Silent-Yachts Katamaran Cupra Silent-Yachts

Silent-Yachts: VW stellt E-Motor für Solar-Yacht

Silent-Yachts Katamaran VW stellt E-Motor für Solar-Yacht

Der neue solarbetriebene Katamaran von Silent-Yachts bekommt einen MEB-Antrieb von Volkswagen. Cupra hat das Schiff mitentworfen.

Aus dem Hause Silent-Yachts stammen erste Überlegungen zu einem solarbetriebenen Katamaran mit einem Elektromotor von Volkswagen. Genauer gesagt soll es sich um die MEB-Antriebsmatrix von VW handeln, die in einem von Cupra mitdesignten Katamaran zum Einsatz kommen soll. Der sportliche Seat-Ableger entwirft aktuell gemeinsam mit Silent-Yachts in Barcelona das Schiff mit dem solarelektrischen Antrieb.

"Ich freue mich, mit unseren Partnern an diesem aufregenden neuen Projekt zusammenzuarbeiten", sagt Michael Köhler, Gründer und CEO von Silent-Yachts. Dem ersten Treffen der beiden Unternehmen geht die Tatsache voraus, dass Volkswagen seine modulare Elektro-Plattform für Dritte geöffnet hat. Der elektrische Antrieb soll neben dem Vortrieb des Katamaran selbst auch den gesamten Energiebedarf der Bordelektronik abdecken. Bis zu 100 Meilen Reichweite sollen pro Tag möglich sein. Die bislang im Namen von Silent-Yachts vom Stapel gelaufenen Solar-Schiffe sind zwischen 13 und 24 Meter lang.

Umfrage

420 Mal abgestimmt
Wird sich der Elektroantrieb in der Schifffahrt durchsetzen?
Ja. Ist sauberer und die Zukunft.
Nein. Die werden weiterhin die Luft verpesten.

Fazit

Ein Abstecher ins maritime Geschäft ist für Automobilhersteller keine Neuheit. Die MEB-Matrix hingegen schon. Volkswagen versucht sich nun an solarbetriebenen Schiffsantrieben.