NLS 2 - Nürburgring - 17. April 2021 Stefan Baldauf
NLS 2 - Nürburgring - 17. April 2021
NLS 2 - Nürburgring - 17. April 2021
NLS 2 - Nürburgring - 17. April 2021
NLS 2 - Nürburgring - 17. April 2021 71 Bilder

VLN 2021, 3. Lauf: Showdown mit 33 GT3-Autos

VLN 2021, Vorschau 3. Lauf Showdown mit 33 GT3-Autos

Der letzte NLS-Lauf vor dem 24h-Rennen Nürburgring steht an. Da lässt sich die GT3-Elite nicht lange bitten: 33 Autos sind am Start. Darunter zum ersten Mal in dieser Saison Land Motorsport. Und auch die Scuderia Glickenhaus lässt sich wieder blicken.

Der erste Lauf zur Nürburgring Langstrecken-Serie (NLS) fiel ins Wasser, pardon, in den Schnee. Der zweite Lauf war in Sachen Konkurrenz in der GT3-Klasse überschaubar. Und NLS 3? Das wird sicher ein Leckerbissen für alle Fans, die das Geschehen auf der Eifel-Strecke in unserem Livestream mitverfolgen können. Denn 33 GT3-Boliden sind in der Top-Kategorie gemeldet.

Land Motorsport zurück am Nürburgring

Darunter einige werksunterstützte Besatzungen wie beispielsweise Land Motorsport, die sich im Zeichen der vier Ringe von Audi zum ersten Mal in dieser Saison auf der Nordschleife sehen lassen. Für das Traditionsteam greifen Kelvin van der Linde, Mattia Drudi und Christopher Mies ins Lenkrad.

NLS 2 - Nürburgring - 17. April 2021
Stefan Baldauf
Audi hat bei dieser Ausgabe etwas mehr Verstärkung dabei.

Aber auch die Kollegen von Car Collection und Phoenix haben wieder einige Werksfahrer im Dienst. Bei Car Collection teilen sich Marschall/Haase/Niederhauser sowie Jöns/Müller/van der Linde einen R8, bei Phoenix Racing sind es Stippler/Vanthoor/Vervisch.

Ferrari mit Strafe

Bei Mercedes sind wieder die bekannten Teams GetSpeed und HRT im Einsatz. BMW schickt Rowe Racing, Schubert Motorsport und Walkenhorst mit Werksunterstützung ins Rennen. Das Aufgebot von Porsche bleibt ähnlich stark wie bei NLS2 – Falken, Frikadelli, Manthey, KCMG und Rutronik sind gesetzt. Auf dem "Grello" von Manthey Racing, die das vergangenen Rennen gewonnen haben, sind nur Lars Kern und Michael Christensen gemeldet – Kévin Estre fehlt wegen der Überschneidung mit der WEC im benachbarten Spa-Francorchamps.

NLS 2 - Nürburgring - 17. April 2021
Stefan Baldauf
Der Frikadelli-Porsche gehört zum festen Aufgebot am Ring.

Eine Erinnerung an das letzte Rennen nimmt auch der Octane 126 Ferrari 488 GT3 mit. Wegen einer Kollision von Jonathan Hirschi mit einem V4-Auto muss das Team 10 Plätze weiter hinten starten. Hirschi fiel bereits einmal auf, als er die Nordschleifen-Permit wegen eines Vergehens komplett neu machen musste.

Glickenhaus mit überarbeitetem SCG 004 C

Eigentlich sollte auch die Scuderia Glickenhaus in Spa beim Auftakt der Sportwagen-Weltmeisterschaft sein. Doch die Mannschaft lässt ihr neues Hypercar noch nicht von der Leine. So hat man Zeit, sich in Ruhe auf das 24h-Rennen am Nürburgring mit dem überarbeiteten SCG 004C in der SP-X-Klasse vorzubereiten. Am Lenkrad drehen die Stammpiloten Thomas Mutsch, Felipe Fernandez-Laser und Franck Mailleux.

Das Rennen startet wie gewohnt um 12 Uhr am Samstag (1. Mai). Insgesamt sind 165 Teilnehmer gemeldet. Zuschauer sind nach wie vor nicht vor Ort erlaubt.