Mercedes C-Klasse Facelift 2011 in Detroit

Das ist die neue Mercedes C-Klasse

Mercedes C-Klasse Facelift, T-Modell, Limousine Foto: Mercedes 51 Bilder

Die facegeliftete Mercedes C-Klasse startet ab März 2011 bei den Händlern. Optische Retuschen an Front und Heck frischen das Design auf. Der neue V6-Motor im Mercedes C 350 Blue Efficiency soll trotz gestiegener Leistung 31 Prozent weniger Kraftstoff konsumieren.

Die überarbeitete Mercedes C-Klasse hat ihre Gegner im Kampf um die Krone in der Mittelklasse fest im Blick und fokussiert BMW 3er, VW Passat, Opel Insignia, Ford Mondeo & Co. aus neu gezeichneten Halogen-Scheinwerfern. Darunter spannen sich breite LED-Blinker. Optional sind Bi-Xenon-Scheinwerfer inklusive des Intelligent Light System erhältlich.

Dynamischere Optik und Start-Stopp serienmäßig

Der neue Augenaufschlag soll der Mercedes C-Klasse in Verbindung mit dem gleichfalls neu gestalteten vorderen Stoßfänger einen dynamischeren Auftritt verleihen. Im Vergleich zum Vorgänger betonten die Designer die Pfeilung der Kühlermaske zusätzlich. Zwei LED-Tagfahrleuchten im unteren Bereich der Stoßstange und die neue Motorhaube aus Aluminium runden die Schönheitskur an der Front ab. Am Heck soll ein neuer Stoßfänger die Mercedes C-Klasse noch breiter wirken lassen. Zudem wurden die LED Rückleuchten überarbeitet. Reichlich frischer Wind umweht somit die schwäbische Limousine. Er findet dank des nach wie vor niedrigen cW-Wertes von 0,26 auch nach dem Facelift vergleichsweise wenig Angriffsfläche vor.

Doch Mercedes belässt es für seine volumenstärkste Baureihe nicht bei reiner Kosmetik für das Blechkleid. Schließlich fährt die neue Mercedes C-Klasse im Vergleich zum Vorgängermodell über 2.000 Neuteile spazieren. Serienmäßig verfügen alle C-Klasse-Modelle mit Heckantrieb über eine Start-Stopp-Funktion. Wer lieber schalten lässt als die Gänge selbst zu sortieren, darf sich ab Juni 2011 über die weiterentwickelte Siebengang-Automatik 7G-Tronic Plus freuen (Ausnahme: C 300 CDI 4Matic), die erstmals im Mercedes C 250 CDI 4matic zum Einsatz kommen wird.

Mercedes C 350 mit bis zu 31 Prozent geringerem Verbrauch

Das Thema Verbrauchsreduzierung stand selbstverständlich auch bei der neuen Mercedes C-Klasse weit oben auf der Prioritätenliste. Neben der bereits erwähnten serienmäßigen Start-Stopp-Automatik kommen daher bei allen Modellen länger übersetzte Getriebe zum Einsatz. Darüber hinaus verfügen nun alle Benzinmotoren der Mercedes C-Klasse über Direkteinspritzung. Dementsprechend prangt fortan das Blue Efficiency-Logo ausnahmslos auf allen Modellen. Der neue V6-Benziner bereichert das Motorenprogramm der Mercedes C-Klasse. Im Mercedes C 350 Blue Efficiency leistet er 306 PS und 370 Nm - 14 PS und fünf Newtonmeter mehr als im Vorgängermodell. Trotz der Mehrleistung soll der Verbrauch mit durchschnittlich 6,8 Litern auf 100 Kilometern um 1,5 Liter (31 Prozent) unter dem des alten Mercedes C 350 CGI liegen.

Besonders sparsam präsentiert sich der Mercedes C 220 CDI Blue Efficiency, dem in Verbindung mit dem manuellen Sechsganggetriebe 4,4 Liter Diesel für 100 Kilometer genügen sollen - 0,4 Liter weniger als bislang.

Zehn neue Fahrerassistenzsysteme für die Mercedes C-Klasse

Wie bereits in Mercedes E-Klasse, CL und dem neuen CLS halten auch in der neuen Mercedes C-Klasse zahlreiche Fahrerassistenzsysteme Einzug. Unter anderem sollen die Müdigkeitserkennung Attention Assist, ein aktiver Totwinkel-Assistent, ein aktiver Spurhalte-Assistent sowie die Abstandsregelung Distronic Plus gegen Aufpreis für mehr Sicherheit sorgen.

Für bessere Unterhaltung hat die Mercedes C-Klasse optional ein neues Telematik-System an Bord. Es wird auch in den übrigen Mercedes-Baureihen Einzug halten und ermöglicht das drahtlose Abspielen von Musik über Bluetooth sowie die Anzeige eingehender SMS-Nachrichten. Ein größer dimensioniertes Display soll den Bedienkomfort verbessern.

Neue C-Klasse kann ab 10. Januar bestellt werden

Wer die Mercedes C-Klasse mit dem neuen Multimedia-System Command Online ordert, kann künftig sowohl im Stand als auch während der Fahrt im Internet surfen und sich über Sonderziele sowie aktuelle Wetterdaten informieren. Das Navigationssystem verfügt erstmals auch über eine dreidimensionale Darstellung mit plastischen Stadt-Modellen und lässt dem Fahrer auf Wunsch die Wahl zwischen fünf Routen - darunter auch eine besonders ökonomische Wegführung.

Zu welchen Preisen die neue Mercedes C-Klasse ab März bei den Händlern stehen wird, wollen die Schwaben erst am 10. Januar preis geben. Ab diesem Datum sind sowohl die Limousine als auch das Mercedes C-Klasse T-Modell bestellbar.

Alle Motorisierungen der neuen Mercedes C-Klasse

Modell PS 0 - 100 km/h Vmax Verbrauch / CO2
C 180 Blue Efficiency 156 8,9 s 223 km/h 6,4 - 6,9 l/100 km / 148 - 160 g/km
C 200 Blue Efficiency 184 7,8 s 235 km/h 6,4 - 6,9 l/100 km / 150 - 161 g/km
C 250 Blue Efficiency 204 7,2 s 240 km/h 6,4 - 6,9 l/100 km / 150 - 161 g/km
C 350 Blue Efficiency 306 6,0 s 250 km/h 6,8 - 7,0 l/100 km / 159 - 164 g/km
C 350 4matic Blue Efficiency 306 6,0 s 250 km/h 7,4 - 7,6 l/100 km / 174 - 178 g/km
C 180 CDI Blue Efficiency 120 10,8 s 206 km/h 4,9- 5,3 l/100 km / 129 - 140 g/km
C 200 CDI Blue Efficiency 136 9,1 s 215 km/h 4,9- 5,3 l/100 km / 129 - 140 g/km
C 220 CDI Blue Efficiency 170 8,1 s 231 km/h 4,8 - 5,2 l/100 km / 125 - 136 g/km
C 250 CDI Blue Efficiency 204 7,1 s 240 km/h 4,8 - 5,2 l/100 km / 125 - 136 g/km
C 250 CDI 4matic Blue Efficiency 204 7,1 s 240 km/h 5,4 - 5,7 l/100 km / 144 - 152 g/km
C 300 CDI 4matic Blue Efficiency 231 6,4 s 250 km/h 7,0 - 7,2 l/100 km / 185 - 189 g/km
Live Abstimmung 13 Mal abgestimmt
Wie gefällt Ihnen die neue Mercedes C-Klasse?
Sehr gut.
Überhaupt nicht.
Geht so.
Interessiert mich nicht.
Zur Startseite
Die neue Ausgabe als PDF
Tech & Zukunft 03/2019, VW Golf Variant 1.5 TGI CNG Röntgenbild Neuer VW 1.5 TGI evo Golf Variant mit Erdgasmotor kostet 31.480 Euro 03/2019, ADAC-Test SCR-Nachrüst-Katalysatoren Abschluss März 2019 SCR-Nachrüst-Katalysatoren für Euro 5-Diesel ADAC sieht Licht und Schatten im Langzeittest
SUV Skoda Karoq Sportline Fahrbericht Skoda Karoq Sportline (2019) Mit 190 PS ein SPORT-Utlity Vehicle? Fiat 500X 1.6 Multijet, Exterieur Fiat 500X 1.6 Multijet im Dauertest Kleiner Fiat-SUV mit Langzeitqualitäten?
Mittelklasse Cadillac CT5 Modelljahr 2019 Cadillac CT5 (2019) Das ist der ATS- und CTS-Nachfolger Audi A5 e-tron Sportback E6 Codename E6 - Limousine mit E-Antrieb Audi plant A5 E-Tron Sportback als Elektro-A6
Anzeige
Alle Automarken von A-Z
Markenbaum Sideteaser Erlkönige, Neuvorstellungen und Tests von allen Marken