen XM ist eine Limousine, die von 1989 bis 2000 produziert und verkauft wurde. Das im Flaggschiff im Citroen-Programm hob sich nicht nur optisch sondern auch technisch deutlich von der Konkurrenz ab.

Eine elektronisch geregelte, hydropneumatische Federung, die den markentypischen Sänftenkomfort garantierte, machte den XM zu einem besonders angenehmen Reisebegleiter. Das Programm umfasste verschiedene Vierzylinder-Benzin- und Dieselmotoren und sehr laufruhige aber auch durstige Sechszylinder mit Zwei- und Vierventiltechnik. Der Citroen XM wurde als Schrägheck-Limousine mit vier Türen und, ebenfalls viertürig, als Kombi angeboten.

Das Leergewicht lag, je nach Ausstattung und Motorisierung, bei gut 1.500 Kilogramm. Die obere Mittelklasse-Limousine war in Frankreich eine beliebte Staatskarosse. Francois Mitterrand wurde sogar mit einem Citroen XM in den Ruhestand verabschiedet und auch sein Nachfolger Jacques Chirac entschied sich für einen Citroen XM als Dienstwagen.

Sportwagen Tests BMW M4 Competition xDrive, Jaguar F-Type R, Porsche 911 Carrera 4 GTS, Exterieur BMW M4, Jaguar F-Type und Porsche 911 im Test Wird's jetzt eng für Porsche?

Der allradgetriebene M4 Competition gegen F-Type R und 911 GTS.