Tesla Model S Tesla
Elon Musk Statue in Tulsa/Oklahoma
Elon Musk Statue in Tulsa/Oklahoma
Tesla Cybertruck
Tesla Cybertruck 25 Bilder

Tesla-Preissenkung für alle Modelle

Bis zu 6% Ersparnis

Tesla hat die Preise seiner US-Modelle kräftig gesenkt. Neukunden können mehrere tausend Dollar sparen. Auch Europa-Modelle werden günstiger.

Eigentlich hebt Tesla gerne seine Preise an – sei es wegen einer neuen Batterie oder wegen neuer per Software freigeschalteter Funktionen. Und kleinere Preisschwankungen gehören bei dem amerikanischen Elektroauto-Hersteller längst zum Tagesgeschäft. Umso mehr überrascht jetzt die deutliche Preissenkung, die Tesla allen seinen Modellen weltweit verpasst – die US-Modelle profitieren besonders stark.

Tesla Model S P100D 4x4 - Test
Rossen Gargolov
Die Preise für das Model S sinken weltweit - in den USA geht es um 5.000 Dollar runter.

Hohe Ersparnisse bei Model S und Model X

Die Preise sinken um bis zu sechs Prozent. Das Model S geht in den USA jetzt bei 74.990 Dollar los (aktuell umgerechnet zirka 68.137 Euro), was einer Ersparnis von 5.000 Dollar (4.543 Euro) entspricht. Das SUV Model X kostet 79.900 Dollar (72.599 Euro), was ebenfalls eine Preissenkung von 5.000 Dollar bedeutet. Auch bei den teureren Ausstattungen von Model S und Model X geht es jeweils um 5.000 Dollar runter.

09/2019, Tesla Model X mit Dethleffs Caravan
Christian Becker
Auch das SUV Model X bietet Tesla in den USA jetzt um 5.000 Dollar günstiger an.

Model 3 ebenfalls günstiger

Und auch Teslas Einstiegsmodell, die Mittelklasse-Limousine Model 3, ist in den USA jetzt günstiger: Es geht bei 37.990 Dollar (34.518 Euro) los, womit der Preis um 2.000 Dollar (1.817 Euro) sinkt.

Gleichzeitig teilte Tesla mit, dass das Laden am Supercharger seit dem 27. Mai 2020 für Neukunden von Model S und Model X nicht mehr kostenlos ist. Besitzer von Model 3 und Model Y müssen von Beginn ans fürs Nachladen bezahlen.

Tesla Model 3 (2019)
Tesla
Selbst beim Model 3 gibt es einen Abschlag: Die Tesla-Einstiegs-Limousine ist in den USA jetzt um 2.000 Dollar günstiger.

Importmodelle in China billiger

Auch für den chinesischen Markt kündigt Tesla Preissenkungen an – Model S und Model Y sind dann um jeweils vier Prozent günstiger im Angebot. Die Preise für das lokal produzierte Model 3 bleiben hingegen unverändert.

In Deutschland beginnen die Preise nach den Senkungen für das Model 3 bei 43.990 Euro, für das Model S bei 82.990 Euro und für das Model X bei 88.990 Euro.

Tesla Roadster Beschleunigung
Neuheiten

Warum Tesla die Preise senkt, ist nicht bekannt. Allerdings haben sich auch in den USA im Zuge der Corona-Krise die Absätze mehr als halbiert. Möglicherweise möchte Tesla jetzt verloren gegangene Umsätze nachholen.

Umfrage

898 Mal abgestimmt
Sind die Modelle von Tesla zu teuer?
Ja, die müssten preiswerter sein.
Nein, die Batterien treiben halt den Preis nach oben.

Fazit

Tesla senkt seine Preise auf dem US-Markt ganz erheblich. Dies kann nur mit dem Wunsch zusammenhängen, den Absatz wieder anzukurbeln – schließlich hat der im Zuge der Corona-Krise auch bei Tesla gelitten. Außerdem konnte Tesla, wie die meisten anderen Autohersteller auch, zweitweise keine Autos produzieren, da die Werke aus Gründen des Gesundheitsschutzes schließen mussten.

Die weltweite Preissenkung kommt auch europäischen Kunden zugute, was auch dem Tesla-Absatz in Deutschland zuträglich sein dürfte.

Auch interessant

Tesla Model Y simuliert Sperrdiff
Tesla Model Y simuliert Sperrdiff
11 Sek.
Tesla Model X
Artikel 0 Tests 0 Generationen 0 Videos 0
Alles über Tesla Model X
Mehr zum Thema Elektroauto
Jaguar XJ Erlkönig
Neuheiten
06/2020, Lordstown Endurance
E-Auto
Audi e-tron S Sportback - E-Auto - Elektromotor - Fahrbericht
Fahrberichte