04/2020, Dähler BMW M340i xDrive Touring Dähler / Miranda Media
04/2020, Dähler BMW M340i xDrive Touring
04/2020, Dähler BMW M340i xDrive Touring
04/2020, Dähler BMW M340i xDrive Touring
04/2020, Dähler BMW M340i xDrive Touring 15 Bilder

BMW-Tuning von Dähler

M340i erstarkt um mehr als 100 PS

In zwei Leistungsstufen kitzelt Tuner Dähler bis zu 475 PS aus dem turbogeladenen Reihensechser heraus. Auch die weiteren Maßnahmen zielen auf die Performance des M340i ab.

Wenn aktuelle BMW-Modelle stärker, schneller und sportiver werden sollen, ist die Schweizer Gemeinde Belp eine interessante Anlaufstelle. Denn hier, in der Nähe von Bern, sitzt die Firma Dähler, die es immer wieder schafft, beeindruckende Leistungssteigerungen für ab Werk wahrlich nicht schwächliche Münchner Motoren zu entwickeln. Wie beispielsweise aktuell für den BMW M340i xDrive als Limousine und Touring, die von Haus aus mit den Werks-Codes G20 und G21 gekennzeichnet sind.

Mehrgleisig bei Leistung und Fahrwerk

Im Serienzustand leistet der – in Ermangelung eines M3 – aktuelle Top-3er 374 PS und kommt auf ein maximales Drehmoment von 500 Newtonmetern. Aus Dähler-Sicht ist das Potenzial des turbogeladenen Reihensechszylinder-Benziners damit aber noch lange nicht ausgeschöpft. Deshalb kitzelt er zweistufig mehr Power aus dem Triebwerk heraus. Im ersten Schritt geht es auf 442 PS und höchstens 630 Newtonmeter, auf Level zwei schaltet er 475 PS und maximal 680 Newtonmeter frei. Mit beiden Maßnahmen geht die Aufhebung der serienmäßigen 250 km/h-Beschränkung einher.

04/2020, Dähler BMW M340i xDrive Touring
Dähler / Miranda Media
Auf Wunsch verpasst Dähler seiner Edelstahl-Abgasanlage vier Endrohre.

Beim Fahrwerks-Tuning fährt Dähler demnächst sogar dreigleisig. Es gibt entweder einen Sportfedernsatz, den der Tuner speziell auf BMWs EDC-Fahrwerk mit adaptiven Dämpfern abgestimmt hat. Oder ein manuell in Höhe und Härte verstellbares Competition-Gewindefahrwerk, das sich bald auch elektronisch mittels Plug and Play-Komponenten feinjustieren lassen soll. Seiner Edelstahl-Abgasanlage verpasst Dähler auf Wunsch Endschalldämpfer mit vier Endrohren.

Der M340i bleibt ein Understatement-Sportler

Optisch halten es die Schweizer dezent. Eine Frontspoilerlippe und diverse Competition-Plaketten müssen als Abgrenzung vom BMW M340i im Standardzustand reichen. Hinzu kommt natürlich das Räderwerk, bei dem Dähler abermals zwei Alternativen bietet: Es gibt einerseits das Schmiederad "CDC1 Forged" oder dessen Normalo-Pendant CDC1. Beide Felgen messen 20 Zoll im Durchmesser und sind mit Michelin-Reifen bestückt. Innen lässt Dähler – von Teppichen mit eigenem Schriftzug abgesehen – den Mittelklässler unangetastet.

Umfrage

3138 Mal abgestimmt
Was halten Sie von Motortuning?
Immer her damit! Ein Auto kann nie genug Leistung haben!
Für mich persönlich uninteressant.

Fazit

100 PS extra sind eine beachtliche Ausbeute. Damit wird der BMW M340i endgültig zum Understatement-Sportler, zumal Dähler nur sachte ins Design des 3ers eingreift.

Auch interessant

Der Umbau auf Schaltgetriebe im Video (Englisch)
Der Umbau auf Schaltgetriebe im Video (Englisch)
5:56 Min.
BMW 3er
Artikel 0 Tests 0 Generationen 0 Videos 0
Alles über BMW 3er
Mehr zum Thema BMW M3
07/2020, BMW M3 E46 CSL mit Schaltgetriebe
Tuning
07/2020, BMW M3 E30 für 250.000 Dollar
Mehr Oldtimer
BMW M4 Prototyp Erlkönig
Fahrberichte