Bugatti Spartacus SUV Sajdin Osmancevic

Bugatti Spartacus

Die Vision eines SUV

Rolls-Royce hat es mit Cullinan vorgemacht, Bentley mit dem Bentayga. Luxus-Hersteller können SUV. Warum also nicht auch Bugatti?

Mit dem Spartacus hat der Automobildesigner Sajdin Osmancevic ein solches Auto visualisiert und auch gleich eine Ansage in Richtung der Autohersteller formuliert: „Das Projekt soll Designer und Hersteller ermutigen, Grenzen zu überschreiten und Designs mit starkem und unverwechselbarem Charakter hervorzubringen.“

Mit dem Bugatti-SUV will er eine Kombination von Moderne und Tradition erreichen, und nicht von ungefähr zeugt der Name Spartacus. Der SUV sei ein trainierter und bestens ausgebildeter Kämpfer.

Rolls-Royce Cullinan (2018)
J. Lipman
Der Rolls Royce Cullinan ist der Beweis: Luxus-Hersteller könne auch SUV bauen.

Geschwungene Seitenlinie als Zitat

Der geschwungenen Linien des Bugatti zitieren die Historie und sind auch bei dem Computer-Modell nicht wegzudenken. Sie umrahmt die Fahrgastzelle, bildet eine schwungvolle C-Säule und führt den Blick zu den sehr dynamisch ausgeprägten hinteren Kotflügeln. Das Dach scheint über dem optisch durchgehenden Fensterband zu schweben.

Umfrage

2004 Mal abgestimmt
Braucht Bugatti einen SUV?
Ja, passt gut zur Marke!
Nein, nicht noch ein SUV!

Die Front ist massiv, aggressiv und dynamisch. Der typische Hufeisengrill der Marke samt Logo prangt prominent in der Mitte. Begleitet von schlitzförmigen LED-Scheinwerfern und riesigen Lufteinlässe, lässt dieser SUV keinen Zweifel an seiner Potenz. Die geschwungene Motorhaube prägt gleichzeitig auch die vorderen Radkästen. Am Heck zeigt sich das Frontdesign mit den niedrigen Leuchten und den großen Sicken. Ein martialischer Diffusor bildet zusammen mit dem Schriftzug „Spartacus“ den Abschluss des Hecks.

Antrieb? Elektrisch! SUV? Niemals!

Zum Antrieb macht der Bosnier Sajdin Osmancevic keine Angaben, aber hier dürfte Bugatti-CEO Stefan Winkelmann Aufschluss geben. Das zweite Modell der Marke werde keinen Hybrid-Antrieb tragen. „Ich denke, dass ein BEV (batterieelektrisches Fahrzeug, d.Red.) eine bessere Lösung ist, als ein Hybridantriebssystem“, sagte er unlängst. Aber er sagte auch: „Es wird keinen SUV geben“. Ein SUV passe nicht zur Marke oder zur Tradition von Bugatti. Punkt. Dann bleibt der Bugatti Spartacus also nur eine Vision, auch wenn Sajdin Osmancevic als freier Exterieur-Designer schon für den ein oder anderen deutschen Autohersteller gearbeitet hat.

Bugatti Spartacus SUV
Bugatti Spartacus SUV Bugatti Spartacus SUV Bugatti Spartacus SUV Bugatti Spartacus SUV 11 Bilder
Oberklasse Neuvorstellungen & Erlkönige Erlkönig Porsche Panamera Erlkönig Porsche Panamera (2020) Facelift erstmals abgeschossen

Porsche arbeitet an einem Facelift für die 2. Generation des Panamera.

Bugatti
Artikel 0
Tests 0
Baureihen 0
Alles über Bugatti
Mehr zum Thema SUV (Sport Utility Vehicle)
Audi AI:TRAIL quattro
E-Auto
Erlkönig Ford Bronco
Neuheiten
Kia Kona Elektro
E-Auto