FIA deckt auf

BMW speichert Fahrstil, Navi-Ziele und Handydaten

BMW i3 Range Extender, Einparken Foto: Dino Eisele

Nach einer FIA-Studie werden zahlreiche Fahrdaten bei Autos nicht nur gespeichert, sondern ohne Wissen des Fahrzeugbesitzers an die Hersteller weitergeleitet – völlig legal.

Das geht aus einer Studie des Automobildachverbandes FIA hervor, die der Zeitschrift auto motor und sport exklusiv vorliegt. In einer ersten Stichprobe haben die FIA-Ingenieure die Datenspeicherung beim BMW 3er und i3 untersucht. Die Ergebnisse waren überraschend. Große Teile des Fahrverhaltens werden vom Fahrzeug gespeichert. Dazu gehören Angaben wie die Maximaldrehzahl des Motors in Verbindung mit dem Kilometerstand, die Zahl der elektronischen Gurtstraffungen, die durch scharfe Bremsmanöver ausgelöst werden, und die Wahl von Fahrmodi wie "Sport“ und "Comfort“. Damit kann BMW sehr genau den Fahrstil eines Autobesitzers analysieren.

Auch andere Hersteller sammeln vermutlich Daten

Doch das ist längst nicht alles. Erfasst werden auch die Länge gefahrener Strecken, die letzten Ziele des Navigationsgerätes sowie sämtliche Daten, die ein per Bluetooth gekoppeltes Handy hinterlässt. Dazu gehören Namen, Adressen, Telefonnummern, E-Mail-Adressen und sogar Bilder der im Handy gespeicherten Kontakte.

BMW-Modelle haben einen Unfallspeicher an Bord, der Beschleunigung, Geschwindigkeit, Gas- und Bremspedalstellung vor dem Auslösen eines Airbags aufzeichnet. Beim i3 kommt hinzu, dass sich der Speicher sogar merkt, wo das Auto die letzten zehn Male geparkt wurde.

Der internationale Dachverband der Autoclubs geht davon aus, dass auch andere Hersteller in ähnlicher Weise Daten sammeln. Die FIA will nun die Autos weiterer Hersteller überprüfen.

Die neue Ausgabe als PDF
Tech & Zukunft Zusammenarbeit Mercedes und BMW Kooperationen zwischen den Herstellern Wer mit wem in der Autoindustrie 3/2019, StreetScooter Kostendruck bei Paketdiensten Packstation statt Haustür
SUV Der zweimillionste Land Rover Defender Britischer Geländewagen-Neuling BMW-Motoren für das Projekt Grenadier Alfa Romeo Stelvio Quadrofolglio, Exterieur Alfa Romeo Stelvio Quadrifoglio Der 510 PS starke SUV im Test
Mittelklasse Cadillac CT5 Modelljahr 2019 Cadillac CT5 (2019) Das ist der ATS- und CTS-Nachfolger Audi A5 e-tron Sportback E6 Codename E6 - Limousine mit E-Antrieb Audi plant A5 E-Tron Sportback als Elektro-A6
Anzeige
Alle Automarken von A-Z
Markenbaum Sideteaser Erlkönige, Neuvorstellungen und Tests von allen Marken