Die Marke Plymouth wurde 1928 von Chrysler ins Leben gerufen und bildete schnell die Basis des Konzerns. Neben Ford und Chevrolet war sie eine der Volumenmarken der USA.

Schon 1934 wurde der millionste Plymouth fertig gestellt und in den 1940er-Jahren war die Marke der zweitgrößte Automobilhersteller des Landes. In den 50er Jahren sorgte der Stylist Virgil Exner für attraktive Karosserien, er entwarf unter anderem den Belvedere und den Fury.

Die Modelle der 60er-Jahre verließen die erfolgreichen Designweg und Plymouth verlor deutlich Marktanteile. Einen Namen machte sich Plymouth dann wieder mit erschwinglichen Muscle Cars wie dem Road Runner, der für ein erneutes Aufflammen sorgte. Es folgten noch die beliebten Modelle Plymouth Valiant und Duster, die in den 70er-Jahren für neuen Erfolg und gute Verkaufszahlen sorgten. Doch in den 80er-Jahren wurde die Produktion heruntergefahren und zu Beginn der 90er-Jahre nur noch vier Plymouth-Modelle verkauft, bevor 2001 die Marke eingestellt wurde.

Sportwagen Neuvorstellungen & Erlkönige SPERRFRIST 12.08.22 16 Uhr Porsche 911 Sally Spezial Unikat Pixar 992 Porsche 911 Sally Special (992) Pixar-Unikat mit „Kachow“-Modus

Porsche hat ein 911-Modell in Anlehnung an Sally Carrera aufgelegt.