Chevrolet Pickup-Camper Brown Sugar River City Rods
Chevrolet Pickup-Camper Brown Sugar
Chevrolet Pickup-Camper Brown Sugar
Chevrolet Pickup-Camper Brown Sugar
Chevrolet Pickup-Camper Brown Sugar 22 Bilder

Chevrolet C30 Pickup-Camper „Brown Sugar“

Das wohl coolste Retro-Wohnmobil ist verkauft

Die Tuner River City Rods haben für die SEMA 2019 einen 1983er Chevrolet C30 zum Pickup-Camper umgebaut. Passend zum Baujahr wurde das Wohnmobil in Retro-Farben lackiert und "Brown Sugar" getauft. Kürzlich wurde das Wohnmobil auf eBay für 100.099 Dollar (ca. 91.345 Euro) versteigert.

River City Rods aus Davenport Iowa haben sich auf das Bauen von Hot Rods spezialisiert. Getreu nach ihrem Motto "Die Dinge bauen, an die du nicht gedacht hast" haben sie einem 1983er Chevrolet C30 einen 5,8 Liter V8-Motor sowie eine Luftfederung verpasst und eine Camping-Kabine aufgesetzt. Die Luftfederung sorgt dafür, dass die Vorderachse des Chevrolet bis wenige Zentimeter über dem Boden abgesenkt werden kann. Zwar ein nettes Feature zum Angeben, aber für den echten Campingbetrieb nicht zu gebrauchen. "Brown Sugar" war eine Sonderanfertigung für die SEMA 2019. Laut Goodguys Rod & Custom Magazin war es das meist fotografierte Fahrzeug der Messe.

Pickup-Camper im Stil der 70er und 80er Jahre

Chevrolet Pickup-Camper Brown Sugar
River City Rods
Der 1983er Chevrolet kann bis kurz über den Boden abgesenkt werden.

Der Name "Brown Sugar" bezieht sich auf die Retro-Lackierung des Fahrzeugs. Neben der dominierenden Farbe braun, kommen außerdem gelbe, rote und orangefarbene Längsstreifen an Fahrer- und Beifahrerseite sowie quer über der Motorhaube zum Einsatz. Passend zum Baujahr des Pickups ist das gesamte Ex- sowie Interieur auf den Stil der 70er und 80er Jahre angepasst. Die Polster von Fahrer- und Beifahrer sind mit einem gleichfarbigen Karomuster verziert und laut River City Rods auch bei langen Fahrten bequem. Die Lenkung und Federung stammen von der Firma GSI.

Junggesellenbude trifft Wohnmobil

Chevrolet Pickup-Camper Brown Sugar
River City Rods
In zwei alten Whiskey-Fässern befinden sich zwei große Subwoofer.

Holz dominiert die Wohnmobil-Kabine von Brown Sugar. Im Parkett-ähnlichen Boden glänzt das Logo der Tuner. Die einmalige Einrichtung entspricht ganz den Vorstellungen von River City Rods. Sie haben etwa eine Vintage-Kühlbox von Coca Cola zum Waschbecken umfunktioniert sowie alte Whiskey-Fässer zu Halterungen für zwei große Subwoofer umgebaut. Der Kühlschrank ist ebenfalls eine Spezialanfertigung. Das Sofa sowie die Front der Schlafkoje über dem Fahrerhaus sind mit Leder bezogen. Der Einstieg für den Camper ist am Heck des Fahrzeugs, allerdings kommt man auch durch einen Durchgang im Fahrerraum ins Innere. Das Bett muss dann zum Schlafen einfach aufgeklappt werden.

Brown Sugar sieht nicht nur gut aus, sondern ist auch ein voll einsatzfähiger Camper. Neben der Inneneinrichtung ist auch eine, für US-Wohnmobile, typische 30-A-Batterie sowie ein Frisch-, Grau- und ein Schwarzwassertank eingebaut. Das Fahrzeug eignet sich perfekt dazu Autoshows und Fantreffen von Chevrolet zu besuchen, aber wohl eher weniger für einen ausgedehnten Camping-Trip in die raue Natur Nordamerikas.

Auch interessant

GM zeigt erste Details zur EV-Plattform
GM zeigt erste Details zur EV-Plattform
35 Sek.