Aznom Palladium Aznom Automotive
Aznom Palladium
Aznom Palladium
Aznom Palladium
Aznom Palladium 21 Bilder

Aznom Palladium

Die All-Terrain-Hyper-Limousine

Aus Italien rollt eine neue Super-Duper-Hyper-Limousine an. Der Aznom Palladium ist sechs Meter lang und kommt mit Allradantrieb.

Glaubt man der italienischen Automobil-Manufaktur Aznom Automotive, dann rollt mit dem Palladium eine Auto auf uns zu, wie wir es noch nie gesehen haben. Der Autobauer, der den Namen seiner Heimatstadt Monza verkehrt herum nutzt, setzt dabei auf zahlreiche Hyperlative.

Zwei Meter hohe Allrad-Limousine

Der Aznom Palladium wird als Limousine titutliert. Die kommt mit einer Länge von sechs Metern daher und soll beeindruckende zwei Meter in der Höhe messen. Das könnte damit zusammenhängen, dass der Palladium auf jedem Terrain vorwärts kommen soll. Dazu müsste eine Limousine über ausreichend Bodenfreiheit verfügen, was sich wiederum auf die Höhe auswirkt – und schon sind wir bei den zwei Metern. Natürlich kommt der Palladium mit einem potenten Motor und Allradantrieb. Ein 5,7 Liter großer Twinturbo-Benziner liefert 700 PS und 900 Nm Drehmoment, die vorwiegend auf die Hinterräder fließen. Bei Bedarf klinken sich die Vorderräder ins Antriebsgeschehen ein.

Aznom Palladium
Aznom Automotive
Ein durchgehendes Lichtband und große Entlüftungsöffnungen trägt das Palladium-Heck.

Design-Paten für den Palladium sind die großen Limousinen der 1930er Jahre. Bei der Materialauswahl gab es nur den Griff in die Fächer mit den ganz teuren und edlen Stoffen. In Gänze entblättert sich die Hyper-Limousine erst Ende Oktober 2020 auf der Milano Monza Open Air Motor Show. Gebaut werden sollen vom Aznom Palladium nur zehn Exemplare – jedes davon speziell auf seinen Käufer zugeschnitten.

Fazit

Sind Offroad-Limousinen das nächste Große Ding der Autobranche? Kann sein, schließlich soll neben Aznom auch Daimler eine solche SUL planen (mehr dazu lesen Sie hier). Wir sind gespannt, ob sich diese Karosserie-Mixtur durchsetzen kann.