Mit dem Citroën C-Zero läutet der französische Autobauer das Zeitalter der Elektroautos ein. Technisch basiert der Kleinwagen auf dem Mitsubishi i-MIEV.

Der Citroen C-Zero ist ein im  Rahmen eine Elektroautokooperation mit Mitsubishi und Peugeot von den Japanern übernommener Kleinwagen mit reinem Elektroantrieb. Der Franzose ist quasi baugleich mit der Mitsubishi-Version und wurde lediglich optisch an die Markenvorgaben angepasst. Auf 3,47 Meter Länge bietet der Kleinwagen vier Personen Platz. Der Gepäckraum variiert zwischen 166 und 860 Liter.

Angetrieben wird der Citroen C-Zero von einem 49 kW und 180 Nm starken Elektromotor an der Vorderachse. Seine Energie bezieht dieser aus einer Lithium-Ionen-Batterie mit einer Kapazität von 16 kWh. damit soll der Citroen C-Zero eine Reichweite von bis zu 150 Kilometer erreichen. Die Ladedauer der Batterie an der konventionellen Steckdose soll bei sechs Stunden liegen. der Citroen C-Zero spurtet in 15,9 Sekunden von null auf 100 km/h und erreicht eine Höchstgeschwindigkeit von 130 km/h.

Alle Citroën C-Zero Generationen

Sportwagen Neuvorstellungen & Erlkönige BMW M2 Coupé Erlkönig Neuer BMW M2 (G87) ab 2022 Kleiner M3 mit über 400 PS

Das „M“ prangt auch künftig am Top-2er von BMW.