6/2021, BMW Software Upgrade BMW

BMW: Online-Update für 1,3 Millionen Autos

BMW schickt neue Daten über das Internet Online-Upgrade für 1,3 Millionen Autos

Inhalt von

BMW startet mit einem Online-Upgrade von weltweit 1,3 Millionen Autos, die mit dem BMW Operating System 7 ausgestattet sind. Sie erhalten u.a. neue Navigations-Funktionen.

Über 1,3 Millionen Fahrzeuge, die mit dem seit 2018 angebotenem BMW Operating System 7 ausgestattet sind, will der Autohersteller online, also "over the air", mit einem Software Upgrade versorgen. Seit Anfang Juni erhalten Autos in Deutschland die Datenpakete über das Internet, gefolgt von anderen Märkten.

Mit der Software-Version 21-03 sollen u.a. Funktionen des Sprachassistenten Alexa in mehr Ländern als bisher ins Auto integriert werden. Auch das Navigationssystem BMW Maps wird überarbeitet. Über 120 Millionen "Points of Interest” werden mit zusätzlichen Informationen, beispielsweise Fotos, Öffnungszeiten oder Kundenbewertungen, weiter angereichert. Diese Datenbank wird mehrmals pro Woche aktualisiert.

BMW Modellpflege 2021 2022
Technik erklärt

Die Navigation nutzt Daten aus der Cloud

Neu ist der Zugriff von BMW Maps auf eine Cloud. Damit sollen vor allem schnellere Routenberechnungen möglich sein. Zur Zieleingabe kann der BMW Intelligent Personal Assistant als Sprachbedienung genutzt werden. Auch der Touchscreen sowie der Dreh-Drück-Steller des iDrive können genutzt werden.

Bei der Eingabe einer Adresse sucht die Software automatisch nach Vervollständigungen und schlägt diese vor. Das kennt man auch von der Eingabe eines Suchbegriffs bei Google und Co. Alternativ kann man weiterhin die bekannte Suchmaske für Adressen, unterteilt nach Land, Ort, Straße und Hausnummer, nutzen.

Erlkönig BMW 7er
Neuheiten

Mit dem Upgrade kann man zudem den Spurverlassenswarner dauerhaft aktivieren, wenn gewünscht. Bisher wurde er mit jedem Neustart des Fahrzeugs automatisch wieder angeschaltet. Notorische Nichtblinker haben jetzt also die Möglichkeit, sich durchzusetzen. Außerdem gibt es Fehlerbehebungen bei der Anzeige von Android Auto und der Surround-View-Rangierhilfe.

Nach Angaben von BMW installiert das System die Installationsdateien für das Software Upgrade im Hintergrund, die Installation selbst soll selten mehr als 20 Minuten in Anspruch nehmen.

Fazit

Nicht zum ersten Mal rollt BMW ein Software-Upgrade für Autos mit dem aktuellen Betriebssystem aus. Weltweit sollen 1,3 Millionen Fahrzeuge online aktualisiert werden.

BMW
Artikel 0 Tests 0 Baureihen 0 Videos 0
Alles über BMW