Mansory Showroom Dubai Mansory
Mansory Showroom Dubai
Mansory Showroom Dubai
Mansory Showroom Dubai
Mansory Showroom Dubai 13 Bilder

Tuner Mansory eröffnet Showroom in Dubai

Edeltuner eröffnet Showroom in VAE Dubai erhält Mansory-Welt

Die deutsche Tuningfirma Mansory eröffnet einen eigenen Showroom in Dubai. Mansory expandiert damit weiter im arabischen Raum. In der arabischen Mansory-Welt stechen besonders Sondereditionen wie der Rolls-Royce Cullinan heraus.

Aus der bayrischen Oberpfalz Brand bis in die Glamour-Stadt Dubai am Persischen Golf. Das kann die deutsche Tuningschmiede Mansory von sich behaupten. Pünktlich zum Jahreswechsel eröffnet das Unternehmen seinen ersten eigenständig geführten Showroom in Dubai. Nach eigener Aussage will Mansory damit seine Position in den Vereinigten Arabischen Emiraten manifestieren.

Lamborghini Urus Mansory Venatus Evo S Special Edition UAE
Tuning

Sondereditionen nur für die VAE

Drei spezielle Fahrzeuge stehen in dem neuen Showroom von Mansory. Alle vereint, dass sie exklusiv für den Markt in den VAE vorgesehen sind. Sie stellen Sondereditionen anlässlich des 50. Gründungs-Jubiläums der Vereinigten Arabischen Emirate dar. Eine davon ist der Mansory Mercedes G P900 Special Edition UAE. Ebenfalls als Sonderedition gibt es einen getunten Lamborghini Urus und einen Rolls-Royce Cullinan, bei denen Mansory auf das gleiche Design wie bei der G-Klasse setzt.

24-Zoll-Räder auf dem Rolls-Royce

Damit der Showroom mit seinen 800 Quadratmetern Fläche gut ausgefüllt ist, bietet sich der Mansory Rolls-Royce Cullinan Special UAE in seiner limitierten Version an. Allein die vier Räder auf dem Luxusschlitten messen 24 Zoll im Durchmesser. Unter der Haube leistet der V12-Biturbo 610 PS, das ist ein Plus von 49 PS gegenüber dem serienmäßigen Cullinan. Das maximale Drehmoment der Sonderedition liegt bei 950 Nm, 100 Nm mehr als beim normalen Rolls-Royce. Über den Preis gibt es keine Informationen seitens Mansory, es ist davon auszugehen, dass die VAE-Version weit über 300.000 Euro kosten dürfte. Schließlich verlangt Rolls-Royce bereits für das Basismodell 333.795 Euro als Einstiegspreis.

Mansory Showroom Dubai
Mansory
Den Rolls-Royce Cullinan gibt es von Mansory ebenfalls wie die G-Klasse und den Urus in der violett-schwarzen Farbkombination.

20 Fahrzeuge ausgestellt

Insgesamt sind 20 von Mansory getunte Fahrzeuge in Dubai ausgestellt. Laut der Tuningfirma können sich die Kunden ihr Traumauto im Lounge-Bereich des neuen Showrooms selbst zusammenstellen. Unter anderem haben sie in der Sheikh Zayed Road von Dubai die Möglichkeit, Muster der verschiedenen Karbon- und Farbvarianten zu begutachten. Außerdem gibt es eine Felgenwand, an der die Kunden 33 Felgendesigns begutachten können, die Mansory für seine Autos anbietet. In einer kleinen Boutique des Showrooms lässt sich zudem das ein oder andere Accessoire erwerben.

Der CEO, Gründer und Namensgeber der Firma Kourosh Mansory sieht sein Unternehmen durch den Showroom für die Zukunft gut aufgestellt. Dubai als eine der reichsten Städte der Welt und der Nahe Osten insgesamt seien ein wichtiger Absatzmarkt für die bayrische Tuningfirma Mansory.

Umfrage

Wie sind Sie am liebsten unterwegs?
806 Mal abgestimmt
Opel Corsa B
Ganz dezent
Performmaster - Mercedes-AMG GT 63 S 4Matic+ 4-Türer Coupé - Tuning
Ein bisschen mehr darf's schon sein
Porsche 911 Werksturbo Wagenbauanstalt Tuning
Immer voll auf die Zwölf!

Fazit

Mansory eröffnet seinen ersten eigenständigen Showroom. Mit den Vereinigten Arabischen Emiraten hat man sich dafür ein geeignetes Land ausgesucht. Es gibt wohl wenige Orte, an denen die extravaganten Edelkarossen besser hinpassen als nach Dubai.

Sportwagen Tuning  ARTA Mechanics Legavelo Honda NSX-Umbau ARTA Mechanics Legavelo Honda NSX-Umbau Nein, das ist kein neues Batmobil

Aus Japan kommt ein exklusiver Carbon-Umbau für den Honda NSX.