VW Käfer Last Mile Video VW
VW Käfer Last Mile Video
VW Käfer Last Mile Video
VW Käfer Last Mile Video
VW Käfer Last Mile Video 14 Bilder

VW verabschiedet Beetle mit einem Video

Viel Schmalz ölt den Blick nach vorn

Die Produktion des Beetle lief im Juli 2019 aus. Ein herziges Video zieht einen Schlussstrich unter die Geschichte der legendären Modellreihe.

Bereits 2018 zeigte VW auf der L.A. Auto Show die Final Edition des Beetle – als Cabrio. Nicht ganz ein Jahr später, im Juli 2019 lief dann das letzte Modell dieser Final Edition im mexikanischen Puebla vom Band. Aus VW-Sicht endet damit eine 70-jährige Modellgeschichte – Wolfsburg feiert das mit einem Video. Und dieses Video drückt ordentlich auf die Tränendrüsen, bevor es einen Ausblick in die Zukunft versucht.

Schon bei der Filmmusik läutet VW die ganz großen Glocken – „Let It Be“ von den Beatles muss es sein. Der von Paul McCartney komponierte Song erschien vor 50 Jahren. Das Video nennt sich „The last Mile“ – eine witzige Anspielung auf die aktuelle Diskussion um die „letzte Meile“, also darum, wie die letzten Meter bis zum endgültigen Ziel am besten zurückzulegen sind. Dabei geht es vornehmlich um Alternativen zum Auto.

VW Käfer Last Mile Video
VW
Sollen mit Ökostrom die Elektromobilität ankurbeln: Windräder im Käfer-Abschiedsfilm von VW.

Vom Hippie zum wehmütigen Opa

Die Wurzeln des Käfers als KdF-Wagen erspart VW dem Zuschauer – ohnehin eher für das amerikanische Publikum gedacht, zeigt das Video das rundliche Auto als Familienmitglied über Generationen. Ein kleiner Junge fährt im Käfer seiner Eltern mit, lernt mit seinem Vater als Beifahrer Autofahren, fährt allein und besucht im August 1969 als Hippie mit seiner Freundin das legendäre Woodstock-Festival, das nicht in Woodstock, sondern in der Nähe der Kleinstadt Bethel stattfand. Und für die Hippie-Generation steht eher der VW Bulli als der Käfer.

VW Beetle Final Edition
Newspress
Final Edition: Das Beetle Cabrio lief bis Juli 2019 im mexikanischen Puebla vom Band.

Schwangere Frau, Kind, Opa – alles mit dem Käfer – und dazu immer „Let it be“. Dann ein bisschen nächtliches Monument Valley und dann Menschen, die zusammenkommen, um den Käfer zu verabschieden. In der Masse der animierten Figuren tauchen Promis wie Andy Warhol oder Kevin Bacon auf.

VW Abschiedsvideo für den Käfer
1:30 Min.

Der Käfer erhebt sich in die Lüfte, verwandelt sich in einen richtigen Käfer und verschmilzt mit dem Mond. Der Erdtrabant wandelt sich sogleich zum VW-Logo, dass an der Front des neuen VW ID. prangt. Diesen leicht kitschigen Übergang bekommt VW hin, ohne auch nur in einer einzigen Sequenz die Käfer-Nachfolger New Beetle (1997 bis 2005) und Beetle (2011 bis 2019) zu zeigen. Der letzte „echte“ Käfer lief 2003 in Mexiko vom Band – inzwischen ist er auch dort weitestgehend aus dem Straßenbild verschwunden.

Umfrage

1131 Mal abgestimmt
Soll VW einen elektrischen ID. Beetle bauen?
Klar, die Geschichte muss weitergehen.
Nein, der Käfer hat mich schon immer genervt.

Fazit

VW’s Abschiedsvideo für den Käfer ist nichts anderes als ein Werbevideo für die neue elektrische ID.-Reihe. Das Produktionsende des Beetle 2019 ist der Anlass für das Video, er spielt aber im Film keine Rolle. Das schmalzige Video muss nicht jedem gefallen, es zeigt aber deutlich, wie radikal VW in Sachen Elektromobilität nach vorn schaut. Mit der „Er läuft und läuft und läuft“-Aura des originalen VW Käfer dürften jüngere Amerikaner nichts mehr anfangen können.

Auch interessant

VW Arteon Shooting Brake (2020) im Video
VW Arteon Shooting Brake (2020) im Video
8:11 Min.
VW Käfer (Typ 1)
Artikel 0 Generationen 0 Videos 0
Alles über VW Käfer (Typ 1)