Dodge Charger 3.6 im Test

US-Limousine mit drögem V6-Antrieb

Dodge Charger, Frontansicht Foto: Achim Hartmann 15 Bilder

Es gibt ein Leben diesseits des Dodge Charger SRT Hellcat: Test der US-Limousine mit V6-Basismotor, 304 PS und 358 Nm Drehmoment.

Mit leicht zittriger Stimme erzählen sich US-Car-Fans derzeit überlieferte Heldengeschichten der 717 PS starken Hellcat-Modelle von Dodge – als ob die Marke sonst nichts zu bieten hätte. Dabei könnte der Charger bereits als Basismodell für erhöhten Speichelfluss sorgen. Ein 5,04- Meter-Schiff, 304 PS, vollgestopft mit Ausstattung für 52.900 Euro? Das Ganze mit Zustimmung des Herstellers (mehr Infos unter www.aeceurope.com)? Ja, das ist wahr, aber nicht unbedingt schön. Denn gemessen an der Leistung wirkt der 3,6-Liter-Motor ziemlich verpennt, dreht nur unwillig hoch und klingt dabei so sexy wie der Warnton einer Fritteuse.

Dodge Charger, Frontansicht
US-Limousine mit drögem Antrieb 52 Sek.

Dodge Charger wiegt 1,9 Tonnen

Immerhin: Die Fahrleistungen gehen in Ordnung, wenngleich die Achtstufenautomatik oft hin- und herschalten muss, damit der Sauger die 1,9-Tonnen-Limousine in Schwung und den Verbrauch in Grenzen hält. Und wenn sich die Gerade einmal in Kurven auflöst, zeigt das straffe Fahrwerk (mit optionalen 20-Zoll-Rädern), dass es locker mit den alternativ angebotenen V8-Motoren klarkäme.

Nur Komfort, der fehlt. Dafür sind die Sitze bequem gepolstert, stecken allerdings in einem ziemlich kleinen Innenraum. Der ist dafür ordentlich verarbeitet, abgesehen vom verschachtelten Infotainment stimmt auch die Bedienung. Doch Heldengeschichten werden über den Basis-Charger sicher keine erzählt.

Vor- und Nachteile

  • gute Verzögerungswerte
  • sanft schaltendes Automatikgetriebe
  • knisterfreie Verarbeitung
  • üppige Ausstattung
  • schlechte Raumökonomie
  • mäßiger Federungskomfort
  • reizloser Motor
Zur Startseite
Technische Daten
Dodge Charger 3.6
Grundpreis 52.900 €
AußenmaßeLänge x Breite x Höhe 5039 x 1905 x 1478 mm
KofferraumvolumenVDA 467 l
Leistung 224 kW / 304 PS bei 6350 U/min
0-100 km/h 7,3 s
Verbrauch 10,5 l/100 km
Testverbrauch 10,8 l/100 km
Alle technischen Daten anzeigen
Noch nicht registriert?

Erstellen Sie jetzt Ihr kostenloses Profil und profitieren Sie als registrierter Nutzer von folgenden Vorteilen:

  • Exklusiver Zugriff auf alle Test- und Messdaten der Redaktion
  • 360°-Ansichten von Autos
  • Schneller PDF-Kauf
Kostenlos anmelden
Die neue Ausgabe als PDF
SUV Porsche Cayenne Coupé Porsche Cayenne Coupé (2019) Sportliche Lifestyle-Version des SUV Porsche Cayenne Coupé, Exterieur Porsche Cayenne Coupé im Schnellcheck Passt der Fond auch für Erwachsene?
Motorsport VLN 9 - Nürburgring - 20. Oktober 2018 Vorschau VLN, 1. Lauf 2019 Die VLN steht in den Startlöchern Hamilton - Vettel - Verstappen - GP Australien 2019 - Melbourne Taktikcheck GP Australien Ferrari-Fehler lockt Mercedes in die Falle
Oberklasse Bentley Continental GT V8 2019 Bentley Continental GT V8 (2020) Neue Einstiegsmotorisierung für den Gran Turismo Bugatti Galibier Bugatti-Zukunft Zweites Modell wird ein Elektroauto sein
Anzeige
SUV Hyundai Tucson N-Line 2019 Hyundai Tucson N-Line 2019 SUV ab sofort im Sport-Design Der zweimillionste Land Rover Defender Britischer Geländewagen-Neuling BMW-Motoren für das Projekt Grenadier
promobil
Storyteller Overland Mode 4x4 (2019) Storyteller Overland Mode 4x4-Vans (2019) Allrad-Camper auf Sprinter und Transit Dethleffs Globeline T 6613 EB Dethleffs Globeline T 6613 EB im Test (2019) Sprinter-Teilintegrierter für entspanntes Reisen
CARAVANING
Tiny House aVoid Tiny-House-Siedlungen in Deutschland und Europa 9 Initiativen für Mini-Haus-Fans AAA-Auflaufbremse Ratgeber: Die AAA-Auflaufbremse nachstellen Wer nicht bremst, verliert
Alle Automarken von A-Z
Markenbaum Sideteaser Erlkönige, Neuvorstellungen und Tests von allen Marken