Das vernetzte Auto

Das vernetztes Auto: Moderne Fahrzeuge sind ständig online

Car Connectivity Das vernetzte Auto

Über einen digitalen Datenaustausch zwischen Autos und der Verkehrsinfrastruktur wollen die Hersteller die Mobilität sicherer und komfortabler machen. Seit April 2018 ist in allen neune Baureihen das Notrufsystem eCall Pflicht, damit verfügen faktisch alle Autos über eine Daten-Schnittstelle.

Nicht nur Autohersteller arbeiten an Systemen, die es Autos ermöglichen, mit ihrer Umwelt, der Infrastruktur und natürlich ihren Fahrer zu kommunizieren. Aich die großen Technologie-Konzernes haben diesen Wachstumsmarkt längst für sich entdeckt. Die Anwendungsfälle der Car-to-Car-Kommunikation sind schier unerschöpflich: Erreicht etwa ein Autofahrer ein Stau-Ende und muss stark bremsen, soll in den Cockpits der nachfolgenden Fahrzeuge binnen Sekundenbruchteilen eine Warnmeldung erscheinen.

Ebenso können Autos, deren ESP auf Glätte anspricht, andere Fahrzeuge in der Umgebung warnen. Da die Verkehrsinfrastruktur in die Vernetzung mit einbezogen werden soll, sind Assistenzsysteme denkbar, die Alarm schlagen, wenn sich ein Auto zu schnell einer roten Ampel nähert oder einer Autobahnauffahrt in falscher Richtung.

Seit April 2018 ist in allen neune Baureihen das Notrufsystem eCall Pflicht, damit verfügen faktisch alle Autos über eine Daten-Schnittstelle. Zusätzlich sind immer mehr Autos umfassend vernetzt. So bieten die Infotainment-Systeme aktueller Fahrzeuge von Audi, BMW oder Mercedes längst Internet-Zugänge, über die auf Nachrichten- und Wetter-Portale, Web-Radio-Sender oder soziale Netzwerke wie Facebook und Twitter zugegriffen werden kann. Darüber hinaus lässt sich das Autotelefon mit seinen empfangsstarken Außenantennen zum WLAN-Hotspot umfunktionieren, so dass Mitfahrer während der Fahrt via Laptop oder Tablet-PC problemlos im Internet surfen können.

Tech & Zukunft Apple entwickelt eCall für iPhone und Apple Watch

Automatischer Notruf via Handgelenk und Hosentasche

Mit der Apple Watch 8 und dem iPhone 14 soll eine Crash-Erkennung für Autounfälle kommen, die - wie der eCall im Auto - automatisch einen Notruf absetzt.

Moove Moove (89) Florian Müller, FOSS Patents

„Vorsicht vor Apple und Google im Auto, liebe Autobauer“

Die Tech-Welt tickt anders als die der Autobauer. Wo es schon heute Ärger gibt und auf welche Probleme sich die Autobauer mit ihren digitalen Geschäftsmodellen vorbereiten sollten.

Mobilitätsservices Apple Car Projekt

Apple-Auto erstmals visualisiert

Der britische Leasing-Anbieter Vanarama hat ein Apple Car gebastelt. Für das aufwendige Rendering haben die Briten ganz genau auf die Patente geschaut.

Alternative Antriebe Gratis-Software-Update für alle Porsche Taycan

Mehr Reichweite für den E-Porsche

75.000 Taycan hat Porsche verkauft. Jetzt kriegen alle ein Gratis-Update. Dank besserer Effizienz kommen die E-Sportler damit weiter und laden schneller.

Moove Moove (83) Walter Glück, Leoni

Digitalisierung im Auto ist Handarbeit

Zwischen dem Ukraine-Konflikt, autonomem Fahren und 4.000 Meter Kabel: Walter Glück im Moove Podcast.

Politik & Wirtschaft Update: Gerichtsurteil im Patentstreit um LTE-Lizenzen

Ford rettet Neuwagen vor Verschrottung

Ford gibt klein bei und bezahlt nach Patenturteil für LTE-Lizenzen. Die Verschrottung tausender Autos ist damit vorerst abgewendet.

Technik erklärt Google bringt Online-Marktplatz für Pkw

Autos kaufen und verkaufen mit Google

Internet-Riese Google steigt in den Autohandel ein. Die Tech-Firma hat einen Dienst für den Kauf von Neu- und Gebrauchtwagen gestartet.

Tech & Zukunft Volvo vertieft Google-Kooperation

Youtube und Google Home im Auto

Pünktlich zur CES in Las Vegas erweitert Volvo die Kooperation mit Google. Die Schweden holen Youtube ins Auto und verknüpfen Google-Home-Endgeräte.

Mobilitätsservices General Motors Ultifi - Software-Architektur

Neue GM-Cloud-Plattform statt nur Android

Von 2023 an legt General Motors eine Software-Plattform für Fahrzeuge mit Verbrennungsmotoren und Elektroantriebe auf und emanzipiert sich von Android.

Tech & Zukunft Mazda, Suzuki, Subaru, Daihatsu und Toyota

Standards für Kommunikationssysteme

Immer mehr Vernetzungstechnologien halten in modernen Autos Einzug. Aber nicht alle sprechen die gleiche Sprache. Jetzt sollen Standards her.

Alternative Antriebe Optimierung der Elektronik bei Porsche

Taycan mit Software-Update zwei Zehntel schneller

Porsche spielt Bestandskunden kostenlos eine neue Software für den Taycan auf – das geht nicht Over the Air, macht den E-Sportler aber spurtstärker.

Mobilitätsservices OnStar bei Opel eingestellt

Kein Anschluss unter dieser Nummer

Anfang 2021 wurden die OnStar-Dienste in Opel-Bestandsfahrzeugen deaktiviert. Es bleibt ein blauer Knopf, für den es keine weitere Verwendung gibt.

Technik erklärt Umfrage zu Bedienkonzepten im Auto

Die Mehrheit mag das Tesla-Prinzip nicht

Eine repräsentative Umfrage von mobile.de offenbart Vorbehalte deutscher Autofahrer gegenüber der Bedienung per Touch-, Gesten- oder Sprachsteuerung.

Politik & Wirtschaft Merkels Forderungen zum nächsten Autogipfel

Autokonzerne sollen ihre Daten teilen

Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) will BMW, Daimler und VW bewegen, einer gemeinsamen Datenplattform beizutreten.

Technik erklärt Urteil nach Tesla-Unfall

Gericht verbietet Touchscreen-Bedienung

Laut Gerichtsurteil ist ein fest verbauter Touchscreen ein elektronisches Gerät, auch wenn damit das Scheibenwischer-Intervall verstellt werden kann.

Tech & Zukunft Ford Local Hazard Information (LHI)

Autos können um die Kurve schauen

Warnungen, die von Auto zu Auto weitergegeben werden, sollen Auto fahren sicherer machen. Ford führt diese Technik im neuen Puma ein.

Neuvorstellungen & Erlkönige Mercedes V-Klasse Marco Polo

Voll vernetztes mobiles Zuhause

Das neue MBAC-System erlaubt im Marco Polo die Bedienung von Schlafdach, Soundsystem und Heizung übers Smartphone.

Neuvorstellungen & Erlkönige Renault vernetzt Autos

Updates „over the air“

Renault hat sein Multimedia-System Easy Link aktualisiert. Navigations- und Software-Updates sollen künftig „over the air” möglich sein.

Sicherheit KI-System gegen Fahrer-Frust

Mittelfinger erkennen, bevor sie entstehen

Das Forschungsprojekt F-Relacs soll frustrierte Autofahrer erkennen und sie beruhigen: Peace, Love and Fahrvergnügen durch künstliche Intelligenz.

Tech & Zukunft Huawei HiCar

Konkurrenz für Android Auto und Apple CarPlay

Huawei aus China hat auf seiner Entwicklerkonferenz mit HiCar eine eigene Smartphone-Schnittstelle für das Autos vorgestellt.

Tech & Zukunft Vernetzungs- und Infotainment-Test im BMW 3er

Aufgerüstet und abkassiert

BMW-Fahrzeuge sind erstklassig, aber wie sieht es mit dem dazugehörigen Infotainmentsystem und der Vernetzung im allgemeinen aus?

Tech & Zukunft Android Auto wird eingestellt

Trotzdem gibt es noch ein großes Update

Google ersetzt Android Auto einem Bericht zufolge mit dem Driving Mode des Google Assistant. Vorher gibt es ein Update für Android Auto.

Tech & Zukunft VW Car.Software

Weniger Abhängigkeit von Google und Co.

Mit der neuen IT-Abteilung Car.Software will VW die Abhängigkeit von Tech-Unternehmen wie Apple und Google verringern.

Tech & Zukunft Neues Daimler-Prüfgebäude eröffnet

Damit es problemlos strahlt und funkt

Daimler testet die elektromagnetische Verträglichkeit von Autos in einem neuen Prüfzentrum. Das kommt vernetzten und autonomen Fahrzeugen zugute.

Tech & Zukunft Keine Luxusauto-Preise

GM-Chef kündigt bezahlbare Elektroautos an

Elektroautos sind sehr teuer und werfen trotzdem keine Gewinne ab. Aber laut GM-Chef Mark Reuss ändert sich dies demnächst.

1 2 3 ... 4 ... 6
Themen Themen Happy couple in the city Jetzt 1 x SKL-Lospaket gewinnen Das Glück ist nur eine SKL-Losnummer entfernt

Jetzt eines der SKL-Lospakete sichern.