Plymouth Roadrunner von Salvaggio Salvaggio Design
Plymouth Roadrunner von Salvaggio
Plymouth Roadrunner von Salvaggio
Plymouth Roadrunner von Salvaggio
Plymouth Roadrunner von Salvaggio 17 Bilder

Kevin Harts Plymouth Roadrunner hat fast 1.000 PS

Plymouth Roadrunner von Salvaggio Design 1.000 PS knapp verfehlt

Schauspieler Kevin Hart lässt sich ein spezielles Muscle-Car bauen. Der Plymouth Roadrunner von Salvaggio Design hat fast 1.000 PS unter der Haube.

Jeder Mensch braucht ein Hobby. Für manche ist es das Briefmarkensammeln, für andere alte Autos umbauen und aufmotzen. Wofür wir uns mehr interessieren, dürfte klar sein, oder? Das gilt auch für den Hollywood-Schauspieler Kevin Hart. Der US-Amerikaner ist ein großer Fan der amerikanischen Muscle-Cars aus den späten 1960er-Jahren. Für sein neustes Projekt wählte Hart einen Plymouth Roadrunner von 1969 aus.

11/2021, Chevrolet Corvette C2 Deception Restomod mit Lamborghini-V10
Restaurierung

Salvaggio Design baut den Plymouth

Der Schauspieler nahm Kontakt zum Designer Sean Smith von Salvaggio Auto Design auf. Das Ergebnis zeigt einen schwarzen Roadrunner mit jeder Menge sichtbarem Carbon und Akzenten in Orange. Wichtig war Hart, dass das Fahrzeug einen Hemi-Motor bekommt, maßgefertigte Kohlefaserteile hat und dazu einen insgesamt düsteren Halloween-Look. Zu dem speziellen Look kommen wir später.

Plymouth Roadrunner von Salvaggio
Salvaggio Design
So sah der Plymouth aus dem Jahr 1969 vor seinem Umbau aus.

Satte 940 PS im Roadrunner

Der V8-Motor gehört bei einem Muscle-Car dazu. Der Hubraum beträgt hier sieben Liter. Dazu kommt ein 3,8-Liter großer Kompressor, der das Gesamtkonstrukt auf beeindruckende 940 PS hebt. Die soll der Motor laut Salvaggio auf einem Leistungsprüfstand bestätigt haben. Aber nicht nur technisch schindet der V8 Eindruck. Als Highlight haben die Amerikaner den Kompressor rot eloxiert – Geschmackssache, klar. Wichtig im Stadtverkehr von Los Angeles ist die richtige Kühlung. Dafür baute Salvaggio einen stärkeren Kühler mit großen Lüftern ein. Gewöhnlich sind Autos aus den USA mit einem Automatikgetriebe ausgestattet. Auf Harts Wunsch verpassten die Tuner dem Plymouth ein Sechsgang-Schaltgetriebe. Damit die brachiale Kraft des Muscle-Cars das Getriebe nicht zerstört, haben die Amerikaner es verstärkt.

Plymouth Roadrunner von Salvaggio
Salvaggio Design
Der Roadrunner hat 940 PS unter der Haube. Den Kompressor haben die Designer rot angemalt.

Sportliche Stoßdämpfer und Brembo-Bremsen

Nur cruisen will Kevin Hart mit dem Plymouth nicht. Deshalb gibt es sportliche Stoßdämpfer für das Muscle-Car. Mit seinen neuen Brembo-Bremsen dürfte das Auto zudem besser verzögern als mit den ursprünglichen Trommelbremsen des Roadrunners. Versteckt haben die Tuner sie hinter schwarzen Felgen von HRE, auf die Gummis von Michelin geschnallt sind. Vorne steht und rollt der Plymouth auf 285/35ZR18. Hinten wird es noch größer und noch breiter. Dort trägt der Roadrunner 345/30ZR20. Die 940 PS müssen schließlich auch auf dem Asphalt ankommen. Übrigens: Auch an den Felgen lassen sich die Akzente in Orange erkennen.

Michael Myers lässt grüßen

Carbon darf bei diesem Roadrunner nicht fehlen. Salvaggio stattet den schwarzen Plymouth deshalb mit einer Motorhaube aus Carbon aus. Blickt man in den Innenraum, fällt neben der Farbkombination von Schwarz und Orange auf der Beifahrerseite der Schriftzug "Michael Myers" auf. Und jetzt kommen wir zurück zum speziellen Halloween-Look. Jedes seiner Autos benennt Kevin Hart nach einer berühmten Filmfigur. In diesem Fall war es Michael Myers, der in den Horrorfilmen der Halloween-Reihe sein Unwesen treibt.

Umfrage

2240 Mal abgestimmt
Würden Sie hier in Deutschland ein klassisches US Muscle Car fahren wollen?
Ja, das sind schöne Autos mit Charakter, die richtig viel hermachen.
Nein, das sind Autos aus einem Land, wo einfach viel mehr Platz ist - die passen nicht hierher.

Fazit

Das neue Projekt von Schauspieler Kevin Hart ist fertig. Der Plymouth Roadrunner von 1969 ist eine Hommage an die Halloween-Filmreihe. Highlight neben dem 940 PS-Motor sind die Farbakzente und der Michael Myers-Schriftzug auf der Beifahrerseite. Es bleibt Geschmackssache, ob man diesen Plymouth schöner findet als den originalen Roadrunner.

Oldtimer Restaurierung 05/2022, Speedkore Hellucination 1970 Dodge Charger Carbon Restomod Speedkore Hellucination Dodge Charger Restomod Dunkle Macht mit 1.014 PS

Speedkore zeigt einen neuen Charger mit Carbon-Karosse und Hellephant-V8.

Plymouth Road Runner
Artikel 0
Alles über Plymouth Road Runner
Mehr zum Thema Oldtimer
05/2022, Speedkore Hellucination 1970 Dodge Charger Carbon Restomod
Restaurierung
Mercedes 300 SLR Uhlenhaupt Coupé
Mehr Oldtimer
Mercedes-Benz 300 SLR Uhlenhaut Coupé (1954) Motor Klassik
Fahrberichte
Mehr anzeigen