Iveco E-Daily FCEV Hyundai
Kostenlos registrieren und weiterlesen!

Ich habe bereits ein Benutzerkonto

Warum kann ich nicht weiterlesen?

Das Lesen bleibt weiterhin kostenfrei! Sie haben lediglich das Limit verfügbarer Artikel ohne Registrierung für die nächsten 30 Tage erreicht.

Wir verwenden Ihre E-Mail Adresse, um Ihnen Angebote zu ähnlichen Produkten oder Dienstleistungen aus unserem Haus anzubieten. Sie können diesen Dienst jederzeit mit dem in der E-Mail befindlichen Abmeldelink beenden oder der Nutzung Ihrer Daten zu Werbezwecken widersprechen unter motorpresse@datenschutz.de.

Mit Ihrer Registrierung erklären Sie sich mit unseren Nutzungsbedingungen einverstanden und nehmen die Datenschutzerklärung zur Kenntnis.

Iveco Daily FCEV: Wasserstoff-Power von Hyundai

Iveco Daily FCEV Wasserstoff-Power von Hyundai

Der mit einem Brennstoffzellen-System von Hyundai ausgerüstete Transporter soll bis zu 350 Kilometer weit kommen.

Im März 2022 hatten die beiden Autobauer Iveco und Hyundai ihre Zusammenarbeit in Sachen Elektroantriebe verkündet. Auf der Nutzfahrzeug IAA in Hannover haben die Partner jetzt mit dem Iveco Daily FCEV ein weiteres Modell aus dieser Zusammenarbeit in Form eines fahrbereiten Prototyps präsentiert.

Kleinserie ab 2023

Der E-Daily FCEV-Prototyp ist mit dem 90-kW-Wasserstoff-Brennstoffzellensystem von Hyundai und einem 140-kW-Elektromotor ausgestattet. Sechs Tanks bieten eine kombinierte Speicherkapazität von zwölf Kilogramm Wasserstoff. Das verbaute Batteriepaket steuert FPT Industrial, die Antriebsmarke der Iveco Group, bei.

Hyundai Xcient Fuel Cell FCEV Brennstoffzellen Lkw
E-Auto

Der Prototyp mit einem zulässigen Gesamtgewicht von 7,2 Tonnen war bereits in Europa im Testbetrieb und bestätigt eine maximale Reichweite von 350 Kilometern, eine maximale Nutzlast von drei Tonnen und eine Betankungszeit von bis zu 15 Minuten. Damit soll der Brennstoffzellentransporter eine Alternative zum rein batterieelektrisch angetriebenen E-Daily sein, wenn es um den Transport von hohen Nutzlasten über eine längere Strecke geht.

Als Kleinserie soll der Iveco E-Daily FCEV ab 2023 gebaut werden. Die geht dann bei ausgewählten Kunden in den Testbetrieb.

Umfrage

74587 Mal abgestimmt
Hat der Wasserstoffantrieb eine Zukunft?
Ja, das ist Elektromobilität ohne Speicher- und Ladezeit-Nachteile.
Nein, zu ineffizient, zu teuer und Wasserstoff lässt sich nicht gut über einen längeren Zeitraum speichern.

Fazit

Iveco und Hyundai haben in Zusammenarbeit einen elektrisch angetriebenen Daily entwickelt, der seine Energie aus einer Brennstoffzelle bezieht. Die Reichweite soll bei rund 350 Kilometer liegen. Als Kleinserie für einen breit angelegten Test soll der E-Daily FCEV Ende 2023 kommen.

Zur Startseite
Nutzfahrzeuge E-Auto MAN Elektro-Lkw Elektroantrieb auch für Lkw Darum pfeift VW auch bei Lkw auf Wasserstoff

Lkw sollen künftig elektrisch unterwegs sein, auch auf der Langstrecke.

Mehr zum Thema IAA Nutzfahrzeuge
VW T7 Multivan Edition Sondermodell
Neuheiten
Ford Elektro-Lkw
E-Auto
VW ID. Buzz Nutzfahrzeugstudie
E-Auto
Mehr anzeigen