Mercedes B 200 Natural Gas Drive, Seitenansicht Beate Jeske
Mercedes B 200 Natural Gas Drive, Seitenansicht
Mercedes B 200 Natural Gas Drive, Cockpit
Mercedes B 200 Natural Gas Drive, Rundinstrumente, Tacho
Mercedes B 200 Natural Gas Drive, Reichweite, Display
12 Bilder

Mercedes B 200 Natural Gas Drive im Fahrbericht

Erdgasoption für Vielfahrer

Im späten Frühjahr liefert Mercedes die Erdgas-Version der B-Klasse aus – mit mehr Leistung, weniger Verbrauch und mehr Reichweite als beim Vorgängermodell.

Anders als die A-Klasse besitzt die Mercedes B-Klasse auch nach dem Modellwechsel noch einen doppelten Boden – zumindest unter der Rückbank. Intern heißt dieser Raum „Energy Space“ und ist für alternative Antriebsformen wie die neue Erdgasversion vorgesehen. Darin sind im Mercedes B 200 Natural Gas Drive unter anderem drei Hochdrucktanks untergebracht, ohne dass das Gepäckvolumen darunter leidet.

Erdgasantrieb überzeugt

Diese Energiespeicher nehmen zusammen 21 Kilogramm Erdgas auf. Auf Basis des günstigen Normverbrauchs (4,3 kg/100 km) reicht im Mercedes B 200 Natural Gas Drive das für knapp 500 Kilometer. Falls der Vorrat vor der nächsten Tankstelle zur Neige geht, schaltet die B-Klasse automatisch auf den zwölf Liter fassenden Benzintank um.

Manuelles Umschalten ist nicht möglich, denn der Euro 6-Vierzylinder ist auf Gasbetrieb zertifiziert und stößt dabei lediglich 117 Gramm CO2 pro km (Schaltgetriebe) aus – deutlich weniger als der vergleichbare Benziner mit 138 g/km.

Im B 200 Natural Gas Drive (NGD) setzt Mercedes erstmals einen turboaufgeladenen Erdgasmotor ein. Mit 156 PS erreicht er die gleiche Leistung wie der B 200-Benziner, besitzt jedoch ein größeres Hubvolumen von zwei statt 1,6 Liter. Da das Erdgasmodell 110 Kilogramm mehr auf die Waage bringt, fallen die Fahrleistungen etwas schwächer aus.

Mercedes B 200 NGD mit hohem Aufpreis

Die optischen Unterschiede fallen nur dem Kenner ins Auge. In Wagenfarbe lackierte Kunststoffblenden an den Kotflügeln kaschieren, dass der Mercedes B 200 NGD drei Zentimeter höher steht. Vorn trägt er stabförmige statt runder LED-Tagfahrleuchten, am Heckfenster verbessern senkrechte Leisten die Aerodynamik.

Beim Bordcomputer gibt es keine Einschränkungen durch den Gasbetrieb, hier stehen alle Funktionen zur Verfügung. Kleine Abweichungen gibt es bei den Extras: Sportfahrwerk, Night-Paket sowie 17- oder 18-Zoll-Räder sind für den Gas-Mercedes nicht lieferbar, ebenso wenig die umklappbare Beifahrersitzlehne und die verschiebbare Rückbank.

Der größte Wermutstropfen ist jedoch der Preis. Mit 32.368 Euro kostet der Mercedes B 200 NGD rund 4.000 Euro mehr als der B 200 mit Benzinmotor.

Fazit

Die Integration des Erdgasantriebs überzeugt. Der hohe Aufpreis amortisiert sich aber nur bei extremer Kilometerleistung.

Technische Daten

Mercedes B 200 Natural Gas Drive
Außenmaße 4359 x 1786 x 1557 mm
Kofferraumvolumen 488 bis 1547 l
Hubraum / Motor 1991 cm³ / 4-Zylinder
Leistung 115 kW / 156 PS bei 5000 U/min
Höchstgeschwindigkeit 200 km/h
Verbrauch 4,3 kg/100 km
Alle technischen Daten anzeigen
Zur Startseite
Nutzfahrzeuge Neuvorstellungen & Erlkönige Ram 3500 2500 Heavy Duty 2019 Pickup Truck Mehr als 1.350 Newtonmeter Drehmoment Monströser 2019 RAM Heavy Duty
Mercedes B-Klasse
Artikel 0
Tests 0
Generationen 0
Alles über Mercedes B-Klasse
Mehr zum Thema Erdgas
03/2019, VW Golf Variant 1.5 TGI CNG Röntgenbild
Alternative Antriebe
2/2019, LKW Autobahn
Tech & Zukunft
Opel Astra 1.4 CNG, VW Golf 1.4 TGI, Exterieur
Tests