Lexus LX 570 Concept Car J201 Lexus
Lexus LX 570 Concept Car J201
Lexus LX 570 Concept Car J201
Lexus LX 570 Concept Car J201
Lexus LX 570 Concept Car J201 20 Bilder

Lexus LX 570 Concept Car J201

Toyotas Luxus-SUV im Berserker-Modus

Lexus hat in den USA den LX 570 mit reichlich Offroad-Zubehör aufgerüstet. So wird aus dem dicken Luxusdampfer ein kerniges Geländegerät namens J201.

US-Hersteller sind in gewissen Dingen sehr viel pragmatischer als solche in Deutschland. Dazu gehört auch die US-Division von Lexus, wie sich jetzt gerade wieder an dem als Concept Car bezeichneten J201 beweist. Während bei VW, Mercedes, BMW oder sonstigen honorigen Institutionen eine monatelange konzerninterne Bewertungs-, Abwägungs- und Genehmigungsmaschinerie auf Hochtouren laufen würde, um auch nur einen Ansaugschnorchel an einen Offroader zu montieren, haben die Lexus-Leute ganz einfach einen kompletten LX570 aufgebrezelt. Mit allem, was der Zubehörmarkt so hergibt, bis hin zum integrierten Wassernapf für mitreisende Fiffis.

Lexus LX570 für Wüstenrallye umgebaut

Den Lexus LX570 muss man in Westeuropa immer ein bisschen erklären. Das ist die dickste Brumme aus Toyotas Edelschmiede, basierend auf dem (bei uns längst nicht mehr angebotenen) großen Land Cruiser Station V8. Ein echter Geländewagen mit echter Geländewagentechnik, weshalb das ganze verschraubte Zubehör-Ornat, das an einem x-beliebigen City-SUV maximal albern wirken würde, auch absolut in Ordnung geht.

Lexus LX 570 Concept Car J201
Lexus
285/70R17. Niederquerschnitt ist was für den Boulevard.

Weil der LX570, Debüt 2008 und mit Ausnahme diverser Facelifts entsprechend seit beachtlichen zwölf Jahren in Amt und Würden, mal wieder ein bisschen Aufmerksamkeit beim Publikum finden soll, stattet Lexus USA die beiden Fahrerinnen Rachelle Croft und Taylor Pawley mit dem pragmatisch als J201 bezeichneten Umbau-Lexus aus, um damit bei der "Rebelle Rally" an den Start zu gehen. Das ist eine rund 2.000 Meilen lange Offroad-Veranstaltung nur für Frauen, die im Oktober durch Kalifornien und Nevada führt. Der Name ist vom internen Lexus-Fahrgestell- und Plattformcode des LX 570, URJ201, abgeleitet.

Um den Antrieb kümmert sich ein 5,7 Liter V8-Benziner, von einem Magnuson Kompressor auf 550 PS aufgeblasen. Nitro Gear-Differentiale und ARB Differentialsperren in den Achsen sorgen dafür, dass der Kraftmotor nicht als Zerspanungsmaschine fungiert. Bereift ist der Lexus J201 mit 285/70 R17 General Grabber X3, die Bremsanlage wurde mit gelochten Scheiben und Performance-Bremsbelägen aufgewertet.

Schutz vor bösem Gestein bieten die Rockslider von CBI an den Schwellern und Unterfahrschutzbleche unter Motor, Getriebe und Tank, ebenfalls von CBI. Das Fahrwerk wurde mit verbesserten Achslenkern von Icon Vehicle Dynamics und Spacern von OEM aufgerüstet. Nachrüst-Sensoren von OEM geben dem Luftfeder-Fahrwerk einen weiteren Höhen-Verstellbereich für die Hinterachse.

Der J201 im Video

Auf dem Dach ist eine Staubox untergebracht, die Sand"bleche" aus Kunststoff aufnimmt, LED Zusatzscheinwerfer von Rigid Industries beleuchten das Spektakel vor dem Wagen. Um die Verwaltung des ganzen Zubehörs kümmert sich ein ARB Linxs Display, mit dem die Beleuchtung, die Achssperren, der verbaute Zusatz-Luftkompressor und der Batteriemonitor angesteuert werden können. Komplettiert wird der Ausbau mit einem Schubladensystem im Heck, einem massiven hinteren Stahl-Stoßfänger mit angebautem Reserveradträger sowie zwei Trinkwasserkanistern mit je 22 Liter Inhalt.

Umfrage

215 Mal abgestimmt
Im Luxus-Lexus durch die Wüste, wär das was für Sie?
Auf jeden Fall, komfortabel über Dünen hünen!
Niemals, so ein V8 verbraucht viel mehr als mein Prius!

Fazit

Bei all dem Elektro-Brennstoffzellen-Rekuperations-Hybrid-Gedöns heutzutage wirkt dieses Auto wie aus der Zeit gefallen – super! Einfach einen dicken aufgeladenen V8 mit Fahrwerk und Reifen für Erwachsene ausgestattet und ab damit ins Gemüse. Auch ein Statement.

Lexus
Artikel 0 Tests 0 Baureihen 0 Videos 0
Alles über Lexus