Performmaster - Mercedes-AMG G 63 - Tuning Performmaster
Performmaster-Mercedes-AMG G 63 - Geländewagen - Tuning
Performmaster-Mercedes-AMG G 63 - Geländewagen - Tuning - Turbolader
Performmaster-Mercedes-AMG G 63 - Geländewagen - Tuning
Performmaster-Mercedes-AMG G 63 - Geländewagen - Tuning 10 Bilder

Mercedes G-Klasse von Performmaster

805 PS, 260 km/h, Breitbaukit - und Fahrtraining

Die G-Klasse ist Kult. Das weiß Mercedes-Tuning-Spezialist Performmaster, das den Geländegänger zum Sportwagen-Schreck aufrüstet. Wir stellen Ihnen die 805 PS starke Dampfwalze vor, die außerdem ein Breitbau-Kit trägt.

So ein G 63 geht ja nicht gerade mit wenig Leistung in Kundenhand über. 585 PS und 850 Newtonmeter drückt die stärkste G-Klasse aus ihren acht Brennräumen. Nicht genug, findet Tuner Performmaster und stärkt den kantigen Geländewagen so, dass das Leistungsgewicht von 4,37 auf 3,18 kg/PS plumpst.

Topspeed von 220 auf 260 km/h erhöht

Mit einer kleinen Tuningbox, die parallel zum Seriensteuergerät arbeitet, größeren Verdichtern und verstärkter Axiallagerung steigt die Leistung des biturbogeladenen Achtzylinders auf 805 PS. Das maximale Drehmoment klettert in den vierstelligen Bereich auf 1.020 Newtonmeter. Auf der anderen Seite fällt die Dauer für den Imagespurt. Der über 2,5 Tonnen schwere G soll nach dem Tuning in 3,9 statt in 4,5 Sekunden von null auf 100 km/h brezeln.

Damit macht der G 63 von Performmaster sogar waschechten Sportwagen Konkurrenz. Ein 522 PS starker AMG GT S beschleunigt nur minimal schneller (3,8 Sekunden), der Standard-GT einen Tick langsamer (4,0 Sekunden) auf Landstraßentempo. Beide sind gut 900 Kilogramm leichter als der G 63, der es auf ein Leergewicht von 2.560 Kilogramm bringt. Über die Autobahn soll die getunte G-Klasse mit bis zu 260 km/h pflügen. Der G 63 schafft geradeaus maximal 220 km/h.

Nach dem Tuning-Update bleiben alle Motorschutzfunktionen des Vierliter-V8 erhalten. Performmaster verspricht, wie üblich bei seinem Chiptuning, eine umfassende Motor-Getriebe-Garantie zu gewähren. Für bis zu 24 Monate oder 100.000 Kilometer ab Einbau – und im Schadensfall ohne Betragsobergrenze und Nachweispflicht eines Kausalzusammenhangs.

Performmaster - Mercedes-AMG G 63 - Tuning
Performmaster
Breitbaukit und Leistungssteigerung: Der G 63 von Performmaster.

Fahrtraining mit Bernd Mayländer

Auch an der Optik wurde gefeilt. Ein Breitbaukit ("Aersphere Wide Body Kit") lässt die G-Klasse um zehn Zentimeter in die Breite gehen. In gleichem Umfang wächst die Spur. Außerdem verpasst Performmaster der Auto-Legende eine breitere Frontschürze aus Carbon – inklusive Front-Splitter und LED-Tagfahrlichtern. Zu den verbreiterten Radhäusern aus Carbon gesellen sich Trittbretter mit LED-Einstiegsbeleuchtung. Eine breitere Heckschürze mit seitlichen Luftauslässen und ein Diffusor runden das Paket ab.

Für die ersten acht Kunden, die den Breitbausatz bestellen, hat Performmaster ein besonderes Schmankerl. Sie dürfen nicht nur kostenlos einen Mercedes-AMG GT4-Rennwagen selbst auf der Rennstrecke fahren, sondern sich auch vom Profi Tipps holen. Bernd Mayländer, Safety Car-Fahrer der Formel 1, begleitet die Veranstaltung und wird die Kunden mitunter im Renntaxi über die Strecke pilotieren. Den Gesamtwert des Events taxiert Performmaster auf circa 15.000 Euro. Für die ersten acht Käufer des Wide-Body-Kits ist es wie gesagt kostenlos als Zugabe.

Wer noch mehr will, erhält gegen Aufpreis mit dem "Aersphere Additional Body Kit" einen Motorhauben-Aufsatz aus Carbon sowie Dachspoiler vorn und hinten aus Kohlefaser. In den vorderen sind außerdem LED-Scheinwerfer integriert. Preise für die Anbauteile in Verbindung mit dem Leistungsupgrade sind noch nicht bekannt.

Mercedes G-Klasse
Artikel 0 Tests 0 Generationen 0 Videos 0
Alles über Mercedes G-Klasse