Über Ford Transit

Der Ford Transit erlebte seine Geburt, als die Wirtschaft der jungen Bundesrepublik gerade laufen lernte. Er transportiert aber dank ständiger Runderneuerung weiterhin juvenil die aufgebürdeten Lasten.

Bis zur Taufe auf den Namen Transit musste der Ford aber acht Jahre warten. Denn er wurde 1953 noch unter dem Namen FK 1000 (für "Ford Köln" und "1000" kg Nutz­last) eingeführt. Erst mit der zweiten Generation kam die Bezeichnung Ford Transit aufs Auto. Unabhängig davon ist er von 1953 bis heute durch alle Generationen hin­durch als Kastenwagen, Pritschenwagen und Kleinbus in zahleichen Versionen er­hält­lich. Wie bei dem Genre üblich, dient der Ford Transit für die unterschiedlichsten Auf- und Umbauten für gewerbliche wie kommunale Einsatzgebiete – und als Basis für viele Camper.

Die sechste Generation erhielt den Titel "Van of the Year 2007". Als einziges Nutzfahrzeug ist der Transit alternativ mit Front- oder Heckantrieb zu bestellen, bis zum 3,5-Tonner auch mit Allradantrieb.

Motorsport Aktuell Formel Schmidt - Saisonrückblick „Formel Schmidt“ Saisonrückblick Die Tops und Flops unserer F1-Experten

Unsere Expertenrunde schaut zurück auf die Saison und blickt auf 2020.