11/2021_Mansory Aston Martin DBX Mansory
11/2021_Mansory Aston Martin DBX
11/2021_Mansory Aston Martin DBX
11/2021_Mansory Aston Martin DBX
11/2021_Mansory Aston Martin DBX 13 Bilder

Mansory Aston Martin DBX: Nobel-SUV mit 800 PS

Mansory Aston Martin DBX High-Performance-SUV mit 800 PS

Mansory nimmt sich den Aston Martin DBX vor, was in einem erwartungsgemäß brachialen Komplettumbau resultiert. Dazu stopft der Tuner das britische Nobel-SUV regelrecht mit Leistung voll.

Aston Martin hatte sich für einen Gelände-Sportwagen ja recht lange Zeit gelassen. Im vergangenen Jahr machten es die Briten der Konkurrenz von Porsche, Lamborghini und Co. dann aber doch nach und ließen mit dem DBX tatsächlich ein entsprechendes Modell auf das Performance-SUV-Segment los. Weniger lange ziert sich dagegen Mansory, denn der Tuner nimmt sich den wuchtigen Briten direkt mal zur Brust. Und die Modifikationen – vor allem die am Herzstück – haben es in sich.

Leisungssteigerung um 250 PS

Serienmäßig leistet der V8-Twinturbo-Motor 550 PS und 700 Newtonmeter Drehmoment. Die Oberpfälzer gönnen dem DBX jedoch eine neue Motorsteuerung, verbauen größere Turbolader, dazu Sportluftfilter und eine Hochleistungs-Sport-Abgasanlage. So entlocken die Tuning-Spezialisten dem Vierliter-Aggregat 250 PS extra. Das Ergebnis: ein 800-PS-Ungetüm, das skrupellose 1.000 Newtonmeter auf die Kurbelwelle schüttelt. Zum Vergleich: Der 5,2-Liter-Twinturbo-V12 des DBS Superleggera – er ist der stärkste Serien-Aston-Martin, der bisher für die Straße gebaut wurde – liefert 75 Pferde und 100 Newtonmeter weniger. Laut Mansory schafft der geschärfte DBX 325 km/h Top-Speed und spurtet in 3,8 Sekunden von null auf 100 km/h.

Aerodynamik-Features und Body-Kit

Dass sich Mansory – ohnehin bekannt für extrovertiertes Design – bei solchen Leistungsdaten auch in Sachen Styling nicht lumpen lässt, ist klar. Der Tuner kombiniert provokanten Breitbau mit optimierter Aerodynamik, verspricht dadurch höhere Abtriebswerte sowie sportlichere Kurvenperformance.

11/2021_Mansory Aston Martin DBX
Mansory
Der Mansory DBX kommt bullig mit neuer Frontschürze samt integrierter Karbon-Frontlippe daher.

Wie das im Einzelnen ausschaut? Eine neue Schürze samt integrierter Karbon-Frontlippe lässt den Mansory-DBX richtig bullig ausshene. Aus Kohlefaser besteht auch die überlackierte Motorhaube sowie die Kühl-Luftschächte, bei denen Masory das Karbon sichtbar macht. Verbreiterungen an den Flanken strecken das tief kauernd wirkende SUV seitlich.

11/2021_Mansory Aston Martin DBX
Mansory
Am Heck ragt ein mächtiger Karbon-Flügel auf, der sich parallell zur Form der DBX-Ladeklappe entlangschwingt. Zudem giert ein Dachspoiler nach Aufmerksamkeit und beschert zusätzlichen Abtrieb.

Am Heck ragt ein mächtiger Karbon-Flügel auf, der sich parallell zur Form der DBX-Ladeklappe entlangschwingt. Auch am Dach giert ein Spoiler nach Aufmerksamkeit und beschert zusätzlichen Abtrieb. Eine neue Karbon-Heckschürze mit Diffusor umgibt die Endrohre der Sport-Abgasanlage. Letztere offeriert Mansory übrigens in zwei Ausführungen. Bei Option eins befinden sich die Endrohre rechts und links – wie beim Serienmodell. Auf Wunsch gibt es das Ganze aber auch mit eng nebeneinander liegenenden Rohren in der Mitte.

Die Radkästen beherbergen neu designte Riesen-Felgen namens DX.5 (10x24 Zoll vorne, 12,5x24 Zoll hinten). Gekleidet sind die Räder entsprechend mit Reifen der Größe 295/30R24 und 355/25R24.

11/2021_Mansory Aston Martin DBX
Mansory
Den Innenraum hält Mansory – passend zur Karosserie – größtenteils in Schwarz. Einfassungen der Fußmatten, Sitze, Ziernähte und das Sport-Lenkrad akzentuiert der Tuner in der Sonderfarbe Lime Green, die sich auch am Exterieur findet.

Und der Innenraum? Den hält Mansory – passend zur Karosserie – größtenteils in Schwarz. Einfassungen der Fußmatten, Sitze, Ziernähte und das Sport-Lenkrad akzentuiert der Tuner in der Sonderfarbe Lime Green. Einige Details veredeln die Oberpfälzer mit Sichtkarbon, ansonsten sind fast alle Oberflächen mit Leder überzogen.

Fazit

Mit dem Tuning-Package für den Aston Martin DBX haut Mansory einmal mehr kräftig auf den Putz. Nicht nur leistungstechnisch, sondern auch mit den Design-Features. Extrovertierter Look ist sicher Geschmackssache. Aber mal ehrlich: Eine 800-PS-Furie im SUV-Format kann in Sachen Optik doch gar nicht böse genug anrollen.

Aston Martin DBX
Artikel 0 Tests 0 Generationen 0 Videos 0
Alles über Aston Martin DBX