F1 Michael Schumacher dpa
F1 Michael Schumacher
F1 Michael Schumacher
F1 Michael Schumacher
F1 Michael Schumacher 153 Bilder

Michael Schumacher

1997: Die Schmach von Jerez

In der Saison 1997 kann Schumacher mit Ferrari erstmals um den Titel kämpfen. Am Ende kommt es zum großen Finale gegen Jacques Villeneuve in Jerez. Doch statt des dritten Titels erlebt Schumacher beim Saisonfinale einen der bittersten Momente seiner glorreichen Karriere.

Die zweite Ferrari-Saison beginnt mit Enttäuschungen und einer Siegesserie von Jacques Villeneuve. Erst in Monte Carlo wachte Ferrari auf. Schumacher gewinnt zum dritten Mal im Fürstentum. Nach seinen Siegen in Montreal und Magny-Cours liegt er wieder auf Titelkurs. Bis ihn auf seiner Schicksalsstrecke Silverstone ein Radlagerschaden in Führung liegend aus dem Rennen reißt.

Achterbahnsaison für Schumacher

Dafür kämpft sich der Ferrari-Pilot mit einem Sieg in der Regenlotterie von Spa wieder zurück an die Spitze der WM-Tabelle. Die er mit zwei Knalleffekten am A1-Ring und am Nürburgring wieder an Villeneuve verliert.

Beim GP Österreich fällt Schumacher wegen einer Boxenstrafe zurück auf Rang sechs, weil er unter gelber Flagge überholt. Das Opfer Heinz-Harald Frentzen berichtete seiner Box von dem Vorfall über Funk, und Williams meldet den Regelverstoß prompt bei der Rennleitung.

Kollision mit Bruder Ralf

Vor eigenem Publikum am Nürburgring dann der Super-GAU. Schumacher kollidiert in der ersten Kurve nach dem Start mit seinem Bruder Ralf. Die Vorderradaufhängung ist eingeknickt. Leere Kilometer für den Ferrari-Mann, volle Punktzahl für Villeneuve.

Beim GP Japan kommt Schumacher ein Eingriff der FIA zugute. Die schließt Villeneuve vom Rennen aus, weil der Kanadier im Training die gelben Flaggen missachtet hat. Er ist Wiederholungstäter. Villeneuve fährt unter Berufung, wird durch die Zusammenarbeit zwischen Schumacher und seinem Adjutanten Eddie Irvine ausgetrickst und verliert seinen fünften Platz Tage später am grünen Tisch.

Showdown in Jerez

So kommt es zum großen Showdown zwischen Schumacher und Villeneuve in Jerez. In der 48. Runde startet der Kanadier einen Überraschungsangriff auf den Ferrari. Schumacher fährt dem Williams beim Abwehrmanöver in den linken Seitenkasten, rutscht ins Kiesbett und bleibt stecken. Villeneuve krönt sich als Dritter zum Champion. Schumacher trifft weltweite Kritik. Die FIA reagiert auf das Manöver. Sie entzieht dem Deutschen alle WM-Punkte der Saison 1997.

Übersicht: Rennstatistik von Michael Schumacher
Das könnte Sie auch interessieren
Sergio Perez - GP Russland 2020
Aktuell
Sebastian Vettel - Ferrari - Formel 1 - GP Russland - Sotschi - 26. September 2020
Aktuell
Lewis Hamilton - Mercedes - Formel 1 - GP Russland - Sotschi - 26. September 2020
Aktuell