Aktuelle Baureihen

Nicht mehr gebaute Baureihen

Über Isuzu

Isuzu gehört zu den ältesten japanischen Automobilherstellern. Das Unternehmen wurde 1916 gegründet, fertigte zunächst Wolseley-Modelle in Lizenz und stellt seit 1953 eigene Automobile her.

In Deutschland wurde die Marke besonders durch den Isuzu Trooper bekannt, dessen dritte Modellgeneration auch von Opel als Monterey verkauft wurde. Schon seit 1971 hatte sich der Opel-Mutterkonzern General Motors an der japanischen Marke beteiligt. 2006 verkauften die Amerikaner ihre Anteile an dem japanischen Konzern, behielten allerdings mehrere Motorenwerke.

Nachdem sich die ehemals für den Vertrieb des Isuzu Trooper zuständige Schweizer Frey-Gruppe zurückgezogen hatte, war das japanische Unternehmen einige Jahre nicht mehr auf dem deutschen Markt vertreten. Seit kurzem sind die Japaner hierzulande aber wieder aktiv und startet mit dem geländetauglichen Pickup D-Max eine neue Offensive. In den vergangenen Jahren hatte Isuzu in Deutschland nur ein Forschungszentrum für Dieselmotoren unterhalten.

Nutzfahrzeuge Neuvorstellungen & Erlkönige Le Voyageur Liner 12 T Atego Messe CMT 2020 – Luxus-Wohnmobile Giganten für die große Reise

Auf der Messe CMT in Stuttgart gibt es auch Schwermetall zu sehen.