VW Tavendor SUV China MIIT
VW Tavendor SUV China
VW Tavendor SUV China
VW Tavendor SUV China
VW Tavendor SUV China 7 Bilder

Sie haben das Limit frei verfügbarer Artikel für diesen Monat erreicht.

Registrieren und kostenlos weiterlesen

Wir verwenden Ihre E-Mail Adresse, um Ihnen Angebote zu ähnlichen Produkten oder Dienstleistungen aus unserem Haus anzubieten. Sie können diesen Dienst jederzeit mit dem in der E-Mail befindlichen Abmeldelink beenden oder der Nutzung Ihrer Daten zu Werbezwecken widersprechen unter motorpresse@datenschutz.de.

Mit Ihrer Registrierung erklären Sie sich mit unseren Nutzungsbedingungen einverstanden und nehmen die Datenschutzerklärung zur Kenntnis.

SUV

VW Tavendor: Weiterer XXL-SUV für China

VW Tavendor Weiterer XXL-SUV für China

Im SUV-Kosmos von VW geht mit dem Tavendor ein neuer Stern auf – allerdings nur auf dem chinesischen Markt.

Der Volkswagen-Konzern hat in China zusammen mit seinen Kooperationspartnern aktuell 18 SUV- und Crossover-Modelle am Start. Jetzt rückt mit dem Tavendor ein weiterer großer SUV ins Portfolio. Erst Infos zum neuen Modell wurden jetzt über das chinesische Ministerium für Industrie und Informationstechnik (MIIT) veröffentlicht.

Technik aus dem MQB

Der neue Tavendor wurde in Zusammenarbeit mit dem Kooperationspartner FAW entwickelt und wird auch bei FAW-Volkswagen gebaut. Er ist das Schwestermodell zum VW Teramont, den die Niedersachsen in Zusammenarbeit mit dem anderen China-Partner SAIC entwickelt haben. Technisch basieren beide Modelle auf dem MQB-Baukasten und lehnen sich beide direkt an den VW Atlas an, den VW als XXL-Ausgabe des MQB in den USA anbieten. Die jetzt vom MIIT veröffentlichen Bilder zeigen den VW Tavendor als Fünfsitzer. Beobachter gehen aber davon aus, dass bei einem Radstand von 2.980 Millimeter eine siebensitzige Variante des großen SUV folgen wird.

VW Teramont SUV MQB 2017 Polo
VW
VW Teramont SUV MQB 2017 Polo VW Teramont SUV MQB 2017 Polo VW Teramont SUV MQB 2017 Polo VW Teramont SUV MQB 2017 11 Bilder

Beim Design entspricht der 4,94 Meter lange, 2,02 Meter breite und 1,78 Meter hohe Tavendor in den Grundzügen den oben erwähnten Schwestermodellen. Eigenständigkeit zeigt er an Front und Heck sowie bei einigen Details. Das Gesicht mit der hohen Motorhaube prägen die beiden abgedunkelten Klarglasscheinwerfer im Zusammenspiel mit dem flächig schwarz gehaltenen Grill mit zentral platziertem VW-Logo. Markant ist die von den Kotflügeln aus quer über die gesamte Front laufende Chromspange. Zwei weitere Querspangen in Wagenfarbe verlaufen unterhalb des Grills. Den unteren Teil der Schürze prägen zwei große, chromgefasste seitliche Lufteinlässe sowie der komplett schwarz gehaltene untere Lufteinlass.

02/2020, VW Atlas Facelift Modelljahr 2021
Volkswagen of America
02/2020, VW Atlas Facelift Modelljahr 2021 02/2020, VW Atlas Facelift Modelljahr 2021 02/2020, VW Atlas Facelift Modelljahr 2021 02/2020, VW Atlas Facelift Modelljahr 2021 13 Bilder

Die Seitenansicht zeigt ein schwarz abgesetztes Dach mit Dachreling sowie eine weitere Chromspange entlang der Dachlinie bis hinein in die C-Säule. Am Heck sitzen die LED-Leuchten unter einer gemeinsamen über die ganze Heckbreite laufenden Abdeckung. Der Schürzenansatz deutet ein Unterfahrschutzelement an. Je nach Ausstattungsvariante – der Tavendor kommt auch in einer R-Line-Variante – sind zwei ovale oder vier trapezförmige Auspuffendrohre angedeutet. Die R-Version zeigt auch im Gesicht einen anderen Look. Die Kühlluftschächte sind anders gestaltet und mit einer Gitterstruktur versehen.

Nur Vierzylinder-Turbobenziner

Angeboten wird der Tavendor mit zwei Motorvarianten. Als 330TSI setzt er auf einen Zweiliter-Vierzylinder-Turbobenziner mit 186 PS und Vorderradantrieb. Als 380 TSI kommt der Vierzylinder auf 220 PS, die über einen 4-Motion-Allradantrieb verteilt werden. Geschaltet wird in beiden Fällen per Siebengang-DSG.

In China soll der VW Tavendor im dritten Quartal 2022 auf den Markt kommen. Als Grundpreis werden umgerechnet rund 42.000 Euro genannt.

Fazit

VW bringt in China einen weiteren großen SUV auf den Markt. Der Tavendor steht auf dem MQB und wurde gemeinsam mit FAW entwickelt. Er ist das Schwestermodell zu Teramont und Atlas – allerdings mit modernisiertem Design.

SUV Neuvorstellungen & Erlkönige Erlkönig VW Touareg Erlkönig VW Touareg Facelift für den SUV – und dann?

Volkswagen arbeitet derzeit am Facelift des VW Touareg für Ende...

VW
Artikel 0 Tests 0 Baureihen 0 Videos 0
Alles über VW