Über Dodge Caliber

Der Dodge Caliber ist eines der ersten Dodge-Modelle in Deutschland. Die Kompaktlimousine wird seit 2006 in Deutschland angeboten. Man wollte damit einen Fuß in die Golf-Klasse setzen. Gebaut wird das Auto in Belvidere (Illinois).

Wie für die amerikanischen Modelle üblich kommt auch der Dodge Caliber mit jeder Menge Extras daher. Je nach Ausstattung verfügt der Caliber über eine Alarmanlage, beleuchtete Getränkehalter, ein kühlbares Handschuhfach sowie eine Taschenlampe serienmäßig. Mit 4,41 Meter Außenlänge bietet der Dodge Caliber viel Platz für die Passagiere.

Der Caliber will vor allem mit niedrigen Preisen und guter Ausstattung punkten. Negativ fällt die unübersichtliche Karosserie auf. Das Modelljahr 2010 wurde gründlich überarbeitet, zumindest was den Innenraum betrifft. Höherwertige Materialien sollen den Insassen mehr Qualität vermitteln. Der Grundpreis für den Dodge Caliber liegt bei 18.990 Euro in der 2,0-Liter-Benziner-Version mit 156 PS. Insgesamt stehen fünf verschiedene Modellvarianten zur Auswahl.

SUV Gebrauchtwagen Ford Ecosport, Exterieur Ford Ecosport im Gebrauchtwagen-Check Mini-SUV gleich Mini-Probleme?

Wir testen was der kleine Kölner im Alter drauf hat.