09/2020, MTM Audi RS6 Avant MTM Motoren Technik Mayer
09/2020, MTM Audi RS6 Avant
09/2020, MTM Audi RS6 Avant
09/2020, MTM Audi RS6 Avant
09/2020, MTM Audi RS6 Avant 6 Bilder

MTM-Tuning Audi RS6 Avant: 1.001 PS - und es hat Zoom gemacht

MTM-Tuning für den Audi RS6 Avant 1.001 PS - und es hat Zoom gemacht

Motoren-Technik Mayer hebt den Über-A6 in ganz neue Leistungs-Sphären. Für das Tuning sind tiefgreifende Maßnahmen nötig – und es kostet soviel wie ein Mittelklassewagen.

Nein, man sieht ihm die Extraportion Kraft nicht an. Dass dieser Audi RS6 Avant nicht auf den Serienrädern rollt, sondern auf den markanten Bimoto-Rundlingen von MTM, sehen zwar auch Laien. Echten Kennern mag auch noch auffallen, dass das Fahrwerk nicht mehr ganz dem Serienzustand entspricht. Aber dass im Vierliter-Biturbo-V8 dieses Mittelklasse-Kombis 1.001 PS schlummern, dürfte kaum jemand erwarten. Doch wenn uns MTM hier nichts vorgaukelt – und davon ist bei der traditionsreichen Firma wahrlich nicht auszugehen -, dann entspricht genau das der Wahrheit.

Vierstellig bei Leistung und Drehmoment

Auch beim Drehmoment wird es locker vierstellig. Dabei sind die maximal verfügbaren 1.250 Newtonmeter sogar elektronisch begrenzt. Um zu erfassen, wie viel das ist, seien hier die Serienwerte genannt: 600 PS und höchstens 800 Newtonmeter. Kein Wunder, dass sich die Fahrleistungen eklatant verbessern. Von Null auf Hundert beschleunigt der knapp 2,2 Tonnen schwere Power-Kombi zum Beispiel in 2,8 Sekunden; das Serienauto braucht für diese Übung acht Zehntelsekunden länger. Deutlich weiter geht die Schere von null auf 200 km/h auf: 8,2 statt 12,0 Sekunden. Beim Topspeed heißt es nur: "gemäß Reifenfreigabe". Gut möglich also, dass der MTM-Apparat die mit dem Serien-RS6 maximal möglichen 305 km/h geradezu pulverisiert.

09/2020, MTM Audi RS6 Avant
MTM Motoren Technik Mayer
Der neue Auspuff verfügt über Klappensteuerung und schwarze Oval-Endrohre.

Das Power-Upgrade gelingt über mehrere Stufen. Allein per Zusatz-Steuergerät hebt MTM die Leistung auf 722 PS und das höchstmögliche Drehmoment auf 950 Newtonmeter an. Kostenpunkt: 4.143 Euro. 9.782 Euro zahlt, wer sich das serienmäßige Motorsteuergerät modifizieren und von MTM die Luftführung samt Filter und Ansaugung ändern lässt. Das Resultat: 787 PS und maximal 1.030 Newtonmeter. Bei der 810 PS und höchstens 1.060 Newtonmeter starken Variante kommt für 14.159 Euro eine neue Abgasanlage ab Vorschalldämpfer hinzu. Bei der Version mit 962 PS und 1.250 Newtonmetern (25.314 Euro) fliegt der Auspuff wieder raus; dafür zieht ein neues Turbo-Kit ein. Und wer das 1.001-PS-Paket bucht, erhält alles in diesem Absatz genannte und zusätzlich ein Getriebe-Update, zahlt dafür aber auch 37.636 Euro.

Mehrere Optionen bei Auspuff und Fahrwerk

Die Abgasanlage arbeitet mit Klappensteuerung, bietet zwei schwarze ovale Endrohre und ist in einer Version ab Vorschalldämpfer (4.377 Euro) und einer ab Ottopartikelfilter (5.571 Euro) erhältlich. Eine kleine und eine große Lösung gibt es auch beim Fahrwerk. Bei der kleineren handelt es sich um einen 877 Euro teuren Gewindefedernsatz, bei dem sich die Tieferlegung in einem Bereich zwischen fünf und 30 Millimetern einstellen lässt. 5.068 Euro kostet es, das Variante 4-Gewindefahrwerk zu installieren, wobei das serienmäßige Dynamic Ride Control-Fahrwerk deaktiviert wird. Die Spur lässt sich zudem um 20, 30 oder 40 Millimeter pro Achse verbreitern.

Umfrage

2086 Mal abgestimmt
Braucht ein Mittelklasse-Kombi wirklich über 1.000 PS?
Na klar. Die linke Spur ist jetzt endgültig RS6-Land!
Niemals. Diese Power ist fast schon verantwortungslos.

Fazit

1.001 PS und maximal 1.300 Newtonmeter: Bei Supersportwagen sind wir vierstellige Leistungs- und Drehmoment-Werte gewöhnt; auch mancher Hardcore-SUV wartet damit auf. Aber ein im Grunde sehr braver Mittelklasse-Kombi, der im Serienzustand schon als Maßstab in Sachen Understatement gilt? Keine Frage, mit seinem Audi RS6 Avant hat MTM mal wieder richtig einen rausgehauen.

Audi A6
Artikel 0 Tests 0 Generationen 0 Videos 0
Alles über Audi A6
Mehr zum Thema Audi RS-Modelle
Audi TT RS, Exterieur
Tests
Audi RS 4 (B5), Audi RS 4 (B7), Audi RS 4 (B8), Exterieur
Gebrauchtwagen
Mansory Audi RS6 Avant Tuning 2020
Tuning