Nicht mehr gebaute Baureihen

Über Maybach

Maybach fertigte zwischen 1921 und 1941 Luxus-Automobile von höchstem technischen Anspruch und überragender Qualität. Der Markenname Maybach wurde im Jahr 2002 von Daimler-Chrysler wiederbelebt.

Doch die ambitionierten Pläne, mit dem Maybach ein Auto noch oberhalb der S-Klasse mit allem erdenklichen Luxus zu positionieren, scheiterten. Die Verkaufszahlen blieben weit hinter den Erwartungen zurück, das anspruchsvolle Konzept ging nicht auf. Besonders viel Kritik erntete auch das Design, der nach wie vor kaum im deutschen Straßenbild zu sehen ist.

Nicht einmal auf den asiatischen Märkten konnten die opulenten Luxuslimousinen mit ihrem sehr konservativen Styling überzeugen. Doch die Marke Maybach darf weiter leben, denn die Werkzeuge sind längst abgeschrieben und die Technik erfüllt auch in den nächsten Jahren noch alle Ansprüche an Abgasnormen oder Crashsicherheit. Mercedes versucht, mit zahlreichen Sondervarianten wie dem Zeppelin und einem Landaulet das Geschäft rund um den Maybach doch noch anzukurbeln.

Kleinwagen Neuvorstellungen & Erlkönige Mini John Cooper Works GP Mini John Cooper Works GP (2020) Zwei Sitze und 306 PS ab 45.000 Euro

Auf der L.A. Auto Show enthüllt Mini die Serienversion des neuen JCW GP.