Fuso Canter 2021 Leicht-Lkw Daimler

Fuso Canter: Neuer Leicht-Lkw startet in Europa

Fuso Canter Neuer Leicht-Lkw startet in Europa

Die Daimler-Tochter Fuso bringt die neue Generation des Leicht-Lkw Canter an den Start. Ab August ist das neue Modell europaweit bestellbar.

Über seine japanische Nutzfahrzeugtochter Fuso steuert Daimler ab August 2021 eine neue Generation des Leicht-Lkw Canter für den Verteilerverkehr auf den europäischen Markt. Der neue Fuso Canter soll vor allem mit seiner neu gestalteten Kabine, mehr Komfort und einer verbesserten Sicherheitsausstattung punkten.

Wie sein Vorgänger ist der neue Fuso Canter in fünf Gewichtsklassen (von 3,5 bis 8,55 Tonnen), mit sechs Radständen (2.500 mm bis 4.750 mm), drei Motoren (130 bis 175 PS) und den drei Kabinenvarianten Standard, Komfort und Doppelkabine erhältlich. Die Standardkabine ist 1,70 Meter breit, die beiden anderen Versionen fahren im Zwei-Meter-Format vor. Neu ist die Auslegungsoption der Standardkabine als Rechtslenker, neu ist aber auch die Radstandvariante mit 3.400 Millimeter. Ausgerüstet mit einem neuen Abgasstrang erfüllen jetzt alle Dieselantriebe erfüllen die Abgasnorm Euro VI – Step E. Der rein elektrisch angetriebene E-Canter debütiert in Japan Ende 2022 und soll dann ab Anfang 2023 auch in Europa verfügbar sein.

Modernisiertes Design

Fuso Canter 2021 Leicht-Lkw
Daimler
Der neue Canter tritt wieder in fünf Gewichtsklassen an.

Der neue Canter zeichnet sich durch eine neu und flächiger gestaltete Front aus. Der Bereich unter der Scheibe und der über dem Kühlergrill erscheinen nun als schwarze Flächen. Der Kühlergrill selbst trägt eine Wabenstruktur. Dazu gibt es neu gezeichnete Scheinwerfer – optional mit LED-Technik – und eine neue Frontschütze mit kleineren Nebelscheinwerfern. Eine verbesserte Dämmung senkt das Innengeräuschniveau, die vergrößerte Frontscheibe erhöht die Übersichtlichkeit.

Mehr Sicherheit gegen Aufpreis

Auf der Optionsliste des neuen Fuso Canter steht jetzt auch ein Abbiege-Assistent, der den Fahrer per Radarsensoren vor bewegten Objekten und stationären Hindernissen auf der Beifahrerseite warnt. Zur weiteren Sicherheitsausstattung zählen ein Notbremssystem ESP und eine Spurverlassenswarnung. Gegen die Folgen von Heckunfällen hilft ein verstärkter Unterfahrschutz.

Die Produktion des neuen Fuso Canter für den europäischen Markt startet im Dezember 2021 im europäischen Fuso-Werk in Tramagal, Portugal. Bestellbar ist er ab sofort. Ausgeliefert werden die ersten Modelle ab dem ersten Quartal 2022.

Fazit

Daimler bringt mit dem neuen Fuso Canter einen modernisierten Leicht-Lkw auf den europäischen Markt. Der soll vor allem mit seiner neuen Kabine und dem leider aufpreispflichtigen Abbiege-Assistenten punkten.