Kaufberatung Jeep Compass Jeep
Kaufberatung Jeep Compass
Kaufberatung Jeep Compass
Kaufberatung Jeep Compass
Kaufberatung Jeep Compass 18 Bilder

Sie haben das Limit frei verfügbarer Artikel für diesen Monat erreicht.

Registrieren und kostenlos weiterlesen

Wir verwenden Ihre E-Mail Adresse, um Ihnen Angebote zu ähnlichen Produkten oder Dienstleistungen aus unserem Haus anzubieten. Sie können diesen Dienst jederzeit mit dem in der E-Mail befindlichen Abmeldelink beenden oder der Nutzung Ihrer Daten zu Werbezwecken widersprechen unter motorpresse@datenschutz.de.

Mit Ihrer Registrierung erklären Sie sich mit unseren Nutzungsbedingungen einverstanden und nehmen die Datenschutzerklärung zur Kenntnis.

SUV

Kaufberatung Jeep Compass: Welches Hybrid-Modell passt zu mir?

Jeep Compass in der Kaufberatung Welches Hybrid-Modell passt zu mir?

Jeep setzt bei seinem kompakten SUV komplett auf Doppelherz-Benziner. Ob mit E-Hilfe und Vorderradantrieb oder als Plug-in mit kräftiger E-Maschine und Allrad: Effizient, zeitgemäß und vielfältig sind alle Compass. Wir erklären die Unterschiede.

Sie denken bei Jeep automatisch an Steilauffahrten, Felsenklettern und Schlammlöcherfurten? Okay, schon richtig. Aber: Die über 80 Jahre alte Marke mit dem Seven-Slot-Kühlergrill kann mehr als Offroader für die Pampa oder luxuriöse Full-Size-SUV liefern. Mit der vollständigen Elektrisierung geht moderne Technik einher. Diese reicht von Fahrerassistenz bis hin zu effizienten, teilelektrifizierten Antrieben. So fliegen beim Compass konventionelle Benziner und Diesel raus, stattdessen stecken zwei unterschiedliche Hybrid-Antriebsstränge in drei Leistungsvarianten unter den Hauben.

Frischer Hybrid

Ganz frisch an Bord seit diesem Frühjahr: der e-Hybrid, bestehend aus einem 130 PS starken 1,5- Liter-Turbobenziner und einem ins Getrag-Doppelkupplungsgetriebe integrierten, 20 PS starken Elektromotor als Starter-Generator sowie Vorderradantrieb. Dieses relativ leichte, kompakte System ermöglicht rein elektrisches Anfahren, Cruisen und Rangieren oder besonders sanften Stop-and-go-Betrieb, für den die 135 Newtonmeter der E-Maschine am Eingang des Siebenganggetriebes locker reichen.

Kaufberatung Jeep Compass
Jeep
Der Typ­2­-Anschluss zum Laden des 11,4-­kWh­-Akkus ist bei allen 4xe­-Plug­-in Serie.

Der Antrieb reduziert den Verbrauch gegenüber den bisherigen Benzinern um bis zu 15 Prozent, wozu auch der moderne Vierzylinder beiträgt. Optimierte Thermodynamik, hohe Verdichtung (12,5 : 1), 350 bar Einspritzdruck sowie der effiziente Miller-Zyklus reduzieren den Schadstoffausstoß sozusagen an der Wurzel; der Riemenstarter-Generator sorgt für komfortablen Stopp-Start-Betrieb, während die E-Maschine beim Verzögern Energie zurückgewinnt und dem Verbrenner dabei hilft, oft am optimalen Lastpunkt zu arbeiten. Vom technischen Aufwand bekommt der Fahrer wenig mit, er muss die Batterie nicht extern aufladen und genießt einen kultivierten Antrieb mit ausreichend Leistung und brauchbarer Reichweite.

Kaufberatung Jeep Compass
Jeep
Die neueste Generation des Uconnect mit 25,7-­Zentimeter­Touchscreen bietet je nach Version serienmäßige Navigation, umfangreiche Konnektivität, Sprachassistenz, Over­-the­-Air­-Updates sowie die Überwachung des Fahrzeugzustands per App.

Wem das nicht genügt, dem sei ein Blick Richtung 4xe-Modelle mit Plug-in-Hybrid empfohlen. Nein, nicht gleich und ausschließlich zum Top-Geländegänger Trailhawk, denn die zahmeren Varianten haben ebenfalls jede Menge Fähigkeiten. Grundsätzlich vor allem die, alle vier Räder anzutreiben. Dazu wirken ein 1,3-Liter-Benziner samt Sechsgang-Wandlerautomatik auf die Vorderachse sowie eine 60 PS starke E-Maschine auf die Hinterachse. Letztere ist immer auf Zack, unabhängig vom Ladestand des 11,4 kWh großen Akkus. Sollte dieser mal (zu) niedrig sein, generiert ein zweiter, vom Benziner angetriebener Generatormotor den nötigen Strom, Jeep nennt das Powerloop. Stichwort Power: Im Gegensatz zum preiswerteren e-Hybrid gibt es den Plug-in-Hybrid 4xe in zwei Varianten: In der Ausstattungsvariante Limited kommt der Benziner auf Wunsch auch mit 130 PS (Systemleistung 190 PS), ansonsten stets mit 180 Benziner-PS und einer Systemleistung von 240 PS. Die E-Maschine liefert grundsätzlich 250 Newtonmeter Drehmoment, der Benziner 270. Je nach Version sind damit Sprints auf 100 in 7,3 Sekunden möglich bei einer Höchstgeschwindigkeit von 200 km/h.

Kaufberatung Jeep Compass
Jeep
Das Mode­-2­-Ladekabel ist bei den Plug-ins Serie, die Easy-Wallbox ist für 499 Euro zu haben.

Rein elektrisch summt der Compass 4xe nicht nur bis zu 52 Kilometer weit, sondern satte 130 km/h schnell, was ihn perfekt für den lokal emissionsfreien Alltag rüstet.

Limited – die großzügige Basis

Kaufberatung Jeep Compass
Jeep
Den Limited gibt es als einzige Compass-Version in drei Leistungsstufen. Immer an Bord: das Uconnect-System, das Infocenter mit konfigurierbarem 10,25-Zoll-Bildschirm, LED-Scheinwerfer und Rückfahrkamera, Keyless Go und umfassendes Assistenzarsenal inklusive ACC.

Und da dieser noch weitere Talente verlangt, stattet Jeep den Compass bereits in der Basis Limited generös aus. Unter anderem mit einem 10,1- Zoll-Infotainment-System samt Live-Service, Apple CarPlay und Android Auto, LED-Scheinwerfern mit Fernlichtassistent, Rückfahrkamera und induktivem Smartphone-Laden, Keyless Go, ACC, vier Allrad-Modi (nur 4xe) sowie Assistenz inklusive Verkehrszeichenerkennung, Geschwindigkeits- und Notbremsassistent, der auch Fußgänger und Fahrradfahrer erkennt.

Upland – der schicke Umweltschoner

Kaufberatung Jeep Compass
Jeep
Neben der Möglichkeit, wie alle Compass grundsätzlich auch lokal emissionsfrei fahren zu können, beweist der limitierte Upland besondere Nachhaltigkeit mit seiner Innenausstattung, die an vielen Stellen auf recycelte Materialien setzt. Zum Teil bestehen diese aus gesammeltem und aufbereitetem Plastik aus dem Meer.

Gegen Aufpreis verbindet der Autobahn-Assistent die automatische Geschwindigkeitsregelung mit Spurführung, was autonomes Fahren auf Level 2 ergibt – serienmäßig übrigens bei der limitierten Sonderserie Upland, die konsequent auf Umweltfreundlichkeit setzt. Nicht wegen der exklusiven Lackierung in Azure Blue-Green mit speziellen Dekors, sondern durch Stoff-/Kunstledersitze mit recyceltem Kunststoff aus dem Meer (Seaqual) sowie Fußmatten, Dachhimmel und Innenverkleidungen aus nachhaltigen und recycelten Stoffen.

S – der Luxuriöse

Kaufberatung Jeep Compass
Jeep
Metallicgraues Finish, Karosserie durchgängig in Wagenfarbe mit schwarz lackiertem Dach, 19-Zöller, Navigationssystem und Lederpolster serienmäßig, elektrische Sitzverstellung sowie Glas-Panoramadach optional.

Sie möchten es lieber gediegen-luxuriös? Dann ist der S Ihr idealer Partner: 19-Zöller, in Wagenfarbe lackierte Stoßfänger und Schweller, elektrisch verstell- und beheizbare Ledersitze, Winterpaket, Navigationssystem, elektrische Heckklappe mit Kick-Öffnungsfunktion sowie dreiteilig umlegbare Rücksitzlehnen, teils Serie, teils als Option, verbinden Funktion mit Eleganz.

Trailhawk – die Offroad-Instanz

Kaufberatung Jeep Compass
Jeep
Clevere Staufächer hat er. Vor allem aber reichlich Bodenfreiheit (über 21 Zentimeter) plus entsprechende Böschungs- und Rampenwinkel sowie passende Karosserieteile und eine eigene Fahrwerksabstimmung inklusive Rock-Modus für den Antrieb.

Sie wollen lieber ins Gelände? Gern, der Trailhawk wartet schon auf seinen 17-Zöllern mit den Offroad-griffigen Reifen. Die mit robustem Stoff bezogenen Sitze und die allwettertauglichen Fußmatten unterstreichen den Anspruch, den Stoßfänger für größere Böschungswinkel samt Unterbodenschutz und der Trailhawk-exklusive Rock-Modus des Selec-Terrain-Allradsystems sowie das zielgerichtet abgestimmte Fahrwerk erfüllen. Über 21 Zentimeter Bodenfreiheit, Böschungswinkel 30,4 Grad vorn und 33,3 Grad hinten sowie ein Rampenwinkel von fast 21 Grad helfen dem Compass, anspruchsvolle Passagen zu meistern, ja, auch mal ernsthafter zu kraxeln. Wer das Gelände im Blick haben will, erledigt das mittels der Bilder von vier hochauflösenden Außenkameras, die auf dem Mittelbildschirm eine 360-Grad-Rundumsicht präsentieren. Klare Sache: Der Compass weist stets die passende Richtung.

Jeep Compass-Varianten

  Limited Upland S Trailhawk
1.5 GSE T4 e-Hybrid 39.600 € 42.100 € 44.100 €
1.3 T4 PHEV (190 PS) 44.100 €
1.3 T4 PHEV (240 PS) 46.600 € 48.600 € 51.100 € 49.600 €
  Limited Upland S Trailhawk
1.5 GSE T4 e-Hybrid 39.600 € 42.100 € 44.100 €
1.3 T4 PHEV (190 PS) 44.100 €
1.3 T4 PHEV (240 PS) 46.600 € 48.600 € 51.100 € 49.600 €

Fazit

Mit dem Compass offeriert Jeep einen ebenso eigenständigen wie zeitgemäßen und alltagskompetenten Kompakt-SUV. Grundsätzlich mit sparsamem Hybrid-Benziner, entweder als Standardversion mit leichter E-Unterstützung oder als Plug-in mit Allradantrieb und der Möglichkeit längeren rein elektrischen Fahrens, kommt der Compass schon als Basisversion Limited serienmäßig komfortabel ausgestattet daher – um in den weiteren Versionen noch ausgeprägteren Komfort und/oder Geländekompetenz anzubieten. Umfassende, grundsätzlich einfach bedienbare Konnektivität und Assistenz in Serie runden das Compass-Paket ab.

Technische Daten

Jeep Compass 1.5 GSE T4 Limited Jeep Compass 1.3 T4 PHEV Limited Limited Jeep Compass 1.3 T4 PHEV Limited Limited
Grundpreis 39.600 € 44.100 € 46.600 €
Außenmaße 4404 x 1874 x 1629 mm 4404 x 1874 x 1649 mm 4404 x 1874 x 1649 mm
Kofferraumvolumen 438 bis 1387 l 420 bis 1230 l 420 bis 1230 l
Hubraum / Motor 1469 cm³ / 4-Zylinder 1332 cm³ / 4-Zylinder 1332 cm³ / 4-Zylinder
Leistung 96 kW / 130 PS bei 5500 U/min 96 kW / 130 PS bei 5550 U/min 133 kW / 180 PS bei 5750 U/min
Höchstgeschwindigkeit 193 km/h 183 km/h 200 km/h
Verbrauch 0,0 kWh/100 km 0,0 kWh/100 km
Alle technischen Daten anzeigen
Zur Startseite
SUV Tests Kosten-und-Realverbrauch-Aufmacher-VW-Tiguan-Allspace-2.0-TDI-4Motion-Elegance.jpg Kosten und Realverbrauch VW Tiguan Allspace 2.0 TDI 4Motion

VW Tiguan Allspace 2.0 TDI 4Motion Elegance im Realkosten-Check.

Jeep Compass
Artikel 0 Tests 0 Generationen 0 Videos 0
Alles über Jeep Compass
Mehr zum Thema Autokauf
 Dauertest Audi A6 Avant
Tests
Audi A4 Avant Allroad 40 TDI Quattro, Mercedes C 220 D t 4Matic All-Terrain
Tests
Mercedes T-Klasse
Fahrberichte
Mehr anzeigen